Skate Pipe

Rollschuhpfeife

Ein Quarterpipe ist nur die Hälfte einer Minirampe und wird auch Viertel genannt. Der Rollstuhlfahrer ist der erste professionelle Rollstuhlfahrer in Deutschland. Schlüpfen Sie in den optimalen Skatepark. Viele Beispielsätze mit "Skater Pipe" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Auf Facebook teilen.

Die Halfpipe steht rechts neben einem Fußballfeld.

Hindernisführer - Was ist eine Viertelpipe?

Die Viertelpfeife ist nur die halbe Minirampe und wird auch Viertel bezeichnet. Im Viertel können Sie alle Übergangstricks wie Lippentricks und Grinds ausprobieren. Durch die Möglichkeit, die Annäherungsgeschwindigkeit selbst zu steuern oder nach dem Einfahren im Flachbett zu verlängern, ist das Quartier ideal zum Üben von Übergangstricks.

Best-Practice Trick: Gerade am Beginn ist es für alle Übergangstricks von Bedeutung, dass Sie vorbeikommen können.

Halfpipe

Der unangefochtene König der Rampe ist eindeutig die Halfpipe. Das fünfte Teil des Halbrohres ist das Flachregal, das die Anbindung der Rampe sicherstellt. Abmessungen: H/B/L s. "Mögliche Abmessungen" Montage: 5 Personen/36 Std. Bewegliche Fläche: Outdoor-Siebdruckplatte, Stärke = 18 cm, Befestigung der Platte an der Stahlausführung mit Edelstahl-Schrauben (6,3×35 mm).

Artikel-Nr.: s: s: "Mögliche Abmessungen" LV Passus: Abmessungen: H/B/L s. "Mögliche Abmessungen" Montage: 5 Personen/36 Std. Bewegliche Fläche: Outdoor-Siebdruckplatte, Stärke = 18 cm, Befestigung der Platte an der Stahlausführung mit Edelstahl-Schrauben (6,3×35 mm). Seitliche Verkleidung: Outdoor-Siebdruckplatte, Stärke 18 Millimeter. Die Bleche werden mit Schrauben aus Edelstahl (6,3×35 mm) mit der Stahlstruktur verschraubt. Artikel-Nr.: s: s: "Mögliche Abmessungen" LV Passus:

Abmessungen: H/B/L s. "Mögliche Abmessungen" Montage: 5 Personen/36 Std. Lauffläche: Grundplatte als Rasterplatte, Stärke = 12 mm, Oberseite als Außen-HPL-Platte, Stärke 6, Farbton der HPL-Platte als Lauffläche in grauer Ausführung, Farbton der Tischplatte in schwarzer Ausführung, Tafeln sind mit Edelstahl-Schrauben (6,3×35 mm) mit der Stahlausführung verbundn. Abmessungen: H/B/L s. "Mögliche Abmessungen" Montage: 5 Personen/36 Std. Lauffläche: Grundplatte als Rasterplatte, Stärke = 12  mm, Oberseite als Außen-HPL-Platte, Stärke 6  mm, Farbgebung der HPL-Platte als Lauffläche in grauer Ausführung, Farbgebung der Tischplatte in schwarzer Ausführung, Befestigung der Bleche mit Edelstahl-Schrauben (6,3 x 35 mm).

Seitenwände: Outdoor HPL-Platten, gelbe Ausführung, 10 Millimeter stark. Die Bleche werden mit Schrauben aus Edelstahl (6,3×35 mm) mit der Stahlstruktur verschraubt.

Schlittschuhläufer in Berlin benutzen lieber die Strasse als die Halfpipe.

Die Blondine aus Kalifornien fährt ihr Rollbrett in vollem Tempo nach oben und über sieben recht weite Abstufungen. Sobald er landet, springt er über die Treppe, ein jugendlicher, lang-haariger spanischer Mann. Die Jungen hüpfen nicht nur über irgendeine Treppe. Man nennt sie "Double Set", weil sie auf zwei kleine Treppe mit je drei und vier Treppenstufen verteilt sind.

Auf dem Vorplatz des Kulturforums, das in der Sprache der Szene nur "Die Baustelle" genannt wird, liegt sie. Es ist eine Sage seit der Jahrhundertwende, als das Kunstforum und das gesamte Gebiet um den Potsdamring herum noch eine Großbaustelle war. Das ist ein wahres Skaterparadies. Ungeachtet der Entwicklung ist es auch heute noch der Ort.

Der 30-jährige Christoph "Willow" steht direkt neben diesen beiden Stiegen, ein Brett unter seinem rechten Schenkel. Weide ist eine von denen, die die Schritte weltberühmt gemacht haben. Er ist mit der Rückseite des Brettes über das steinerne Geländer am Rande der Treppe gerutscht. Zu dieser Zeit erfuhr eine Fotografin des beliebten Magazins "Monster" von den wahnsinnigen Berlinerinnen auf der Großbaustelle und nahm im Wagen Platz.

Fotografiert und gefilmt - und Jungen und Treppen wurden in der deutschsprachigen Landschaft bekannt. Einige Jahre später kommen Fachleute aus den USA, zusammen mit Photographen, und die ganze Weltöffentlichkeit erfährt von der "Baustelle". "Da so viele Schlittschuhläufer kommen, gibt es unglücklicherweise auch mehr Aufseher", sagt Willow. Seine Sportart ist auf allen Strassen und auf allen Strassen zugelassen, sofern sich die Schlittschuhläufer an die Strassenverkehrsordnung gehalten haben.

Am Vorplatz des Kulturforums führen die Jungen ihre Kunststücke in der Mitte des Tages vor, gerade weil dort ein Getränkeproduzent einen Wettkampf veranstaltet und die Preußische Kulturstiftung, zu der das Kulturforum zählt, den Saal zur freien Benutzung zur Verfügung hat. In der Tat wirkt der Marktplatz wie geschaffen für das Schlittschuhlaufen, das doppelte Set mit dem weiten steinernen Geländer, der leicht geneigte, leicht asphaltierte Marktplatz, der sich nach etwa 50 m in ein kompaktes Treppenhaus mit acht Treppenstufen verwandelt.

"Uns ist klar, dass der Marktplatz ein internationales Zentrum der Branche ist", sagt ein Angestellter des Besucherdienstes der Preußischen Kulturstiftung. Dies war ein weiterer Grund, warum die Foundation den Wettkampf unterstützte. Schlittschuhläufer werden derzeit außerhalb der Öffnungszeiten des Museums duldet. Die Tatsache, dass die Wachen die Schlittschuhläufer in den letzten Jahren auch nach der Schließung des Museums vertrieben haben, ist wahrscheinlich auf schlechte Erlebnisse zurückzuführen:

Dennoch ist die "Baustelle" immer der populärste Ort der Hansestadt gewesen. Der 15-Jährige, der die Fachleute an der Treppenanlage beobachtet, erläutert, dass der Doppelsatz sein großes Tor ist. Willow kam auch zum Wettbewerb. Da die Photographen der entsprechenden Zeitschriften die Hauptstadt nur wenig besucht haben, verließ er Berlin.

Willow's Bestreben war es, vom Schlittschuhlaufen zu profitieren - und aufzudecken. Die Schlittschuhläufer kommen heute nach Berlin, um sich dort zu entdecken. Seit acht Jahren ist er in Berlin und hat 2007 erstmals das "Double Set" kreiert. Ist er nicht auf der "Baustelle", fährt er lieber mit seinen Freundinnen auf dem mittleren Streifen der Warteschauer Strasse, "die Sitzbänke sind optimal", am Polendenkmal im Park und " der ebene Fußboden ist ideal für Flachtricks " oder auf jeder beliebigen Baustelle.

Was ist mit den Skaterparks am Bahndreieck oder am Tempelfeld, die die Hansestadt für viel Kohle baut? "Willow sagt energisch: "Es ist nur nicht so toll, in Parkanlagen zu laufen", sagt er, "und es macht auf den Bildern keinen guten Eindruck. "Willow mag den Garten am Tempelfeld aber vor allem wegen des Granitfußbodens aus dem Palais der Bundesrepublik.

Eine Architektin hat den Garten in Kooperation mit Berliner Skaterinnen und -läufern entworfen, aber viele von ihnen nicht. Weide fährt am besten rund um den Potdamerplatz, vor der Berliner Philharmonie und auf der "Baustelle". Und auch der Nachwuchs aus Frankfurt an der Oder geht kaum in Parkanlagen.

Versucht er sich nicht auf der "Baustelle", fahre er am Sowjetdenkmal im Treptower Nationalpark. Das ist auch ein integraler Teil von Berlins Skater-Kultur. Übrigens waren die Jungen, die unter dem Nationalsozialismus liefen, so bekannt, dass die damals besten kalifornischen Fachleute insgeheim eintraten, um sie auf Alex zu treffen.

Berlin ist nun eine der offiziellen Skateboardmetropolen der Erde, wie die internationalen Wettbewerbsteilnehmer auf der "Baustelle" ausdrücken. Für Denny Pham ist Berlin so populär, "weil es so viele neue Plätzchen und Bauplätze gibt wie kaum anderswo". Eine weitere Begründung für den Aufschwung hat Willow: "Seit die Trendmesse Bright vor fünf Jahren nach Berlin gekommen ist, haben die Zeitschriften ihre Mitarbeiter permanent hier und brandmarken ihre Aufklärer.

Mehr zum Thema