Skateboard Begriffe

Begriffe des Skateboards

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Begriffe in Form eines Skateboard-Wörterbuchs. Sie sollten ein paar Begriffe kennen, wenn Sie sich für ein Skateboard entscheiden wollen. Ausdrücke, in denen "Skateboard" vorkommt. Schnelligkeit und Radikalität sind die zentralen Begriffe im Skaterjargon: Was bedeuten die gängigen Skateboard-Begriffe?

Das Skateboard (Deutsch)

Sie können hier Kommentare wie Applikationsbeispiele oder Notizen zur Verwendung des Begriffs "Skateboard" machen und so unser Lexikon aufwerten. Mit dem Duden German Universal Dictionary, der Zeitschrift für Sprachen, der Zeitschrift für Sprachen, der Zeitschrift der Universität Leipzig Wortschatz-Lexikon, Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: German Dictionary, der Zeitschrift der Deutschsprachigen und anderen. u. a. Einzelheiten can be found in the individual articles.

Skateboarden: Ethnografie einer städtischen Übung - Christian Peters

Die Beziehung zwischen Skateboard fahren und der City war schon immer ambivalent. Die Skateboardfahrer werden als architektonischer, sozialer und symbolischer Ort bezeichnet, sind aber auch immer wieder Repressionsversuchen unterworfen. Aber warum ist die Beziehung zwischen Skateboarden und der City so mühsam? Welchen Stellenwert hat der Stadtraum für die Ausübung des Skateboardens?

Ist Skateboarden auch für die City relevant? Inwiefern wird ein Skate-Novize zum anerkannten Verein? Wo lernen Skateboardfahrer ihre komplizierten Manöver? Ist Skateboarden wirklich so wichtig, wie einige kritische Artikel in der Zeitung vermuten lassen? Basierend auf mehr als sechs Jahren Feldarbeit gibt die Untersuchung Einblick in die Entstehung des Skateboardens in Köln.

Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Sportgeographie, Weltraumforschung, sportliche Bewegungskultur und Stadtplanung.

Nationalität im Breitensport. Ziehe Berufssnowboarder und.... - tim Birdmann

Im Jahr 2017 beendete der Schriftsteller sein Sportstudium an der Uni Bielefeld. Bereits während seines Studienaufenthaltes erwarb der Schriftsteller umfangreiche Erfahrung im Boardsport (Snowboarding, Skateboarding, Surfen). Er hat viele Saisonen als Snowboard-Lehrer, Freeride-Guide und Freestyle-Trainer in der Schweiz und Österreich gearbeitet, war in der Indonesien- und der Französisch-Surf-Szene tätig und hat sich auch als Skateboard-Trainer engagiert.

neue Kraft

Egal ob bei der Skateboard Weltmeisterschaft oder anderen Skateboard-Events: Wenn sich die Bühne und über Sprünge, driving style und Ausrüstung unterhält treffen, klingt für nicht nach Fachjargon. Aber das muss nicht so sein, denn NewPower verrät hat die bedeutendsten Skateboard-Begriffe. Es bedeutet einen Hochsprung mit dem Brett in der Halbrohr.

Kaution bedeutet einen Absturz in der Halbröhre auf Knieschützern Das BaseSo ist der Mittelbereich des Skateboard zwischen Schwanz und Nase. GrapDas Brett während eines Sprunges heißt âGrapâ. GrindRuts ein Skateboardfahrer mit den Brettachsen über ein Hemmnis, zum Beispiel ein Treppengeländer, wird der Schleifen genannt. Anfänger sollte die Hände oder ihr Brett von der Halbpipeline und vor allem auf den unteren Rampe üben verlassen.

Die NoseSo wird der nach vorne nach oben gekrümmte Teil des Brettes genannt. Es geht darum, mit dem Brett auf und ab zu hüpfen, aber das Füà auf dem Brett zu haben. QuarterpipeDies ist der Name der Hälfte einer Halbpipe. RibsEin anderes Wörtchen für Skating. Betonkübel, Parkbänke, Treppengeländer, Steps und Bürgersteige sind gern gesehene Hürden für Kunststücke wie z. B. Flip und Dollies.

SchwanzSo wird der rückwärtige Teil des Brettes nach oben gebogen genannt. VertfahrenWärme in der Halbröhre.

Mehr zum Thema