Skateboard Laden Berlin

Rollbrett-Shop Berlin

Der Vans-Schuh hat sich innerhalb weniger Jahre in der weltweiten Skateboard-Szene etabliert und verkörpert seither den kalifornischen Lifestyle. Nationale Museen laden zum Sommerprogramm "Rauf auf die Insel" ein. Und so weiter -, kommt ein großer Skatershop, der Sie sponsert.

So ein Schuppen! Skateboardmuseum für Berlin - Berlin - News

Ein Skateboard Museum für Berlin will Jürgen Böhmlein. Für seine vielen geschichtsträchtigen und zeitgenössischen Ausstellungen ist er auf der Suche nach einem passenden Ziel. Skizzen werden im Stadtbad Wedding ausgestellt. Das Brett, das Jürgen Lümlein die ganze Erde bedeutet, ist winzig, hat zwei Wellen und vier Walzen. Er ist ein Skateboard Freak. "Mit 15 Jahren war ich zum ersten Mal auf einem Skateboard, und seitdem hat mich das ganze Jahr über das ganze Jahr über das große Feeling auf diesen Boards gefesselt", sagt der 41-Jährige und träumt weiter.

"Schlittschuhlaufen ist ja geradezu ein Zeichen von Lebenslust. Er bezahlte zehn DM für sein erstes Skateboard, "ein schreckliches Stück Plastik". Als Student arbeitete Blümlein in seiner Heimatgemeinde Böblingen im ersten Skateboard-Shop des Dorfes, wurde Vize-Champion von Baden-Württemberg und erreichte zumindest "die Top Ten" bei der Dt. Masters.

"Es macht Spass " Auch heute noch kommt er regelmässig auf die Vorstände. "Es macht Spass ", sagt der dreifache Familienvater, dessen älteste Kind, seine sieben Jahre alte Tocher, bereits Schlittschuh läuft. Die gebürtige Berlinerin ist auch als Kuratorin für das erste und bisher einzigartige Skateboardmuseum in Europa tätig, das er mitbegründet hat, von 2003 bis 2013 ein festes Zuhause in Stuttgart hatte und noch auf der Suche nach einem geeigneten Wohnsitz in Berlin ist.

"Für ein so spezielles Themengebiet ist Berlin genau der passende Ort", sagt Blümlein. Aber zu einem bestimmten Zeitpunkt war das Digital zu absichtlich. Wie in seiner künstlerischen Tätigkeit mit Werken aus flüssigem Kunststoff und bei der Neugründung des Skateboardmuseums oder bei der Konzeption von Skateboardfirmen-Austellungen.

Der Förderverein des Skateboard-Museums in Wedding hat seit einem Jahr sein eigenes Sekretariat und ist auf der Suche nach einem geeigneten Ausstellungsraum für all die vielen geschichtsträchtigen und zeitgenössischen Ausstellungen, die er und sein Partner Daniel Schmied in den letzten Jahren aus der ganzen Welt gesammelt haben. Dazu gehören die schweren gusseisernen Rollbretter der 80er Jahre aus der Sowjetunion, Rollerskates aus dem Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, die amerikanischen Scooter aus Boxen der 50er Jahre, Skaterbekleidung, Music oder auch Filmen.

Ein kleiner Einblick in die Vielfältigkeit dieser Ausstellungsstücke und die spannende Geschichte des Eislaufens gibt die laufende Jubiläumsausstellung, die am Dienstag Abend im entwässerten Schwimmbad eröffnete. "Das Skateboard und die urbane Kultur. Scenographic Exhibition Concepts" ist der Name der Show, in der Meisterschüler des Studienganges Stage Design der TH Berlin sechs Konzepte für das in Berlin konzipierte Skateboardmuseum präsentieren und in der unter anderem auch Vertreter der Skateboardkultur im damaligen Ost- und West-Berlin gezeigt werden.

"Er nannte die Vitrinen "Wallride", die neben Skateboard auch Bilder ausstellen. "Skateboarding war in der DDR ein großes Gesprächsthema, und natürlich wurden die Athleten genau beobachtet", sagt Blümlein. Die Tatsache, dass Skateboardkultur eine lange Geschichte hat, ist eines der Hauptthemen, mit denen sich Blümlein eingehend auseinandersetzt.

"Hier werden wir in die Zeit der Vikinger zurückkehren, die schon vor 5000 Jahren auf Rollschuhen unterwegs waren", erklärt Blümlein. Mit der Ausstellung im Rathaus im Stadtbad wird ein moderner Blick auf eine eventuelle Darstellung der umfassenden Museumssammlung geworfen. "Der Master-Studiengang Stage Design - Scenic Space an der Technischen Universität hatte die Aufgabenstellung, für eine Ausstellungsfläche von 600 qm Ausstellungskonzeptionen zu erarbeiten, die den vielfältigen Aspekten unseres Hauses Rechnung tragen", so Blümlein.

Daraus resultieren sechs sehr verschiedene Entwürfe, die als grossformatige Vorlagen im Stadt Bad ausstellen.

Mehr zum Thema