Skateboard Konfigurieren

Konfigurieren Sie Skateboard

rekonfigurieren Maßnahmen, neue Formen und neue Emotionen. Wie man mit Toilettenpapier mit einer hydraulischen Presse skateboarden kann. Components AVENTICS veröffentlicht einen neuen Produktkatalog für die Konfiguration von NFPA-Zylindern den Einsatz (Antriebsbetrieb, Konfiguration der Energieeinstellungen). Der dünnste und leichteste geländegängige Elektro-Skateboard der Welt. Konventionelle Achsen wurden immer weicher konfiguriert.

Voreinstellung VESC

Anweisungen zur Gründung des VESC (Benjamin Vedders ESC). Dieses Handbuch behandelt nicht alle Sonderfälle und soll nur eine kurze Einweisung in das BLDC-Tool und die Parametrierung des VESC sein. Eine wichtige Anmerkung: Der BLDC erlaubt auch Veränderungen, die den VESC unwiederbringlich schädigen können. Unter Ubuntu wurde die Originalversion des BLDC-Tools entwickelt, die Anweisungen sind auf vedder.se zu lesen.

Überblick über die (Beispiel: VESC V4.7), vorne und hinten: 1. Schritt: Schalten Sie die Spannungsversorgung des VESC ein und schließen Sie ihn an den VESC an. Starte BLDC-Werkzeug und klicke auf "Verbinden" in der linken oberen Ecke. Hinweis: Wenn die Nachricht angezeigt wird, dass der VESC zuerst ein Firmware-Update benötigt, führen Sie es auf der Registerkarte "Firmware" aus. Hierzu muss die entsprechende Funktion im BLDC-Tool-Verzeichnis auf dem Rechner ausgewählt werden ("choose", da dies von der HW-Version des VESC abhängt.

D. h. im BLDC-Tool-Verzeichnis in das korrekte Subverzeichnis (bei HW V4.7 in das Subverzeichnis HW_460_470", bei HW V4.10 in das Subverzeichnis "HW_410_411", wichtig: Auswahl der fehlerhaften Software vernichtet die VESC!) und Auswahl der "default"-Firmware und anschließend "upload" mit der Taste. Anschließend startet der VESC erneut und muss im BLDC-Werkzeug wiederhergestellt werden.

Step 2: Um die Batterie mit dem VESC vor Tiefentladungen zu bewahren, sollten die Einstellungen "Battery cut-off start" und "Battery cut-off end" im BLDC-Werkzeug eingestellt werden. Sie finden diese Angaben auch im Register "Motorkonfiguration/Motor" unter "Sonstige Limitis" im rechten Fenster unten. Hinweis: Diese Schutzfunktion ist nur ab Software >1.12 und dem zugehörigen BLDC-Tool möglich.

Nicht nur aus diesem Grund sollte die Software aktualisiert werden! Nun sollte der Antrieb kurz aufdrehen und dann kurzzeitig wieder anlaufen. Mit der Firmwareversion 2.x werden die gefundenen Daten nach Drücken der Taste angenommen. Dann auf " Konfiguration schreiben " drücken. 3. Schritt: Selektieren Sie die Registerkarte "App-Konfiguration" und drücken Sie "Konfiguration lesen". Dann auf " Konfiguration schreiben " und dann auf " Neustart " klick.

Zwei-Motoren-Konfiguration: Konfigurieren Sie zuerst SLAVE VESC wie oben, In der Applikation. Weisen Sie dem SLAVE VESC die Controller-ID "1" zu und konfigurieren Sie "Sendestatus über CAN", MASTER VESC wie oben, jedoch in der AP. Konfigurieren dem MASTER VESC die Controller-ID "0" zuweisen und die korrekte Applikation konfigurieren (wie Punkt 3), aber auch " Multiple ESCs über CAN " und ggf. "Traction Control" wählen.

Dann " Konfiguration schreiben " und " Neustart ". Für Motore mit Sensorik werden die mit "Motorerkennung" (Schritt 2) ermittelten Messwerte auch in das entsprechende Eingabefeld mitgeschrieben. Batteriewerte und Motorwerte: Die Angaben für "Motor max" (A) und "Batterie max" (A) können an die Bedingungen im Register "Motor" angepasst werden.

D. h., wenn Sie wissen, dass der Antrieb 80 A verarbeiten kann, die Batterie aber nur 40 A versorgt, dann können Sie diese Einstellungen vornehmen. Vorteile: Der VESC kennt die Stromaufnahme und kann sie optimieren! Den Kama Nunchuk Empfänger an den VESC anschließen: 2. den Kama Nunchuk Empfänger entpacken, den Kunststoff und die Stopfen sorgfältig abziehen, ohne die Leitungen zu verletzen.

Bei der VESC-Variante V4. 7: VESC-Hardwareversion V4.10: 2. das Verbindungskabel am Kama Nunchuk Empfänger mit Heißkleber befestigen und den Empfänger mit Schrumpfschläuchen einpacken. Einstellung der Maximaldrehzahl "max. ERPM" (von boesila): ERPM steht für "Engine Revolutions Per Minute" und der Maximalwert - im BLDC-Tool unter dem Reiter "Motor Configuration" unter "RPM Limits" zu sehen - beeinflußt die Maximaldrehzahl des Antriebs.

Motordrehzahl ist nicht die Motordrehzahl, sondern: So können Sie mit dem "max. ERPM"-Wert Ihre Wunschdrehzahl der Karte festlegen, die sich dann aus dem Verhältnis, der Radgrösse, der maximalen Einschaltdauer und der Polzahl des Elektromotors errechnet.... oder Sie können sich ganz simpel ansehen, wie stark der Motordrehzahl und wenn Sie ihn z.B. um 50% (z.B. "Kinderbetrieb") gedrosselt wollen, dann setzen Sie 50% des Istmaximums. ERPM (nicht den Standardwert).

Dieses Handbuch wird ständig mit den Veränderungen und Ergänzungen des BLDC-Tools und des VECS HW aktualisiert durch: x::

Mehr zum Thema