Skateboard Kinder Berlin

Kinder Skateboard Berlin

Um Ihnen die Auswahl der richtigen Sportart zu erleichtern, finden Sie hier eine Übersicht mit vielen Tipps und nützlichen Adressen für Kinder in Berlin. Lernen Sie Skateboarden in den Skateboard Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene in der Skatehalle Berlin. Möchten Sie lieber unsere Kinderskateboards und Longboards oder ein Cruiser-Skateboard für Kinder persönlich in Berlin mitnehmen? auch als besonderes Highlight für kommende Kindergeburtstage. Dies wird in Berlin diskutiert.

Skateboarden in Berlin: Das Boarderleben

Skateboarden, so wurde immer gesagt, geschieht in Zyklen: Etwa alle sieben Jahre nach einer Trockenzeit gibt es ein neuer Höchststand. Immerhin in Berlin, das seit der Jahrhundertwende den guten Namen hat, extrem skatefähig zu sein. Einige tausend Läufer sind wieder auf Boards unterwegs, um die ganze Welt zu erkunden. Sehr beliebt sind die Kinderworkshops in der Friedrichshainer Skihalle und die Longboard-Workshops auch bei Kunden ab 60 Jahren.

Doch in den letzten Jahren haben die in Berlin produzierten und weltweit zirkulierenden Zeitschriften und Filme immer mehr Autofahrer aus aller Welt angezogen - sei es bei einem fliegenden Besuch oder auf Dauer. Arne Krüger von Radio Skateboards zufolge profitiert die Metropole vom anhaltenden Aufruhr. Ständig entstehen neue Flecken auf den unzähligen Bauplätzen und Brachflächen, "auch für ein paar Tage", sagt er.

Manchmal baut der Schlittschuhläufer sogar seine eigenen Rampe und Rohre. Ein paar Tüten Beton aus dem Bauhaus und ein Auge für neue Anforderungen genügen dafür. Auch die Stadtplaner setzen sich verstärkt mit den Vorstellungen der Autofahrer auseinander - so soll im Zuge des Projektes "vogelfrei" eine Skate-Skulptur auf dem Gelände von Tempelhof geschaffen werden.

SKATERFILM: "This Ain't California" Lese-Tipps und Links: Buchen Sie: "Objectif Lune" & "Reise in die Mitte der Erde" Berlin Avantgarde und Alltagsvideos von Jonathan Peters: u.a. mit Lennie Burmeister;

"Integrieren und skaten!"

Ausgerüstet mit Helm, Knie- und Ellbogenschützer werfen sich zwölf Fluchtkinder von der eineinhalb Meter langen Plattform des 1st Berlin Skateboard Clubs. "Die meisten Kinder wollen nicht aufhören", sagt Schüler Hauke (23), einer von sechs freiwilligen Skateboardtrainern, die seit Anfang des Jahres hier in Schöneberg Schlittschuhlaufen für Kinder von Flüchtlingen unterrichten. Die kleine Farah wird von ihm bei den Fingern genommen und über die Auffahrt gezogen, beide lächeln und haben offensichtlich Spass.

"Farah sagt, ich fahre," und fährt ihre Hände in einem Bogen, in einer Auffahrt. "Integrieren und skaten!" "Integrate and skate!" ist der Name des Projekts, das im vergangenen Jahr von der Firma I. V. ins Leben gerufen wurde. Es kommen 50 Kinder regelmässig, zwölf sind zur gleichen Zeit auf den Auffahrten. Der Grundgedanke für das Vorhaben kommt aus Afghanistan, wie Mitbegründer Hans-Jürgen Kuhn (62) ausführt.

Wir haben uns einmal gewundert, warum wir unsere Bretter dort hinschicken, wenn wir das auch den Menschen hier mit dem Zustrom von Flüchtlingen wiedergeben. Die Kinder rasen wie kleine Fachleute durch die Werkstatt und beobachten die Kunststücke ihrer Trainer.

"Wo du skatest, bist du zu Hause" Und wie läuft die Einbindung durch das Brett ab? "Unter den Eisläufern ist es: Dort, wo Sie Schlittschuh laufen, sind Sie zu Haus. Das ist das richtige Gespür, das wir an die Kinder vermitteln wollen. Das soll ihnen als Teil Berlins helfen", sagt Hans-Jürgen Kuhn, "und natürlich ist es eine gute Möglichkeit, sich zurechtzufinden!

"Wenn jemand es für ein paar Wochen kaufen würde, wäre es eine tolle Sache für uns und die Kinder", sagt er.

Mehr zum Thema