Rune Longboards Erfahrung

Runen-Longboards Erfahrung

Hersteller: Rune Longboards (Weitere Artikel von Rune Longboards). Rolls, für die erste Rutsche erlebt man einen Super. Rune möchte mit den verschiedenen Decksformen seine Kunden mit dem bestmöglichen Skaterlebnis verwöhnen und bietet durch die Flashmountachsenkonstruktion viel Freiheit beim Cruisen und für erste Erfahrungen mit mehr Geschwindigkeit. User Experience und zur Anpassung von Inhalten und Werbung.

Longboards: Geeignet für Street-Surfer und Asphalt-Cowboys

Die Bezeichnung sagt alles auf dem Langboard - und das hat Auswirkungen auf die Fahrweise des großen Bruders des Klassikers Skateboard: Obwohl der lockere Citycruiser zu groß, zu stark, zu starr für Akrobatiknummern in der Pfeife ist, ist ein Longbord dafür prädestiniert, um große Strecken rasch zu bewältigen und schnelle Abfahrten zu bewältigen - bei richtiger Fahr- und vor allem Abbremstechnik.

Wer noch Tricks spielen will: Die Tricktasche ist auch beim Longboarding nicht so groß. Die Longboards sind trendige und Lifestyle-Produkte, die wirklich Spass machen. Nicht nur für sportlich orientierte Snowboarder, Downhill-Fans und anspruchsvolle Freestyle-Fans ist ein Longbord die ideale Basis. Es gibt für jeden Anspruch das passende, qualitativ hochstehende Board, das sich einfach und exakt lenken läßt.

Außerdem können Sie mit Ihrem Langboard problemlos auf Zug und Buss umsteigen. Longboarddecks sind in sehr verschiedenen Formen erhältlich. Einerseits das symmetrische Freeride- und Board Walking-Deck, andererseits die Cruising-, Carving- und Downhill-Formate: Freeride-Longboards sind außerdem für stilvolle Rutschen manövrierfähig - auch für enge Bögen.

Mit einem anfängerfreundlichen Carving oder Cruising-Longboard, das sich für den täglichen Gebrauch eignet, noch etwas erholsamer. Carving- und Cruising-Boards gibt es auch für viele Tricks. Cruisingbretter bieten ein typisch grundlegendes Fahrgefühl, während Carving Longboards das authentische Surfgefühl eines Skateboards ausstrahlen.

Durch ein wenig Erfahrung und die richtige Fahrweise lassen sich besonders enge Schwünge und entspannte Rundungen erzielen. Verglichen mit Carving- und Cruising-Boards basiert das Boardwalking Deck mehr auf der Voraussetzung "Tricks als Transport" - wobei natürlich auch das letztere ohne Probleme möglich ist. Longboard-Profis, die lieber anspruchsvollere Kniffe als auf Höchstgeschwindigkeit wetten, kommen mit den flexibel einsetzbaren Kartendecks an.

Enthusiasten bieten wir neben dem dazu gehörigen Rollbrett auch Protektorsets zum Schützen von Knie, Ellbogen und Arm. Wer noch ein komfortables Sneakerpaar sucht, das ihn bei seiner neuen Fahrt auf dem neuen Langboard sicher unterstützt, findet es auch bei uns. Die Bezeichnung sagt alles auf dem Langboard - und das hat Auswirkungen auf die Fahrweise des großen Bruders des Klassikers Skateboard:

Obwohl der lockere Citycruiser zu groß, zu stark, zu starr für Akrobatiknummern in der Pfeife ist, ist ein Longbord dafür prädestiniert, um große Strecken rasch zu bewältigen und schnelle Abfahrten zu bewältigen - bei richtiger Fahr- und vor allem Abbremstechnik. Wer noch Tricks spielen will: Die Tricktasche ist auch beim Longboarding nicht so groß.

Die Longboards sind trendige und Lifestyle-Produkte, die wirklich Spass machen. Nicht nur für sportlich orientierte Snowboarder, Downhill-Fans und anspruchsvolle Freestyle-Fans ist ein Longbord die ideale Basis. Es gibt für jeden Anspruch das passende, qualitativ hochstehende Board, das sich einfach und exakt lenken läßt. Außerdem können Sie mit Ihrem Langboard problemlos auf Zug und Buss umsteigen.

Die Longboard-Decks sind in sehr verschiedenen Formen erhältlich. Einerseits das symmetrische Freeride- und Board Walking-Deck, andererseits die Cruising-, Carving- und Downhill-Formate: Freeride-Longboards sind außerdem für stilvolle Rutschen manövrierfähig - auch für enge Bögen. Mit einem anfängerfreundlichen Carving oder Cruising-Longboard, das sich für den täglichen Gebrauch eignet, noch etwas erholsamer.

Carving- und Cruising-Boards gibt es auch für viele Kunststücke. Cruisingbretter bieten ein typisch grundlegendes Fahrgefühl, während Carving Longboards das authentische Surfgefühl eines Skateboards ausstrahlen. Durch ein wenig Erfahrung und die richtige Fahrweise lassen sich besonders enge Schwünge und entspannte Rundungen erzielen. Verglichen mit Carving- und Cruising-Boards basiert das Boardwalking Deck mehr auf der Voraussetzung "Tricks als Transport" - wobei natürlich auch das letztere ohne Probleme möglich ist.

Longboardprofis, die lieber anspruchsvollere Kniffe als auf Höchstgeschwindigkeit wetten, kommen mit den flexibel einsetzbaren Kartendecks zurecht. Enthusiasten bieten wir neben dem dazu gehörigen Rollbrett auch Protektorsets zum Schützen von Knie, Ellbogen und Arm. Wer noch ein komfortables Sneakerpaar sucht, das ihn bei seiner neuen Fahrt auf dem neuen Langboard sicher unterstützt, findet es auch bei uns.

Mehr zum Thema