Skate Snowboard

Schlittschuh Snowboard

Beim Snowboard wurde das Lean Air schließlich so weiterentwickelt, dass man die längere Nase greift und durch das hintere Bein streckt. Hier finden Sie die Adresse, Telefonnummer und Öffnungszeiten von Snowboard Skate In-Line Roller in Montreux. In unserem Winterprogramm finden Sie eine große Auswahl an Telemark-Artikeln und Snowboards verschiedener Marken. Die Einlegesohlen Ski & Skate Snowboardschuh-Einsätze sorgen für eine optimale Snowboardposition und Performance. Magazine Sport + Freizeit Skate Snowboard Ski.

Front Lean Air: Der Klassiker im Snowboardstil

Lean Air entstand beim Skateboarden, wo die Fersenkante des Skateboards mit der Vorderhand zwischen die beiden Wellen gegriffen wurde. Beim Snowboard wurde das Lean Air endlich so weiter entwickelt, dass man die lange Nase packt und durch das Hinterbein streckt. Dadurch entsteht eine für das Snowboarden typische Spannung und der Schwerpunkt des Reiters bewegt sich hinter dem Board.

Das Snowboard kippt oder beugt sich in die Halbröhre und so wurde aus der Lean Air Lean Air. Die Annäherung an die Wand ist in der Grundstellung mit angewinkelten Knieen so weit wie gewünscht steigend, die Armlehnen befinden sich vor dem oberen Körper und der Sprung an die obere Kante (Coping) der Pfeife wird ausgerichtet.

Durch das aktive Stretchen der Füße schieben Sie sich von der Vorderkante weg, wenn Sie die Kappe anfahren. Die Vorderhand ist zur Nase hin ausgestreckt. Die Vorderbeine werden in der Fluchtphase leicht angewinkelt und nach rückwärts gedrückt, um die Nase des Boards wieder enger an den Rumpf zu bringen.

Die Schwerpunktlage des Körpers bewegt sich leicht hinter dem Board, aber der obere Körper steht senkrecht und das Board weist mit der Basis nach oben. In einer stabilen Fluchtphase den Fersenrand der Nase mit der Vorderhand greifen und das Hinterbein (ohne Knochen) dabei ganz nach vorn strecken.

Indem der obere Körper zur Innenseite der Halbpfeife geneigt wird, wird die Fluchtphase ausgeglichen. Durch die Körperverlängerung wird eine Lichtbogenspannung erzeugt und der Stich kann verhältnismäßig lange festgehalten werden, bis der höchste Punkt der Fluchtphase erreicht ist. Um sich auf die Ankunft vorzubereiten, wird die Spannung des Körpers gelöst und der obere Körper über das Spielfeld gebeugt.

Auch hier liegt der Schwerpunkt des Körpers mittig über dem Untergrund. Für die Anlandung werden die Füße des Übergangs leicht gestreckt und das Gewicht mittig über dem Snowboard aufgesetzt. Normalerweise landet das Board zuerst mit dem Schwanz. Durch Kniebeugen kann der Stoß abgefedert werden und beim Flat wird die Ausgangsposition schnell wieder aufgenommen, um für den folgenden Absprung vorzubereiten.

Mehr zum Thema