Robotron Shop

Der Robotron Laden

Melderelais, Tele Haase Steuergeräte, Phasenausfallüberwachung für Hebebühnen und Endschalter von Bernstein Robotron. Der VEB Kombinat Robotron (Robot and Electronics) Kombinat für Elektrotechnik und Elektronik der DDR. Die Skateboards von Robotron im SHRN Online Shop! Produkte > Hersteller > Robotron. Mehr kostenlose Marktberichte finden Sie im IZ-Shop:.

Die ROBOTRON Professional Mannschaft

Im Jahr 2000 wurde Robotron Skateboards unter dem Firmennamen Sleibnir in Köln gegrÃ?ndet und 2006 in Robotron umfirmiert. Der Robotron besticht durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist eine der kleinen, sympathischsten in Deutschland. In unserem Online-Shop finden Sie neben Robotron-Decks auch Robotron-Räder und Streetwear-Artikel wie T-Shirts, Mützen und Reißverschlüsse sowie dazu passenden Skate-Schuhe.

Zum Robotron-Team gehören Niklas Speer von Kappeln, Carsten Beneker, Fatos Veseli, Daniel Pannemann, Kalle Wiehn, Xaver Pfriedner und Julian Ruhe.

Die Robotron GmbH erneuert die Hardware-Entwicklung

Zum ersten Mal seit dem Fall des Kommunismus vor 28 Jahren hat Robotron wieder eine neue Technik im Angebot. Stattdessen bieten die Dresdener nun kleine Elektronik-Boxen an, die ältere Geräte und Industrieroboter "Industry 4.0" kompatibel machen. "Wir haben diese'Robo-Gates' zusammen mit Turck Duotec aus dem Erzgebirge entwickelt", so Uwe Wieland, der bei Robotron für die industriellen Kundenverantwortlich ist.

"Das Dresdener Traditionsunternehmen zeigt es ab dem kommenden Monat auf der Hannover Messe 2018. Hintergrund: Das Branchenkonzept "Industry 3.0" soll den betroffenen Firmen deutliche Vorteile im Wettbewerb verschaffen. Zudem sollen die Maschinen, Robotern und Werkstücken mit eigener Intelligenz ausgerüstet und so verbunden werden, dass sie den effizientesten Produktionsprozess in dezentraler Weise bewältigen können.

In der Branche 4. 0 werden Geräte und Robotern mit vielen Sensorik- und Netzwerkanschlüssen benötigt - aber das gilt heute kaum noch für einen Maschinenbau. Hier kommt das "Robo-Gate" (Robotron-Tor) ins Spiel: Mit integrierter Computertechnik, spezieller Sensorik und Netzwerkschnittstellen werden die alten Geräte für die volldigitale Fertigung gerüstet.

Mit den verhältnismäßig günstigen Upgrade-Boxen richten sich Robotron Dresden und Turck Duotec aus Grünhain-Beierfeld an kleine und mittlere Betriebe, die sich sowieso keine komplett neue Roboter-Fabrik kaufen konnten. Aber auch den Sächsern ist bewusst, dass die "Industrie 4.0" hoch automatisiert ist. Dort haben sie zusammen mit der HTW Dresden Trainingsprogramme für Mitarbeiter und Maschine in der Testfabrik "Industrie 3.0" erarbeitet, die sie auch auf der Hannover Messe ausstellen werden: Das ist das Ziel der Veranstaltung:

So können zum Beispiel Unternehmer und Führungskräfte von Unternehmen, die auf "Industry 4.0" umsteigen wollen, erfahren, wie dies in ihrer Firma funktioniert, welche Hindernisse zu überwinden sind und welche komplexe Aufgaben zu bewältigen sind. "Es geht um interdisziplinäre Zusammenarbeit", erläutert Wieland, eine der Aufgaben des Lernprogrammes. "Branche vier.

"Die" Lösungen sind für Robotron noch ein junger Geschäftsbereich: Nach dem Fall des Kommunismus hat sich der Firmengründer Rolf Heinemann die Rechte am damaligen DDR-Computerverbund gesichert, seine "Robotron Datenbank-Software GmbH" aber in erster Linie auf Softwareentwicklung und -ausbildung ausgerichtet. Seitdem ist das Traditionsunternehmen kräftig angewachsen, hat 442 Beschäftigte und erzielt einen Umsatz von fast 44 Mio. EUR.

Der erst vor drei Jahren gegründete Bereich "Industrie" unter der Leitung von Uwe Wieland macht heute rund 15 Prozent vom Umsatz aus.

Mehr zum Thema