Skateboard Maße

Abmessungen Skateboard

Beim Kauf eines Skateboard-Decks ist die Art des verwendeten Holzes entscheidend. Skateboarding erfordert ein gewisses Maß an Körperbeherrschung, Balance und Ausdauer. Auf seinem Skateboard springt ein junger Mann auf. Wie und wo Sie skaten, hängt von den Abmessungen des Decks ab. Ein gebrauchtes Skateboard California Sun in gutem Zustand verkaufen.

Skateboarden: Ethnografie einer städtischen Übung - Christian Peters

Die Beziehung zwischen Skateboard fahren und der City war schon immer ambivalent. Die Skateboardfahrer werden als architektonischer, sozialer und symbolischer Ort bezeichnet, sind aber auch immer wieder Repressionsversuchen unterworfen. Aber warum ist die Beziehung zwischen Skateboarden und der City so mühsam? Welchen Stellenwert hat der Stadtraum für die Ausübung des Skateboardens?

Ist Skateboarden auch für die City relevant? Wo lernen Skateboardfahrer ihre komplizierten Manöver? Ist Skateboarden wirklich so wichtig, wie einige kritische Artikel in der Zeitung vermuten lassen? Basierend auf mehr als sechs Jahren Feldarbeit gibt die Untersuchung Einblick in die Entstehung des Skateboardens in Köln. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Sportgeographie, Weltraumforschung, sportliche Bewegungskultur und Stadtplanung.

Skateboard zum Selbstausdrucken

Niemand im Faraday Motion Racing Club kann Schlittschuh laufen - dennoch entwickeln wir Elektroskateboards. Das eBoard kann zu Hause ausgedruckt werden. Durch den Coworking Space Rainmaking Loft in der Berlin-Harlottenstraße dreht sich Sune Pedersen. 2. Gemeinsam mit dem Viererteam von Faraday Motion arbeitet der Dänen an einer neuen Art von Skateboard. Das ist nichts für Schlittschuhläufer.

Die neuesten Designs können sich die Github-Fans des Start-ups downloaden und in ihrem eigenen 3D-Drucker zu Hause schichtweise einkleben. Die Inbetriebnahme erfolgt durch den Versand von Programmen und Elektroniken per Brief. Aber die echten Liebenden machen ihre Skateboard selbst. "Zu Hause gibt es Menschen, die mit Stichen, Farbe und verschiedenen Werkstoffen experimentieren", sagt Pedersen.

"Ein Kunde hatte sein Skateboard aus transparentem Kunststoff bedruckt, so dass man bis zum Triebwerk sehen konnte. "Das neue Hyperboard soll 2017 in den Endkundenmarkt eingeführt werden. Weniger für eingefleischte Szene-Fans: "Ich kann überhaupt nicht skaten", sagt Skateboardentwickler Pedersen lachend.

"Niemand in unserem Gespann kann das. "Statt eines Sportgerätes soll das Hyperbord ein Transportmittel für die Massen sein. "Das ist mehr wie ein kleines Auto", sagt Pedersen. Jeder kann das in drei Min. erlernen, versicherte uns Pedersen. Die Preise für das Skateboard variieren zwischen 500 und 700 EUR, je nach Umfang der vom Kunden übernommenen Kunsthandwerker.

"Das ist wie ein Ikea-Schrank", sagt Pedersen, "jeder kann ihn zu Hause aufstellen. "Das Danish Hyperbord kann auch um weitere Bausteine ergänzt werden. Die Standard-Elektromotoren bringen das Skateboard auf bis zu 30km/h. "Pedersen sagte, es dauerte nur zwei Minuten." Durch zusätzliche Antriebe kann das Hyperbord auch Geschwindigkeiten von bis zu 90 Kilometern pro Sekunde erreichen.

"Aber das wäre Extremsport", sagte Pedersen. "Künftig will sich das Start-up auf die schöpferische Klugheit seiner Gemeinschaft verlassen. "Etwa 20 Prozent der Kunden senden uns neue Entwürfe oder Lösungsvorschläge", sagt Pedersen. "Das Start-up will sich in verschiedenen Industrien engagieren. "Pedersen: Wir sind auf der Suche nach einer neuen Nische", sagt er.

Das Start-Up Faraday Motion ist mit der Vorstellung eines elektrifizierten Skateboard nicht ganz allein auf dem Weltmarkt. Aktuell kassiert das Start-Up-Unternehmen Acton über 900.000 Euro für ein eBoard in einer Massenkampagne auf der Inselindiego. Allerdings verspricht der Californier keine Ausdrucksfunktion wie das Start-up aus Dänemark. Faraday Motion's Hyperbord hat bereits über 1000 Aufträge erhalten, unter anderem aus Deutschland, Finnland und Wei?

Faraday Motion hat bisher nur 50 Bretter hergestellt. Der Start gewinnt noch nicht: Nach wie vor drucken wir alle Bauteile auf kleinen 3D-Druckern. Im Jahr 2017 will Faraday Motion die Fertigung professionell gestalten, um dadurch Geld zu gewinnen. Auch die Inbetriebnahme hat ein großes Problem: Auf Deutschlands Strassen fehlen Registrierungen.

"Es gibt in Finnland keine Schwierigkeiten, in Deutschland sind sie sehr streng", sagt Pedersen. In Kopenhagen ist das Befahren von selbst beschleunigenden Rollbrettern ebenfalls untersagt. "Die Polizei wird Sie aus einem anderen Grunde aufhalten", sagt Pedersen.

Mehr zum Thema