Skate Workshop

Schlittschuh-Workshop

An besonderen Terminen gibt es auch Übergangsferien-Workshops, in denen sich alles um Vert, Minirampe und Bowl dreht. "Über die Grenzen hinweg" - Skateboard Workshop Sport vermittelt Werte und positive Erfahrungen und trägt so zur gesunden Entwicklung junger Menschen bei. Die Skateboards werden gestellt, bitte bringen Sie Ihre eigene Schutzausrüstung mit! Im Anschluss an den Workshop werden wir gemeinsam ein Roastbeef essen. In den WCMX Skate Workshops ist für jeden etwas dabei.

Skate-Werkstatt - Auf Rädern - München

Skateboardkurse für Einsteiger und Könner gibt es im Quartier für Freizeitgestaltung und Kulturpädagogik in der Helsinkistraße 100. Den Kindern wird die Gelegenheit gegeben, die Grundkenntnisse des Eislaufens unter Aufsicht und mit Hilfe von richtigen Fachleuten zu lernen. Die Ausrüstung (professionelle Skateboards, Segelschoner und Helme) wird gratis zur Verfügung gestellt. Für die Ausrüstung ist gesorgt. Dabei werden die Schüler von den Fachleuten von Tom Cat betreut.

Der Termin für die Skate-Workshops ist donnerstags, abends, 15. und abends, 14 bis 17 Uhr, sowie am Abend des 20. und 21. Mai, je von 12 bis 15 Uhr. Es ist für die Altersgruppe von sechs bis zwölf Jahren gedacht.

Große Menschenmenge in der Schlittschuhwerkstatt in Brakel

Bei Skate-Aid geht es zwei Tage lang um Skateboards und Longbretter. "Was muss ich über den 0llie wissen" oder "Was ist der Unterscheid zwischen Skate und Longboard?" Das und viele andere Fragestellungen stellen sich die Skate-Aid-Trainer Tobias Egelkamp und Christian Krause.

Die 6 bis 16-jährigen Schüler werden unter ihrer Leitung "Step by Step" in die Grundzüge des Skateboardens und des Longboardings einführt. "Tobi und Christian sind beinahe Teil unseres Inventars", sagt Ingrid Roland, Direktorin des Jugendfreizeitzentrums, und lächelt. Zum dritten Mal bietet sie einen Skater-Workshop an, in dem die Kinder auf spielerische Weise ihre ersten Kniffe erlernen und interessante Dinge über die Pflege des Materials und die Konstruktion der Bretter erlernen.

Das Selbstbewusstsein, das Gemeinschaftsgefühl und die Eigenverantwortlichkeit der Mädels und Jungs sollen neben der Fortbewegung auf dem rasanten Rollbrett verstärkt werden. "Um sich weiterzuentwickeln, braucht es Bewegung", unterstreicht Roland. Natürlich brachten die meisten Teilnehmenden ihr Equipment mit. "Wir gehen mit den Kindern ganz persönlich um. Sogar die, die schon Erfahrungen haben", sagt Maik Giersch, Managing Director von Skate-Aid.

"Wir bringen den Kindern bei, wie man richtig bremst. Die Skaterwerkstatt, die heute zu Ende geht, wurde von Oberbürgermeister Hermann Temme, Ingrid Roland und Saskia Kemner, Beraterin der Stadt Innogy, eroeffnet. "Ich bin zutiefst begeistert, dass sich so viele junge Leute für Skateboarding interessieren", sagt Oberbürgermeister Timme. Ein solches Vorhaben kann nur durchgeführt werden, wenn man gute Ansprechpartner wie Innogy an seiner Seite hat.

Er bedankte sich beim Energielieferanten, der die Brakel-Ferienkampagne wieder mitträgt. "Gesellschaftliches Engangement und das Wohlergehen von Kinder und Jugendliche sind uns wichtig", sagt Saskia Kemner, Gemeindeberaterin von Innogy. In den beiden Tagen werden die Teilnehmerinnen viele neue Erlebnisse haben und mitnehmen.

Mehr zum Thema