Root Longboards

Wurzel Longboards

Wurzel Longboard Deck Gypsy Freeride Carving Deck. Root Longboard le Shark (pont seulement) Shop und ligne. Home / Produkte mit dem Stichwort "Root Longboards. Original-Grafikdesign der Longboard-Manufaktur "Root". Auf Root Longboards erhalten Sie handgefertigte Decks aus Deutschland!

Testbericht: Wurzel Longboards Moby Dick

2016 wurde die Story umgeschrieben, als ein Produzent von Downhill- und Freeride-Longboards in Zusammenarbeit mit Peter "Ahab" Markgraf den ersten Vollbluttänzer aus seiner Kompanie herausbrachte. Erste Eindrücke: Die erste Überaschung ist schon da, wenn man das Board aus der Schachtel nimmt: Die Rückseite ist mit einer textilen oder grob stofflichen Faser kaschiert, die die Graphik durchscheinen läßt, aber die Haftung des Brettes um die Länge aufwertet!

Das Brett kommt mit dem hausinternen Standard-Grip von Hirnficker, der einen festen und handlichen Auftritt macht. Der Vorstand als solcher ist der edelste bisher, der es in die Gemeinschaftswohnung meiner Lebensgefährtin und mir gelang. Wie es aussieht, ist es eine gute Bereicherung für die Wanddekoration, da nichts gegen ein anderes Brett im Flur gesagt wurde.

Die Form wurde von Peter Markgraf mitentwickelt, um die Lücke zwischen Skateboard und Longboarding zu schließen, so dass enge und/oder kleine Röllchen mit grinsbaren RKP meiner Meinung nach eine gute Entscheidung sind. In jedem Falle empfiehlt es sich, mit dünnen Stoßdämpfern die Höhendifferenzen durch den Mikrotropfen und den Kickstart auszugleichen.

Schon am Stand wird deutlich, dass dieses Brett von einem hochwertigen Downhillboardhersteller stammt: Das als "flach" angebotene Concave sieht im ersten Augenblick so aus, ist aber auf der Standoberfläche definitiv und auffällig. Dennoch muss man sich darüber im Klaren sein, dass das Brett aufgrund der Steifigkeit auf jede einzelne Aktion stärker als ein flexibles Brett anspricht.

Die Popmusik ist überwältigend und ermöglicht es, gute Höhepunkte bei den Olli's etc. zu erobern. Im Prinzip macht es aber viel Spass beim Tanzen und Freestyle, vor allem durch das niedrige Eigengewicht kann das Brett richtig umgelenkt werden. Vor allem Tricks vom Streetskating wie von Zauberhand, der Balanceakt zwischen Longboarding und Skateboard fahren ist hier meiner Ansicht nach sehr gut durchdacht!

Mit anderen Boards erleiden diese zwar rasch und verursachen immense Schäden, aber hier ist der Tritt das erste, was durch die Steifigkeit und den Trittwinkel bei einer Landung auf den Untergrund auftritt. Auf der positiven Seite wird der größte Teil der Kraft aufgenommen und man hat kein halbes Brett, das in Stücken um die Ohren herumfliegt.

Sie ist definitiv stoßfest und kann leicht gewartet werden. Abhängig vom Aufbau ist in jedem Falle ein größerer Abstand möglich, aber aufgrund der Steifigkeit sind Bodenunebenheiten bereits im Fuss spürbar. Aufgrund der steifen Konstruktion hat das Brett den großen Vorzug, dass man mit der richtigen Buchsenkombination kleine bis mittelgroße Distanzen fördern kann.

Dem Vorstand muss gesagt werden, dass diese Benachteiligungen tatsächlich nur Kompromißlösungen sind, die andere Vorzüge mit sich bringen. Bei rollenden Runden oder einfachem Segeln dazwischen kann man die Kugel auf jedenfall weiter empfehlen, schließlich haben wir eine Tänzerin mit Allround-Fähigkeiten! Die Fackeln, die Konkavität und die Steifigkeit sind, wie schon gesagt, dafür bestimmt, mit diesem Teil umherzugehen!

Meiner Meinung nach ist es in diesem Umfeld ganz offensichtlich, dass Root hier (seien Sie vorsichtig, spielen Sie mit Worten!) ihre Ursprünge hineinspielen lässt. Dies gibt dem Brett definitiv einen einmaligen Charme und macht höllischen Spass! Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass das Brett wegen der Steifigkeit als reine Tänzerin nicht die richtige Entscheidung ist, aber dank dieser steifen Konstruktion sind harte Freestylings und vielleicht auch Freeriden weitere Zusätze, die das Brett zu einem wandlungsfähigen Gefährten machen.

Es ist für mich ein Brett, das als Tänzer gut arbeitet und sich besonders beim Reiten mit anderen Menschen bestens bewiesen hat, weil man sehr beweglich ist, wenn es um unterschiedliche Fahrstile geht.

Ich empfehle dieses Brett nicht für Anfänger, denn es ist etwas ganz Besonderes, obwohl es die Eigenschaften eines Alleskönners hat. Wir versprechen hier nicht zu viel, aber aufgrund meiner ruhigen Art gibt es keinen Bericht über die neueste Harpunen-Technologie für die Wale.

Mehr zum Thema