Skateboard Rampe Selber Bauen Deutsch

Auffahrrampe Selber Bauen Deutsch

bmx Rampen zum Steintreppengarten. Bauen Sie Ihren eigenen Platz mit Halfpipes und Rampen. An alle Freiwilligen, die ihr Wochenende geopfert haben, um die Rampe zu bauen! Haben Sie den Mut, Ihre eigene Hundetreppe zu bauen, einen echten Skateplatz zu bauen oder bestehende Skateparks zu erweitern.

Skateboardbahn, Trottoirs und Rampen de la Steilküste.

FLATSPOT Skateboarding Environments" bieten eine wirkliche Abwechslung zu festen Straßenspots. Das mobile Straßenhindernis erfüllt höchste Ansprüche und ermöglicht es dem Skater, von jedem Untergrund aus einen richtigen Skateplatz zu bauen oder bestehende Skate-Parks zu vergrößern. Das Potential, bestehende Hindernisse mit den fahrbaren Schienen, Bänken und Leisten von FlatSpot zu verlängern und sich jeder Könnerstufe anpassen zu können, ist enorm.

Durch die Grösse und Konstruktion der Schienen und Leisten ist der Verkehr mit dem PKW, dem ÖPNV oder auch mit dem beiliegenden Rucksack möglich. Alle Leisten, Schienen und Auffahrschienen wurden von Skateuren aus ganz Österreich ausgiebig geprüft und nachgebessert. Sämtliche Flachspots sind aus äußerst widerstandsfähigem Edelstahl verschweißt und stabil aufbereitet.

Alle Hürden werden in Deutschland handgefertigt und bieten absolute Spitzenqualität. Flachstellen-Hindernisse finden sich nun auch auf Wettbewerben und Parkanlagen in ganz Europa und werden von Herstellern wie Adidas, Volcom und New York für den mobilen Einsatz eingenommen. Nach mehr als 10 Jahren Zusammenarbeit haben wir nur noch enthusiastische Kundschaft.

Wallfahrtsort Skatopia - Celebrate Free State

Silvester-Raketen beleuchten krumme Hütten, Karawanen, Skateboard-Rampen und tausend zerbrochene Flaschen im Wiesen. Manche hüpfen auf die verbrannten Schiffswracks und dringen mit Beilen und Skateboard auf sie ein. "Es ist die Sprache des Diktators", wie Brewce Martin sich selbst nannte. Ein idealer Platz, um Martins Kindertraum wahr werden zu lassen: eine eigene kleine Traumwelt zu schaffen, in der Skateboardfahrer so wilde, laute und betrunkene Menschen sein können, wie sie wollen.

Zusammen mit einigen Freunden kaufte er 36 ha Grund in einer der schlechtesten Regionen von Ohio. Sie haben sich geschworen, dass hier eines Tages der weltgrößte Skate Park erbaut wird. Sie rammen das Zeichen in den Erdboden, das noch heute am Eingang des Grundstücks steht: "Skatopia.

"Ich kam nach Hause und es waren 200 Kinder im Garten" Martin ist ein Mann in den Vierteln. Aber das liebste andere Ich ist der mongolische Herrscher Dschingis Khan. Alle brauchen einen Führer wie Dschingis Khan, sagte Martin, und er war schon immer ein Führer. Vor allem aber haßte Martin die Regeln.

Der enthusiastische Skateboardfahrer hatte mehrere hundert Kilometern gefahren, um zum bekannten Betonskatepark des Dorfes zu gelangen - und war zutiefst enttaeuscht. In der Dokumentation "Skatopia: 88 Acres of Anarchy" merkt sich Martin: "Man musste zahlen, um hineinzukommen. "dass Brewce damals eine große pädagogische Aufgabe war.

Im Untergeschoss des Gebäudes hat er seine eigenen Skateboard-Hindernisbahnen gebaut. Er fügte auch eine Rampe in den Ziergarten ein. "erinnerte sie sich. "Wenn ich von der Schule kam, tobten 200 Kinder in meinem Haus herum. "Sie skateboarden, trinken, tanzen zu Punkbands, die auf Improvisationsbühnen spielen.

Aber Pat Martin verwandelte ein gutes Gesicht in ein schlechtes für ihren Sohn: "Brewce hatte als Jugendlicher ein gewalttätiges Problem. Skateboarding hat ihm geholfen, seine Angriffe zu "kanalisieren". Brewce tat es: Nachdem er aus seinem Haus weggezogen war, wanderte er ein ganzes Jahr lang durch die verschiedenen Ortschaften und blieb mit merkwürdigen Jobs über sich ergehen.

So mietete er 1994 mit einigen Freunden Grundstücke in einem Landstrich von West Virginia und baute dort eine große Halbpfeife. Es wurde gefeiert, Skateboard gefahren und lautstark musiziert, bis der Besitzer sie von ihrem Gelände verjagte. In nur sieben Tagen mussten sie den selbstgebauten Skate Park demolieren.

Konfrontiert mit der Aufgabe, den größten Skate-Park der Welt ohne jegliches Etat zu bauen, erwies sich Brewce Martin als wahrer Marketingstratege: Er begründete eine Vereinigung von Skatopia-Fans. Brawce und seine Freundinnen haben " CIA " Logos auf Billighemden gedruckt und als Exklusivagent für $100 pro Exemplar verkauft. Martin hatte vor allem eine Vorstellung, wie man den Park ohne jegliches Kapital bauen könnte:

Jeder, der zum Partyspaß, Getränk und Schlittschuhlaufen nach Skatopia kommt, muss sich noch für mind. eine gute Arbeitsstunde anstrengen. Besonders im Hochsommer, während des alljährlichen Summer Bowl Bash Skateboard Wettbewerbs, wird der Hof zu einer Sorte Skatepunk Woodstock. Inzwischen kommen Menschen aus aller Herren Länder in die bizarre Skateboard-Community, um verrückt zu werden.

Das ist für viele Menschen so etwas wie ein Urlaubsort, erläutert Martin. Menschen kommen her, um sich zu erholen, Raketen abzufeuern, mit Unbekannten zu schlafen, zu laufen und sich die Beine zu brechen: "Was immer sie erfreut - hier können sie es ausleben".

Die Sehnsucht nach einer Flucht aus dem Alltagsleben verbindet sie, so unterschiedlich sind die Menschen, die nach Skatopia pilgern: Da sind die Punker, die in einer Dose Bierregen in der Unterhose herumtanzen. Und alt werdende Skater, die die wilde Zeit noch einmal erleben wollen. Zum Beispiel der alkoholkranke Nick, der einen Verkehrsunfall gebaut hat, bei dem sein Kumpel ums Leben kam - und der in Skatopia nach einer Zeit im Gefängnis als Automechaniker für Altautos einstieg.

Natürlich ist es ein Haufen Jugendlicher, die endlich die Vorschriften der erwachsenen Welt in Skatopia brechen wollen. Er hatte mit einer Hacke das Auto eines anderen Gastes zerschlagen - vorausgesetzt, das war in Skatopia in Ordnung. Immer wieder sehen Sie Blut: Das mit Schmutz gemischte Fleisch an den Ellbogen beim Ballett.

Frisches und tiefes rotes Haar, das durch das dreckige T-Shirt schwillt, das ein Schlittschuhläufer nach einem Fall als improvisierte Bandage um den Hals bindet. Außerdem das krustierte Fleisch auf dem Ruecken von Betrunkenen, die die Verletzungen schon lange vergessen haben. Aber vielleicht das Verblüffendste an diesem Platz ist, dass all dieses Blutchaos, der Überfluss und die Chaoshaftigkeit auf eine merkwürdige Art und Weise ablaufen.

So kriegerisch diese merkwürdige, Utopie auf einem Feld in Ohio auf den ersten Blick erscheinen mag - was sie ihren Einwohnern wirklich gibt, hat nichts mit Kriegen zu tun.

Mehr zum Thema