Skateboard Mode

Snowboardmode

Das Skateboard SB Solarsoft Portmore II Canvas schwarz. Schlittschuhfirma: Mode und Service rund ums Skateboarden. Welche Trends gibt es, die nie aus der Mode kommen? Ja, das Skateboard gibt es schon seit Jahren und findet immer wieder neue Fans. Die Skateboards von Jeremy Scott und Santa Cruz einigen sich auf Plagiate.

Skateboarding ändert die Fashionwelt

Wie der Lebensstil der Skateboardfahrer die Welt der Mode beflügelt und umgestaltet. Über dem Heldenplatz in Wien sinkt die Farbe Magenta. Vor dem Außentor der Burg steht eine Schar von Jungs auf Skateboard und Getränkedosen. Auf dem Skateboard läuft er zu den Treppen, beginnt den Zaubertrick.

Rund um seine Taille verläuft - der Gurt würde sich nur verengen - ein einfacher Schnürsenkel. Mit Skateboard fahren die Kolleginnen und Kollegen auf den Betonfußboden. Am Heldenplatz zieht nicht nur der jugendliche Schlittschuhläufer einen Schnürsenkel dem Gurt vor, sondern seit Jahren schon. Mittlerweile stellen nicht nur trendige Labels, sondern auch bekannte Modelabels wie z. B. Akne Studios Mode und Accessoires im Skater-Look her.

Ein Beispiel für die ständig wachsende Popularität der Skateboard-Subkultur. Michael Paul, grauer gesprenkelter Bartwuchs, Kurzjeans, leitet den Skatewear-Shop. "Wien ist trendiger geworden. Ende der achtziger Jahre kam die erste Welle von Skateboards über Österreich. Zu dieser Zeit war die Szenerie beherrschbar, die Skating-Ausrüstung war kostspielig und nur in Amerika zu haben.

Besonders die wohlhabenden Kinder aus Wien waren damals Eiskunstläufer. Das ist heute ganz anders, erläutert Paul. Dies spiegelt sich auch in der österreichischen Kulturszene wider. "Skateboarding bringt die Auszubildenden und Kinder des neunzehnten Jahrhunderts zusammen. In Wien ist er am Lehrstuhl für Jugendkultur-Forschung tätig. "Die Skateboardszene in Wien ist größtenteils eine bürgerliche Angelegenheit, es gibt viele Abiturienten.

In Wien ist die Situation noch recht unbedeutend. Das Kernstück: vielleicht ein paar hundert Menschen, meist Männer. Eine Menge Menschen wollen so tun, als ob sie Schlittschuh laufen können. Jugendkulturwissenschaftler Ikrath: "Sie waren vielleicht noch nie auf einem Board, aber sie lieben den Mode-Stil. Weil es beim Schlittschuhlaufen nicht nur um Wettkampf und Können geht.

Fragen Sie den Unternehmer Michael Paul, während ein kleines Pärchen mit Kindern ins Business kommt: "Welche Band in Wien hat Skatemode an? "Sie sind sehr gut über Mode informiert." Auch Mitte der dreißiger Jahre verzeichnet der Skateshop-Betreiber ein Revival: "Sie sind in ihrer Kindheit gelaufen und erkennen nun, dass der Stil gut ist.

Häufig werden die Kreativschaffenden in der Skateboard-Szene von anderen Industrien angezogen. Aber die Skateboard- DNA ist immer noch da. "Was ich vom Skateboarden lernte? Der Hollywood-Regisseur hat als Teenager Skatevideos gedreht, in den 90er Jahren für die Biestjungen gedreht und ist heute in Hollywood zuhause. Natürlich zeigt sich auch bei Hosentrends der Einfluß des Skatens auf die Modebranche.

Noch vor einigen Jahren waren diese auf Schlittschuhen sehr fest zerschnitten. Micheal Paul: "Jetzt trägt der Schlittschuhläufer wieder mehr Hose. Dann haben die Skaterboys vom Heldenplatz schon das richtige Bonmot: "Liebe Fashionwelt, keine Sorge. Ihr Skateboardfahren."

Mehr zum Thema