Skateboard Elektro

Elektrisches Skateboard

Selbstausgleichend Das selbst ausgleichende Elektro-Skateboard "Onewheel" von Future Motion, das als Kickstarter-Projekt geboren wurde, kostete 1.800 Dollars. Nach vorne gelehnt wird der " Segment weg " der Skateboards[1] auf bis zu 19 km/h erhöht, beim Rückwärtslehnen wird das Brett gebremst oder in den rückwärts gefahren. Der ETM-Motor unterscheidet sich von herkömmlichen elektrischen Maschinen dadurch, dass er mit einfachen Ringkernspulen ausgestattet ist, um die der Ständer " gewickelt " wird.

Herkömmliche Motore haben Kupferwicklungen, die individuelle Statorverzahnungen enthalten. Auf diese Weise erzielen ETM-Motoren bei geringen Widerständen einen hohen Polwert. Kreisel und Beschleunigungsaufnehmer stellen die Dateneingabe für besondere Verfahren zur Verfügung, die den Abgleich des Gerätes erleichtern.

Elektroskateboard sorgt für Stadtbrand in Heidelberg

Du hast eine Frage zu Deinem Abo oder möchtest ein Abo abonnieren? Du hast eine Botschaft in der Presse vorgelesen. Alles in einem Pack - jetzt kostenfrei ausprobieren! Jetzt "Print & Web plus "9 Tage lang kostenfrei und ohne Verpflichtung ausprobieren. Bei Tageszeitungen, E-Paper, News-App und der Website Ihrer Zeitungen.

9 Tage "Digital plus" gratis und ohne Verpflichtung ausprobieren. Durch E-Paper, News-App und die Website Ihrer Zeitungen.

Mo-Board 800Watt Offroad 36V, 12Ah, BG

Produktinformation zu "MO-BO - Elektro-Skateboard 800Watt Offroad 36V, 12Ah, BG " Das Orginal - der perfekte Anfänger für Terrain und Auen! Dieses MO-BO erregt Aufsehen! Der MO-BO ist ein Blickfang, ganz gleich, wo man auftaucht. Bei uns gibt es DAS Brett für Sie, mit dem Sie ein völlig neuartiges Steckenpferd vorfinden!

  • Bitte Sicherheits- und Bedienungshinweise einhalten! Keine Verwendung im Straßenverkehr - keine StVZO Zulassung!

Defekte Elektro-Skateboard möglich Hausbrandursache

Ein Elektro-Skateboard könnte in Heidelberg einen Hausbrand auslösen. Waehrend des Brandes mussten eine Person und ihre drei Geschwister von Rettungsdiensten in Gewahrsam genommen werden, teilte die Bundespolizei am vergangenen Tag mit. Es wird vermutet, dass ein technisches Problem auf dem Skateboard den Brandherd auslöste. Die Skateboard soll im Stiegenhaus gewesen sein.

Elektroskateboards sind Rollbretter mit E-Antrieb. Das Holztreppenhaus sowie die Innenwände und -fenstern standen in Feuer, heißt es. Das Feuer konnte von der Werkfeuerwehr gelöscht werden. Eine Polizeisprecherin sagte jedoch, das Gebäude sei wieder wohnlich. Der Elektro-Skateboard wurde beschlagnahmt und wird derzeit durchleuchtet.

Mehr zum Thema