Skateboard Achsen und Rollen

Rollbrettachsen und -rollen

Hier finden Sie Achsen für Ihr Skateboard-Setup. Die Achsen sind aus einer Aluminiumlegierung gefertigt. Sie sind in der Höhe von: Die Achsen der Marke Skateboard bestehen aus hochwertigem Aluminium, das teilweise poliert oder lackiert wird. In der Tat braucht jedes Skateboard zwei Achsen.

Achse - Interessantes über Lkw

Letztes Mal habe ich dir gesagt, wie du das passende Spiel findest. Wer schon einmal sein eigenes Skateboard-Setup zusammengestellt hat, weiß, dass die Auswahl des richtigen Deckes ein bedeutender Fortschritt in die gewünschte Richtung ist. Was für Achsen? Was für Rollen? Was für Achsen benötige ich?

Vor der Beantwortung dieser Fragen möchte ich Ihnen einen sehr ungefähren Einblick in die Teile einer Skateboard-Achse gewähren. Mit der Achsbreite wird die Achslänge oder die gesamte Achsbreite angegeben. Ein kleiner Tipp: Die Achsbreite sollte idealerweise mit der Decksbreite übereinstimmen.

Die Halle ist der Teil des Skateboard, auf dem man bei Grinds stünde. Auch der Anhänger ist der bewegte Teil der Welle, der das Steuern erlaubt. Der Sockel ist - wie der Titel schon sagt - die Bodenplatte der Axis. Der Sockel ist das Bindeglied zwischen Welle und Boden und wird mit je 4 Befestigungsschrauben mit der Platine verschraubt.

Buchsen sind Lenkungsgummis, die zwischen der Aufhängung und der Grundplatte der Welle aufliegen. Lenkungsgummis sind in unterschiedlichen Härten (weich, mittel, hart) erhältich. Der Härtegrad des Lenkungsgummis beeinflußt das Steuerverhalten der Achsen oder Ihres Skateboard - je fester der Lenkungsgummi, umso langsamer wird es. Die Achsschenkelbolzen und die Achsmutter fixieren die Achslagerung.

Die Kinpin-Mutter ist enger, die Achsen werden stärker und die Lenkung des Skateboard wird langsamer. An den Achsen befinden sich auch viele Unterlegscheiben, um zu vermeiden, dass Bauteile gegeneinander scheuern. Wenn Sie die richtige Achse wählen, sollten Sie die folgenden Punkte ausprobieren:....:

Wie hoch sollen meine Achsen sein und welche Achsbreite brauche ich? Idealerweise sollte die Achsbolzenbreite exakt so groß sein wie das Board (Breite: Achsbolzen = Breite: Deck). Im Skateboard-Bereich ist es jedoch häufig der Fall, sich auf die Pistenbreite (Innenbreite der Achsen) zu beziehen.

Nachfolgend finden Sie einige allgemeine Richtlinien zur Auswahl der passenden Achsbreite. Auch die Achsprofile sind verschieden - wir sprechen hier von Achsen unterschiedlicher Höhen (niedrig, mittel, hoch). Zum besseren Verständnis: Die Achshöhe (Achsprofil) wird als Abstand zwischen der Deckunterseite und dem Aufhänger bezeichnet.

Bei den meisten Skateboardern fühlt man sich auf mittleren bis großen Achsen am besten, aber man kann je nach Wunsch auch nach tiefen oder höheren Achsen suchen. Tiefliegende Achsen werden oft von Technikern vorgezogen, da man auf Flachachsen - bedingt durch den tieferen Schwerpunkt - mehr Übersicht und Standfestigkeit bei Flip-Tricks, Grinds und in Übergängen hat.

Für kleine Räder (50-54mm) sind Flach- oder Flachachsen bestens gerüstet. Wenn Sie trotzdem grössere Räder benutzen wollen, können Sie auch ein 1/8? Tragegurt (Hartgummi-Pad zwischen Grundplatte und Deck) kaufen. Die Standardhöhe ist mittel. Mittlere Achsen funktionieren immer und wenn Sie keine weiteren Informationen über die Achshöhe finden, dann können Sie davon ausgehen, dass es sich um mittlere bis hohe Achsen handeln.

Die hohen Achsen sind besonders für große Räder ausgelegt und eignen sich bestens für das Cruisen und Carven. Schauen Sie sich die Achsen in unserem Geschäft an! Falls Sie irgendwelche Frage zu Skateboard-Achsen oder Lastwagen haben, schauen Sie wie gewohnt im Skate-Shop Ihrer Wahl vorbei, es gibt sicher jemanden, der viel über Achsen weiß.

Mehr zum Thema