Schuhe Sneaker

Sneaker Schuhe

Hanfschuh "Marley" für SIE & IHN, Schlamm. Niemand kann Bernd Hummel in Sachen Schuhmode täuschen.

Sie streichelte ihm Turnschuhe über den Kopf und nahm ihm den Schuh aus dem Mund.

BVG-Sneaker: Der begrenzte Schuh ist vor allem ein Werbegeschenk.

Die Schuhe mit dem merkwürdigen Titel "EQT-Unterstützung 93/Berlin " sind nicht besonders hübsch. Möglicherweise gibt es ein paar Leute, die schon immer wie ein Sitz der U-Bahn in Berlin zu ihren Füssen sähe. Auf die Wiedererkennbarkeit des schwarz-blau-rosa Polsterbezuges in den U-Bahnen, der nun auch den Sneaker ziert, sind die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sehr Stolz.

Aber das ungewöhnliche Muster ist nicht der Anlass, warum von nun an hundert, vielleicht sogar tausend Berlinerinnen und Berlinern die Beine in den Magen stecken, um ein Pärchen zu bekommen. Du bist mehr an einem Geschäft interessiert: Nicht billig sind die Schuhe mit 180 EUR, aber sie enthalten eine Jahresfahrkarte für U-Bahn, Bus und Straßenbahn.

Eine ähnliche Fahrkarte, die auch die Nutzung der S-Bahn beinhaltet, kosten in der Regel 730 oder 760 EUR. Gegenüber den beiden Läden in Berlin, die sie anbieten, warten seit Sonntag Abend die ersten Interessierten - allerdings erst am Dienstags. Die Schuhe hören sich nur wie ein Geschäft an, sie sind ein großer Werbetrick, von dem vor allem Adidas und BVG profitiert.

Die Jahreskarte ist nur gültig, wenn Sie Ihre Schuhe an den Füssen tragen - an beiden. Ja, das haben sie bei der BVG sogar etabliert, so dass niemand die Vorstellung hat, nur einen U-Bahn-Kicker anzulocken und den anderen wieder zu verkaufen. Ein merkwürdiger Anblick, dass die Leute das Gebäude mit zwei verschiedenen Schuhmodellen verlassen würden, um ein paar Euros zu ersparen.

Aber der Gedanke scheint nicht ganz absurd, wenn man schon einmal in der U-Bahn war. Wenn Sie das Billett vollständig benutzen wollen, müssen Sie jeden Tag die selben Schuhe tragen. Derjenige, der die Turnschuhe in der Kiste hat und überprüft wird, ist ein offizieller Trittbrettfahrer. Du wirst vielleicht etwas müde von diesen Schuhen.

Mit Adidas hat man den Verdacht, dass man die Sneakers im Shop "Overkill" einkaufen kann. Aber auch wenn Sie beide Schuhe an den Füssen haben, müssen Sie darauf achten, nicht von Inspektoren bestraft zu werden. Das Turnschuhticket ist nämlich im Unterschied zur normalen Jahresfahrkarte nicht für alle öffentlichen Verkehrsmittel Berlins gültig.

Das bedeutet, dass die Schuhjahreskarte weniger kostet, denn es gibt nur noch U-Bahnen, Autobusse und Bahnen. Man kann die Tarife kaum miteinander vergleichen, denn eine ordentliche jährliche Fahrkarte ohne Schuhe, die in der S-Bahn nicht gültig ist, gibt es nicht. Da die BVG auch in Zukunft die normalen Eintrittskarten anbieten will, sind die Turnschuhe strikt begrenzt.

Es werden nur 500 Paare verfügbar sein - sie werden am ersten Tag erwartet. Wenn Sie die Schuhe wirklich als Eintrittskarte verwenden wollen, brauchen Sie sie auch in der richtigen Grösse. Wir versprechen, dass sie entsprechend der Frequenz der unterschiedlichen Schuhgrössen in der Population erhältlich sein werden. Doch was nutzt es dem vierten Gast, wenn das vergangene Ehepaar fünf Zahlen zu wenig ist.

Die Fahrgastvereinigung hat die Werbekampagne von Adidas und der BVG bereits kritisch hinterfragt. Sneaker gibt es nach Angaben von Adidas in den Grössen 37 bis 48, wobei dem " Foot Report " zufolge acht Prozente der Damen in Deutschland die Grösse 36 haben. Denn nur so wird der Preis möglicherweise so weit steigen, dass man sich eine gewöhnliche jährliche Eintrittskarte aus dem Erlös erkaufen kann.

Damit kann man die U-Bahn auch in wirklich netten Turnschuhen mitnehmen.

Mehr zum Thema