Skateboard mit Benzinmotor

Rollbrett mit Benzinmotor

Wholesale Skateboard mit Motor durch billige Skateboard mit Motor-Spiele, kaufen bei zuverlässigen Skateboard mit Motor-Großhändler. Auf dem Skateboard. Es gibt auch Spielzeugfahrzeuge mit Motoren. ("Skateboard, Go-Kart, etc.) erfüllen nicht die Voraussetzungen für eine Straßenzulassung und können daher nicht getestet oder registriert werden.

mit schwerem Benzinmotor und altmodischem Riemenantrieb.

Das Longboard von Revoll: Elektro-Skaten mit 50 km/h

Ein Elektro-Skateboard für die Erwachsenen lanciert die Firma Revoll aus der Slowakei im Monat März. Das Skateboard von Revoll ist mit zwei Motoren ausgerüstet und kann bis zu 50 km/h erreichen. Beim Skateboard wie bei den Rädern gewinnt das elektrische Modell immer mehr Platz und ersetzt nach und nach die reine mechanische Bedienung durch die Karosserie.

Jetzt steigt die slowakische Firma Revoll in den elektrischen Zug und führt das C1N-Board ein: Elektro-Skateboard, das eine Fahrgeschwindigkeit von über 50 km/h erreicht. Der Skateboardfahrer kann auf diesem schnellen Brett auch Roller-Fahrer einholen. Aber auch die Tüftlerinnen und Tüftler finden in den Benutzern dieses Skateboard weniger Straßenbenutzerinnen und -benutzer als Extremsportler.

Der Stoff des elektrischen C1N Longboards ist ein kohlefaserverstärktes Kunststoffdeck, das bei diesen Drehzahlen für die nötige Standfestigkeit und eine gewisse Kompensation des zusätzlichen Gewichts des Triebwerks und der beiden Batterien verantwortlich ist. Aber trotz Kohlefaser - der C1N ist kein Leichtgewicht: Er wiegt fast sieben Kilo.

Der Treiber des Longbords kann mit diesem Regler drei Tempomodi einrichten. Der Antrieb für diese Drehzahl erfolgt durch zwei 2000-Watt-Motoren, die ihre Kräfte an den Antriebsrädern aufbringen. Natürlich kann der Autofahrer den Modus ändern und die Fahrgeschwindigkeit an die aktuelle Fahrsituation anpass. Zusätzlich ist das Handgerät mit einem LCD-Display ausgerüstet, das unter anderem zeigt, wie weit der Autofahrer noch mit der momentanen Batterieleistung kommt.

Noch mehr Extremsportgeräte als Transportmittel: das C1N Longboard von Revoll. Für den Einsatz in der Freizeit. Das Elektro-Skateboard C1N will Revoll im Monat März auf den Markt bringen. Dieses Elektro-Skateboard in der Basisversion mit nur einer Batterie sollte 3000 EUR betragen. Ehrlich gesagt: Ein Skateboard ohne all diese Rüschen kann 100 EUR gekostet haben. Für diesen Betrag kann der Autofahrer seine Muskulatur zusätzlich ausbilden.

Aber die Tendenz ist nicht zu stoppen, schon vor zwei Jahren wurde das Elektro-Skateboard Marble auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter präsentiert und hat 130.000$ eingenommen. Auch mit dem Handy als Fernsteuerung für den 2000-WattMotor. Der Preis beträgt 1399 Euro und kann zu jeder Zeit gekündigt werden.

Mehr zum Thema