Rollerblade Skates

Rollschuhe

Rollschuhe sind breit (niedriger Rist) und sehr stabil. An den Inlineskates auf dem Tössuferweg. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Inline Skating" - französisch-deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von französischen Übersetzungen. Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Rollerblades" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für deutsche Übersetzungen. Weil wir selbst begeisterte und aktive Skater sind!

20 Zugriffe auf die Sorte "ROLLERBLADE".

Mit 120 Hits für die Handelsmarke "ROLLERBLADE" ging ROLLERBLADE zu Beginn der 1980er Jahre als Entwickler von Inline-Skates in die Historie ein. Inline-Skates finden unglaublichen Zuspruch und machen die ROLLERBLADES - heute schon ein Begriff für Inline-Skates - zu einer neuen Trend-Sportart. Heute fertigt der Marktleader ROLLERBLADE neben den Klassikern der Inline-Skates auch Sturzhelme, Schutzhelme und weiteres Accessoire für diesen genialen Sommersport.

Besonders die ROLLERBLADE CROSSFIRE mit 90mm Walzen und die SPEEDMACHINE mit 100mm Walzen sind sehr beliebt. Rollenschützer wie die LUX-Serie bieten zuverlässigen Schutz vor dem Sturz an Arm, Ellbogen und Knien. Um Inline-Skaten nicht nur lustig, sondern auch ungefährlich zu machen, verwendet ROLLERBLADE nur ausgesuchte Skater.

Die Bremsanlage ROLLERBLADE ist von höchster Güte und wurde vielfach preisgekrönt. Aufgrund der kontinuierlichen Optimierung der Lauffähigkeit von Gummilagern und Kugellagern können die Walzen viel langsamer und weniger verschleißanfällig sein. Aus diesem Grunde ist ROLLERBLADE momentan die Nummer 1 auf dem Inline-Skater-Markt.

Er stürzte mit seinen Skates, an denen er zwei Metallrädchen angebracht hatte, in einen wertvollen Kristall-Spiegel von übermannshohen, weil er einfach den Stopfen an seinen Zauberschuhen ausgelassen hatte.

Er stürzte mit seinen Skates, an denen er zwei Metallrädchen angebracht hatte, in einen wertvollen Kristall-Spiegel von übermannshohen, weil er einfach den Stopfen an seinen Zauberschuhen ausgelassen hatte. Über die Jahre hinweg sind immer wieder neue Rollschuhkonstruktionen aufgetaucht, die dem Grundsatz folgen, zwei, drei oder mehr Walzen hintereinander zu befestigen.

Aber die ersten Inline-Skates waren alle recht träge, schwierig zu gebremst und sehr wacklig, weil sie mit Normalschuhen angetrieben wurden. Nach der Vorstellung seiner neuen Entwicklung durch einen New Yorker im Jahre 1863, auf vier Holzrädern, zwei vorne und zwei im Hinterland, an jeweils einer Starrachse befestigte und auf einem Hartgummi montierte Laufschuh, wurde die endgültige von für zur Inline Idee.

Erstens wurden zwei Filzgurte an der Schienbeinschiene angebracht, um den Fuß am Rollerskate zu fixieren, und zweitens wurde die Schuhsohle durch zwei Stahlklauen am Skate fixiert. Mit dieser patentierten Entwicklung war es möglich, die Bewegungen des Skatens auf günstigem zu imitieren (Autobahn, glatter Belag, Asphalt), um dorthin zu eilenâ.

Im Jahr 1979 gelang einem amerikanischen Eishockey-Spieler schließlich der große Erfolg mit der ersten Serienfertigung von Inline-Skates, die er âRollerbladeâ hieß. In Dresden ist die Geburtsstätte des Inline-Skaten, wie wir es heute wissen. â??Wir sind gespannt auf Ihre Beteiligung, wenn es wieder heiÃ?t: âDresden skatetâ.

Mehr zum Thema