Reziprok

wechselseitig

Ihr wollt wissen, was "gegenseitig" bedeutet? Gegenseitige Konstruktionen werden durch ihre Bedeutung definiert. Gegenseitige Verben stehen mit dem reziproken Pronomen oder miteinander. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "reziprok" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Gegenseitigkeit ist die Zuordnung zweier unterschiedlicher geometrischer Formen.

Begriffsbestimmung, Sinn, Beispiele und Ursprung

Der Begriff reziprok ist vom Latin reciprocus hergeleitet (Rückkehr auf dem gleichen Weg) und heißt "reziprok" oder "gegenseitig". Heutzutage können die reziproken, gegenseitigen oder zusammenhängenden Folgen oder Folgen als reziprok bezeichnet werden. Tatsachen oder Umstände können auch reziprok sein. Der Reziprokwert ist in der mathematischen Welt exakt der Reziprokwert einer Ziffer.

Das Verhältnis zwischen den beiden Dozenten war - für die Hochschule ungewohnt - von gegenseitigem Respekt gekennzeichnet. Wenn diese Vorauszahlung nicht mißbraucht wird, wird eine spiralförmige, wechselseitige Bewegung in Bewegung gesetzt. Andere wichtige Wörter: beidseitig - Das Wort beidseitig heißt "zweiseitig" oder "zweiseitig"....... marginale - Das Wort marginale stammt von dem römischen Wort margo (Rand)......

affected - Das betroffene Attribut heißt "künstlich", "dekoriert" und bezeichnet.... equivalent - Das adjektivische Äquivalent leitet sich vom mittelateinischen Begriff aequivalents,.... ab.

wechselseitig

Die Bezeichnung "reziprok" ist Gegenstand dieses Artikels. Wir erläutern Ihnen, was unter " Gegenseitigkeit " zu verstehen ist und geben Ihnen einige Beispiel für ein besseres Verstehen. Dabei muss zunächst der Ausdruck reziprok abgeklärt werden. Die Umkehrung ist ein Ausdruck, der oft von Studenten in ihren Brüchen verwendet wird.

Der reziproke Betrag ergibt sich durch Vertauschen des Zählers und des Nenners eines Bruchteils. Der generelle Wortlaut ist wie folgt: Die beiden Frakturen werden als reziprok bezeichnet. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel, wie Sie den Reziprokwert bestimmen können. Weil man oft einen inversen / wechselseitigen Betrag für eine Nummer bestimmen muss, für die man keinen Nennwert "sieht".

ln diesem Falle ist es der erste Nennwert. Noch einmal zur Erinnerung: Die Kehrzahl einer mit dieser multiplizierten Ziffer ist exakt eins. Der Reziprokwert eines Bruchteils wird durch Vertauschen von Nennwert und Zählwerk ermittelt. Ein alternativer Name ist ein Gegenwert.

Spanne class="mw-headline" id="Definition">Definition

Gegenseitige Konstruktionen werden durch ihre Bedeutungen bestimmt. In der Menge gibt es wenigstens zwei Teilnehmer, deren Beziehung untereinander symetrisch ist, d.h. A bezieht sich auf B (z.B. wenn A auf B wirkt) wie B auf A. Die Bezeichnung reciprocal stammt aus dem Latino reciprocus für "auf die gleiche Weise zurückkehren".

Generell kann die Bezeichnung als "alternierend, wechselseitig, miteinander verwandt" bezeichnet werden. In einer prototypisch reziproken Konstruktion verhalten sich also zwei (oder mehr) Teilnehmer gleichberechtigt zueinander, sie sind Agenten und Patienten zugleich (wobei Agenten und Patienten Co-Referenten sind, d.h. sich auf dieselben Teilnehmer beziehen), sie sind symmetrisch zueinander angeordnet.

Je nach ihrer Entstehung gibt es unterschiedliche Typen reziproker Konstruktionen. Der Begriff lexikalisch reziprok bezieht sich auf Begriffe, in denen eine wechselseitige Beziehung ein integraler Teil ihres Sinnes ist. Als Beispiel sei das Wort argumentiert:'(3c)'Hans und Marie argumentieren.'(3d)'Die Mitglieder des Bundestages argumentieren.' Dieser Satz besagt also, dass sich alle Mitglieder des Parlaments einig sind.

Eine solche Gegenseitigkeit sollte hier jedoch nicht näher erörtert werden. In dieser Form der Gegenseitigkeit wird die Symmetrie durch ein Syntaxelement wiedergegeben. Das kann ein Fürwort oder eine spezielle Ausführung sein, wie im Beispiel der Amel. Ansatzpunkt für den Aufbau einer wechselseitigen Beziehung mit diesem Syntaxmittel ist ein Ausdruck einer asymmetrischen Beziehung seiner Teilnehmer zueinander, z.B. (4a) Deutsch: "Hans gibt Maria viele Werke (zu Weihnachten).

Das Freipronomen löst zwar in syntaktischer Hinsicht das Dativobjekt ab, weicht aber von einem "normalen" Sprungpronomen dadurch ab, dass es sich auf beide Teilnehmer verweist (vgl. Hans gibt ihr viele Bücher, sie = Maria), die ihrerseits die Themenfunktion der Bewegung einnehmen. Das Gleiche trifft auf die englische Aussprache zu.

Die gebundenen Prädikate sind von den frei verfügbaren Prädikaten insofern verschieden, als sie nirgendwo in einem Datensatz platziert werden können. Les (zwei) Männer schlagen sich gegenseitig. In einigen Programmiersprachen erfordert die Codierung einer wechselseitigen Beziehung die Repetition des Verbes. Damit wird die vielschichtige Gliederung der wechselseitigen Lage unmittelbar auf die Gliederung der Syntax übertragen.

Der Konstruktionstyp kann einem anderen Schema als bei der Zusammenstellung von zwei Sets nachempfunden werden. Eine Beispielkonstruktion dieser Form der gegenseitigen Auslegung finden Sie in der Amel. Das Kodieren einer wechselseitigen Beziehung verlangt im Amel die Koordinierung von 2 medialen Verben und einer Marker der dritten Person, die bei jeder der beiden Verbformen singulär ist.

Diese ist von der Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abhängig, die an anderer Stelle codiert ist (am Anfang des Satzes und im endlichen Verb). Ils sehet sich an. wörtlich: "Sie sahen, dass sie sahen, dass sie sahen, dass sie es taten. "Ils se sont moqués l'un de l'autre. Die ambitransitiven Vokabeln sind solche mit unterschiedlichen Wertigkeitsrahmen ohne formelle Veränderung der Wörter.

Als gutes Beispiel für den transitiv-reziproken Wechsel dient das englischsprachige Verben kiss: ' (transitiv) vs. Ambitransitivity umfasst also nicht nur die intransitive - transitive, sondern auch die reziproke Form. Generell wird in dieser reziproken Konstruktion ein Verben durch ein Morphom so geändert, dass seine Wertigkeit verringert wird, d.h. dass ein Teil aus dem Wertigkeitsrahmen des Originalverbs gelöscht wird.

Bei einer großen Anzahl von Sprachversionen wird eine wechselseitige Beziehung zwischen den Satzteilnehmern durch einen Zusatz zum Originalverb (nicht reziprok) verschlüsselt. Bei den Kayardilden gibt es einen Ableitungszusatz zum Ausdruck, der unmittelbar die Bezeichnung "reziprok" hat. Daraus lassen sich gewissermaßen neue Vokabeln ableiten, deren Sinn als "sich in wechselseitigem Ving engagieren" beschrieben werden kann (z.B.: mit wechselseitiger V-Aktion beschäftigt).

Genau genommen ist es das gegenseitige Suffix -NTHu-tha. 11b) Bildamiilathaniwaninj Bildamiilathaniwaninj Bildamiilathaniwaninj. Ils sont en train de le délaisser. In Kham wird ein Detransitivator auf das Verben geklebt. Dies allein hat keine wechselseitige oder reflexartige Wirkung, aber die Nummer des Argumentes bestimmt, ob ein Begriff eine reflexartige oder eine wechselseitige Deutung erfährt.

"Ils seither haben sie sich gegenseitig umgebracht." oder "Sie haben sich alle selbst umgebracht. Es gibt in RuneScape einen reziproken Marker mit dem Zusatz -na, der an das Verben angehängt ist. Die Suffixe allein werden in dieser Programmiersprache verwendet, um die wechselseitige Beziehung zwischen den Teilnehmern in einem einzigen Datensatz auszudrücken. 13) Oko-teera-nakwabo. Sie schlagen sich gegenseitig.

Nur, dass der reziproke Marker hier ein Prefix zum Verben ist, nämlich n?e-. In der Regel wird das Prefix zum Löschen des direkten Objekts benutzt. In Tümpisa Shoshone wird nach der Anzahl der Teilnehmer im Text unterschieden. Daher wird für das Zweifache ein anderes Prefix als für den Mehrzahl benutzt.

In dualer Form geht dem Verben das multifunktionale Vorzeichen na- (PMPR = passiv, mediopassiv, reflexiv) voraus. Auffallend ist, dass das Vorsilbe an sich keine wechselseitige Bedeutsamkeit hat. In der Mehrzahl steht das Vorzeichen anna- vor dem Verben, das somit eine wechselseitige Bedeutsamkeit hat. Im Javanesischen unterscheidet sich die Strategie zum Ausdruck der gegenseitigen Beziehungen je nach dem Originalverb und seiner Wertigkeit.

In Transitivverben gibt es zweierlei Arten, eine wechselseitige Beziehung zum Ausdruck zu bringen, zum einen durch einen sogenannten sog. Suffie, zum anderen durch einen Infix: durch Verdoppelung des nicht nasalisierten Stamms + Zusatz -to: durch Zusatz -in- in- im zweiten reduplizierten Stamm: Im nördlichen Saamian findet die Ausbildung einer wechselseitigen Konstruktionsweise durch unterschiedliche Zusatzbezeichnungen statt, die sich je nach Verbform abwechseln.

Malte trifft mich.' vs. gegenseitig: (21b)Máhttejamunoaidn-al-it. In Estnisch wird eine wechselseitige Beziehung auch durch einen Zusatz auf dem Verbsstamm wiedergegeben. Aber nicht nur durch Anhängsel, sondern auch durch Teilchen kann eine wechselseitige Beziehung zwischen den Teilnehmern des Theorems wiedergegeben werden. Hierbei verändert sich die Verb-Form überhaupt nicht (obwohl sie in der Regel von dem Teilchen Galagalas flankiert wird), sondern die Fallfolge ERG:ACC der Parameter wird in ein einzelnes NOM-Argument umgewandelt, das nun die'verschmolzenen' Teilnehmer des Datensatzes wiedergibt.

Nous nous peindrons l'un l'autre. Auch in den obigen Exemplaren finden sich vieldeutige Markierungen, die ebenfalls auf eine wechselseitige Beziehung hinweisen, wie in Tümpisa Shoshone oder in Kham. Auffallend ist, dass in beiden Faellen (unter gewissen Voraussetzungen) sowohl eine wechselseitige als auch eine reflexartige Auslegung der geaeusserten Lage moeglich ist.

Diese beiden Sachverhalte sind zwar eindeutig unterschiedlich, haben aber eine wichtige Eigenschaft: In beiden FÃ?llen Ã?bernimmt ein Teilnehmer des Satzes sowohl eine Vermittlerrolle als auch eine Patientenrolle. Dies kann durch die grammatikalische Darstellung einer Fremdsprache dargestellt werden, oder es werden die Differenzen zwischen den beiden Zuständen reflektiert, in denen eine Fremdsprache verschiedene Konstrukte zur Verwirklichung von wechselseitigen oder Reflexionen verwendet.

Zu letzterer gehören z.B. die englische Sprache, vgl. Reflective: (25)'They like itself' vs.'Reciprocal: (26)'They like other. Pourquoire, warum seid ihr wütend auf euch selbst? Hier kann man die gleiche Bauweise zum Ausdruck einer wechselseitigen oder reflexive Lage sehr gut nachvollziehen.

Mehr zum Thema