Skateboard Schweiz

Das Skateboard Schweiz

Die Skateparks in der Schweiz auf einen Blick. Das Allstar Team für weitere Skateparks in der Schweiz ist die erste und einzige Pumptrack Race Serie in der Schweiz und Europa. Am Alpbach haben die Skater ihren neuen Indoor-Park. Er kombiniert Surfen, Skaten und Snowboarden auf der Straße.

Lucerne holt Elektro-Skateboard in die Schweiz| Lucerne

LEISEIT Ein Lucerner holt den neuesten Rollentrend in die Schweiz: Das Skateboard. Der Elektro-Skateboard ist viel versprechend, aber die Rechtsgrundlage ist noch vage. Skateboarding ohne Anstrengung: Benjamin Kaufmann aus Luzern führt das elektronische Langboard ein und vertreibt es in der Schweiz. Die so genannte E-Board ist 20 Kilometer pro Stunde und kann ferngesteuert werden.

Doch das 850 Francs teurere E-Board hat einen Haken: Es ist nur auf dem Bürgersteig erlaubt. Nach Kaufmanns Worten ist die rechtliche Situation noch "recht vage". Trotzdem hat der Mann aus Luzern bereits einige e-boards ausverkauft. Das Skateboard wird von yuneec.com eingelesen.

Rad

Der Radsportverband Schweiz ist der amtliche Radsportverband der Schweiz. Die Swiss Cycling hat eine Auflistung aller Pumpstrecken in der Schweiz erstellt. Unsere unterstützende Partnerin Dodah weiß das Streetskaten bestens. Der Schweizerische Dachverband für Frisbees. Hier finden Sie alle Detailinformationen über die Frisbees in der Schweiz. Der schweizerische Verband von Swiss Skisport für Freeski.

Informationen, Blogs, Veranstaltungen und mehr. Das schweizerische Breakdance-Portal. Sie finden einen eigenen Weblog, Veranstaltungen und Neuigkeiten.

PROJEKT: Skateboarding in der ganzen Schweiz

Auf einem Skateboard wollen drei Lernende nach Locarno. Für einen Abstecher nach Lucerne haben sie einen Abstecher gemacht. Dafür wollen sich die drei Freundinnen Elia ( "Lorenzo"), Elia (19) und Daniel (16) zwei Wochen Zeit lassen. Das einzige Transportmittel ist das Skateboard. Skateboarden ist sowohl auf Bürgersteigen als auch auf ruhigen Nebenstraßen erlaubt.

Für sie war es wichtig, so viel wie möglich auf der Straße zu erkennen, als direkt ins Ziel vorzudringen. Natürlich muss es einen kleinen Abzweig nach Lucerne geben - trotz des Umwegs. "Die Schweiz so zu erfahren ist unglaublich", sagt Elia aus Zürich. Bisher war ihnen nicht bekannt, dass die Schweiz so viele schöne Seiten hat.

Ab Luzern ging es entlang des Vierwaldstättersees über Wegegis nach Sýden. "Wir sind immer mit einem Fuß auf dem Weg zum Bremsen", sagt Elijah. "Jeder von uns trägt 10 Kilo", sagt Elijah. "Wir haben nur zwei Hemden dabei", sagt Lorenzo. Bei Elijah ist die Bürste ein unverzichtbares Reisewerkzeug. Daniels Handy ist dagegen nicht mehr wegzudenken.

"Besonders die Pharmazie ist wichtig", ergänzt Lorenzo. Der Lohn steht schon fest: "Wir schließen die Rücksäcke im Schließfach und setzen uns an die nächstgelegene Bar", meinen die Mitstreiter.

Mehr zum Thema