Skateboard Deutsch

Deutsch Skateboard

Schlittschuh: der Stachelrochen, der Schlittschuh, der Schlittschuh. Mit Stürzen und spektakulären Tricks wurde der Weg zur Deutschen Meisterschaft geebnet. "Das Skateboard", übersetzt zwischen Deutsch und Englisch, mit Synonymen, Definitionen und verwandten Wörtern. Sie finden neben Skateboards auch Skateboardschuhe und Sneaker sowie ein ausgewähltes Sortiment an Streetwear. Germany (German) - Land/Sprache ändern: United Kingdom (English).

Schlittschuhlaufen: Lexikon - Wissenschaft - Sport und Soziales

Derjenige, der eine Lüfte macht, flog mit seinem Board in die Lüfte, um dann zu betrügen. Der Schlittschuhläufer gewinnt vor der Lüfte an Fahrt, zum Beispiel über eine Ramp oder über eine Halbrohr. Wer mit dem Skateboard vom Erdboden aus in die Lüfte steigt - zum Beispiel mit dem 0llie - wird nicht als Lüfte betrachtet.

Schale bedeutet Schale auf Deutsch und hat seinen Anfang in den ausgedienten Schwimmbädern. Seit den siebziger Jahren laufen Schlittschuhläufer in leere Becken. Statt dessen werden Schalen oft in Skateparks hergestellt. Es ist leichter, in einer Schale zu laufen als in einer Halbrohr. Die Plattform ist das Skateboard -Brett, an dem die Räder sind.

Das Vorderteil des Boards nennt man Nose, das Hinterteil. Im Bereich der Halbpipeline haben sich die breiteren Beläge als stabiler erwiesen. Wenn Sie im flachen Land skaten, machen Sie Ihre Kunststücke auf einer offenen, ebenen Oberfläche, ohne Hindernissen wie Treppe oder Brüstung. Bei der Schleifbearbeitung gleitet der Grenzgänger über ein oder beide Äxte, z.B. ein Treppengeländer oder eine Umrandung.

Pfeife ist das englische Wort für Halbpfeife, also ist die Halbpfeife eine Halbpfeife. Die kalifornischen Schlittschuhläufer benutzten in den 70er Jahren ein entwässertes Kanalrohr im US-Bundesstaat Arizona, um darin zu eislaufen. Das Halbfinale hat wesentlich zur Weiterentwicklung von Vertskating beigetragen. Die Ollies sind einer der bedeutendsten Skateboardtricks überhaupt. Indem man das Gewicht verschiebt und kräftig auf die Rückseite des Brettes tritt, springt das Skateboard zusammen mit dem Skateboard in die Lüfte, ohne dass der Schlittschuhläufer seine Hand benutzt.

Selbst in der Höhe wird das Brett nur von den Füßen geführt und kontrolliert. Der Jump wurde von Alan Ollie Gelfand in der Halbpfeife erdacht. Jedem halbberühmten Läufer sind Profimodelle nach ihm genannt. Viele Schlittschuhläufer entwerfen ihr Pro-Model mit oder alleine. Der Klassiker unter den Halfpipes, auf dem sich die ersten Schlittschuhläufer vertikal bewegen, wurde im Lauf der Jahre immer mehr umgestaltet.

Mit diesen Ausführungen werden die Grundstücke und die vertikal führenden Seitenstücke ausfahren. Dadurch ist es möglich, mehr Dynamik zu gewinnen und weiter nach oben zu steigen. Ribbing wird oft als Sinnbild für Skating verwendet. Beim Schlittschuhlaufen ist ein Knall ein harter Absturz. Schiebearbeiten analog zu Grinden: Sie schieben Ihr Skateboard über ein Obstacle, z.B. ein Reling.

Der Schlittschuhläufer benutzt die Äxte jedoch nicht als Gleitfläche, sondern als Zwischenraum. Streetskating ist die populärste Form des Skatings, da es fast immer praktizierbar ist. Bei Wettkämpfen und im Skatepark werden die topographischen Ereignisse und Hürden, die im städtischen Umfeld zu finden sind, in einem Straßenparcours nachgebildet. Als zweite große Skatevariante gibt es Vert Skating, das auf einer Rampe abläuft.

Dabei sind die Jumps und Trick in der Höhe und an der Auffahrt unerlässlich.

Mehr zum Thema