Sattel Gitarre

Saddle-Gitarre

Durch den Sattel können die Saiten mit geringem Abstand über den Hals geführt werden. Ein Gitarrensattel begrenzt den Schwingbereich der Gitarrensaite am oberen Ende der Gitarre. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an preiswerten E-Gitarren-Ersatzsätteln. Sehen Sie alle Brücken, Saitenhalter und Sättel. Welche Höhe soll der Sattel haben?

Gitarren-Sattelfeile| GITARRE & BASS

Ist ein Sattel nicht richtig eingekerbt, so ist dies vor allem in drei Problembereichen zu sehen: 1) Sind die Einkerbungen zu fest, verklemmen sich die Streicher in der Einkerbung und das Gerät kann dadurch nicht richtig gestimmt werden. Während des Stimmvorgangs produziert die Zeichenkette einen klaren "Ping", und der angestrebte Klang kann nicht exakt eingestellt werden.

Außerdem verliert die zugehörige Zeichenfolge beim Spielen sehr rasch wieder ihre Stimmung. 2 ) Wenn die Kerbungen nicht ausreichend sind, muss die Schnur mit unnötiger Kraft auf die ersten Bundstäbe gedrückt werden. Durch die längere Strecke und den höheren Druck ist der Klang zu hoch und selbst ein komplett richtig eingestimmtes Gerät ertönt in den ersten Registern nicht mehr.

3 ) Ist die Kerbung dagegen zu niedrig, klappert die fragliche Schnur am ersten Bünde, hört sich aber ab dem zweiten Bünde wieder ganz normal an. 3. Bei den meisten Industriegitarren sind die Sattelnuten zu hoch. Drücken Sie dazu die zugehörige Schnur bis zum zweiten Bünd. Entscheidend ist nun der Unterschied zwischen der Oberkante des ersten Bunds und der Unterkante dieser Mensur.

Der minimale Wert wird angegeben, wenn ein Blatt Normalpapier nur zwischen Bünde und Schnur liegt. Zum sauberen Feilen von Sattelnuten benötigen Sie zwingend geeignete Werkzeuge, Sattelfeile. Das liegt daran, dass die Einkerbungen nicht nur in ihrer entsprechenden Höhe gestimmt sein müssen, sondern auch am Saitenhalterpunkt entsprechend der Saitenlage rund sein müssen.

Das Fachgeschäft (z.B. Rockinger) hat gute Sattelfeile im Angebot. Seien Sie aber vorsichtig, denn Sie werden rasch zu tiefliegen. Drücken Sie die zugehörige Schnur am zweiten Bünde nach unten und wählen Sie sie zwischen dem zweiten Bünde und dem Sattel. Wenn kein Geräusch zu vernehmen ist, ist der Sattel zu niedrig und muss nach oben gestellt oder ersetzt werden.

Bei der Feilarbeit ist es sehr darauf zu achten, das Gerät leicht schräg zu positionieren, so dass die Einkerbung auf der Seite der Kopfplatte leicht abfallend ist, so dass die Schnur möglichst genau an ihrem Kontaktpunkt an der Vorderkante des Sattels anliegt. Weitere Grundlagen rund um Ihre Gitarre finden Sie in unserem Gitarren-ABC!

Mehr zum Thema