Schmuck aus Brillen und Skateboards

Bijouterie aus Brillen und Skateboards

Upcyclingschmuck von der Firma Meier aus Hamburg Individualschmuck wird produziert. Der Werkstoff: Altes Skateboard in Verbindung mit Celluloseacetat. Die Schmuckdesignerin und Künstlerin Maurice Schadowske trug als kleines Mädchen eine Acetatbrille. Schon während seiner Lehre als Augenoptiker hat er das Thema geschätzt. Im Jahr 2015 eröffnet er eine Juwelierwerkstatt in St.

Pauli. Aus Zelluloseacetat begann er Schmuck zu machen.

Der Grundgedanke, auch die alten Skateboard-Decks zu verwenden, kam durch einen anderen. Schon nach dem ersten Anlauf und einem großartigen Resultat war absehbar, dass das spezielle Spezialmaterial in den nächsten Jahren regelm? Maurice mochte besonders den Upcycling-Aspekt. Die siebenschichtigen Ahornhölzer der Platten sind für die Herstellung von Schmuck geeignet.

Mittlerweile hat Maurice eine große Sammlung und auch Spezialanfertigungen werden auf Anfrage gefertigt. Ein wunderschöner Einfall, ein Rollbrett, das Sie über Jahre hinweg begleitete, als Kettenanhänger um den Nacken oder als Umhängeband. Diese ganz speziellen Stücke sehen durch die abstrakte, geometrische Formgebung zukunftsweisend aus, die wärmeren Holzfarben kontrastieren angenehm.

Eine tolle Wirkung hat das Griffband, das auf dem Holzbrett verbleibt, so dass das Skateboard-Feeling im Juwel nicht nachlässt. Maurice bearbeitet die Upcycling-Stücke mit filigraner, liebenswerter Arbeit. Celluloseacetat ist ein Biokunststoff aus Baumwolle. Dieser Werkstoff wird als besonders hautverträglich und allergikerfreundlich eingestuft. Unter it´s kann man am besten nur sagen: Altmaterial in Verbindung mit einem erneuerbaren, biologisch abbaubaren Rohmaterial.

Sie können den Schmuck von der Firma Pallibird bei der Firma Stadtkutter in Hamburg und online im Avocado-Store kaufen. Genaue Anschriften und Verlinkungen zu allen Geschäften sind auf der Website von L'Paulibird zu sehen. Auf der Facebook-Seite von Phoenix findet man tagesaktuelle Bilder und Storys aus der Manufaktur.

Erforderliche Kekse und Techniken

Die von uns verwendeten Techniken sind erforderlich, um wesentliche Funktionen zur Verfügung zu stellen, wie die Gewährleistung der Unversehrtheit der Site, Kontoauthentifizierung, Sicherheits- und Datenschutzpräferenzen, Sammlung von internen Informationen für die Nutzung und Wartung der Site und die Gewährleistung, dass die Webseitennavigation und Transaktionsfunktionen intakt sind. Zur Verbesserung Ihrer Erfahrung werden Plätzchen und vergleichbare Techniken verwendet, einschließlich, ohne diese Techniken, können Sachen wie persönliche Empfehlung, Account-Einstellungen oder Lokalisation nicht richtig ablaufen.

Nähere Angaben finden Sie in unserer Politik zu den Themen Plätzchen und ähnliche Techniken. Sie werden unter anderem für folgende Aufgaben eingesetzt: Nähere Angaben finden Sie in unserer Politik zu den Themen Plätzchen und ähnliche Techniken.

Mehr zum Thema