Skateboard Shop Münster

Rollbrett-Shop Münster

Da es in Münster keine Berge gibt, können Sie natürlich ganz entspannt mit Ihrem neuen Skateboard aus unserem Shop starten. In einem Münsteraner Kellerrestaurant war es einer der ersten Skateshops in Europa. Ja, ich möchte den Newsletter der Skatenight Münster mit Informationen über kommende Events und Aktionen abonnieren. Wenig später eröffnen Titus Dittmann und seine Frau in Münster den ersten Skate-Shop Europas. Skateboardpionier Titus Dittmann zieht sich als Funktionär aus dem Weltverband des Rollersports zurück.

Skateboard-News, Team-News, Reviews....

Der neue Bahnhof Münster wird am nächsten Sonnabend (24.06.) eingeweiht und wir sind dabei. Sie suchen Levi's in Münster? Farbe spritzen in Münster? Schon seit Jahren sind sie auf den Häuptern von Hip-Hop-Künstlern, urbanen Streetfashionisten und vielen Skateboard-Schülern zu sehen. Sie suchen Carhartt in Münster?

Da es in Münster keine Bergwelt gibt, können Sie natürlich ganz locker mit Ihrem neuen Skateboard aus unserem Shop starten.

Da es in Münster keine Bergwelt gibt, können Sie natürlich ganz locker mit Ihrem neuen Skateboard aus unserem Shop starten. Doch auch für alle, die den langen Weg in die Bergwelt auf sich alleine gestellt haben, haben wir alles, was man zum Boarden braucht. Ob Snowboard, Skateboard, Surfboard oder Longboard, wir haben die heißesten Brands und die neuesten Modetrends in einem coolen Flair und einer entspannten Atmosphäre unterzubringen.

Lassen Sie sich von den heißesten Brands und den neuesten Tendenzen anregen.

Spanne id="Entwicklung_des_Unternehmens.2 C_Business.C3.A4ftsfelder">Entwicklung des Betriebes, Geschäftsfelder]>

Die Firma geht zurück auf die Tätigkeit von Titus Diittmann, einem der Pioniere der Skateboard-Szene in Deutschland, Ende der 70er Jahre. 3 ] Titus Dimitri ist 1971 zum Studieren nach Münster gezogen. Von der neuen US-Trendsportart des Skateboardens begeistert, gründete er mit seinen Studenten einen Skateboardclub. In seiner Dissertation beschäftigte er sich mit dem Themenkomplex "Skateboarding im Schulsport? Weil es damals in Europa schwer war, Skateboard zu kaufen - Skateboardfahren war noch ziemlich fremd - beschaffte sich und seinen Freunden in Kalifornien Skateboard und Skateboardzubehör.

Im Jahr 1978 stellte Dittmann' Frau Brigitta Dittmann den Antrag auf einen Reiseführerschein, da Dittmann damals keinen Berufsausweis als Lehrerin vorweisen konnte. 4 ] Sie war auch die Leiterin des Titus Skateboardgeschäfts. 4 ]Titus ist der erste kleine Shop in einem Kellerrestaurant in Münster und gleichzeitig einer der ersten Skate-Shops in Europa. Mit der Zeit wurde es für Dittmann zu kostspielig, das Skateboard-Material aus den USA zu erstehen.

Zusammen mit seinen Freundinnen Claus Grabke und Florian Böhm hat er eine Brettpresse für die eigene Skateboard-Produktion gebaut. Dittmann war auch ein Pionier auf dem Gebiet der Grafik. Später wurden jedoch die Bemühungen, in Deutschland Skateboard zu fertigen, eingestellt. Titus Dittmann und seine Frau gründeten 1987 die Titus Sports + Mode Handels GmbH.

Am Ende der 80er Jahre ließ der Boom nach. Zahlreiche Unternehmen, die sich in der Skate-Szene niedergelassen hatten, sind bankrott gegangen und haben sich aufgelöst. Es ist Dittmann gelungen, seine Skateboard-Firma und sein Profi-Team zu erhalten. In den frühen 90er Jahren trat Jens Schnabel, damals Chefredaktor des Monsters Skateboard Magazine, dem "Titus Schlittschuh Show Team" bei, um mit ihm neue Bretter zu gestalten.

Man wollte ein Pendant zu den großen Skate-Unternehmen aus den USA werden. Im Jahr 1992 wurde die Titus GmbH von Dittmann gegründet. 1994 beschloss Dittmann, das Großhandelsgeschäft zu einem verzweigtkettigen Unternehmensverbund zu erweitern, der sich zunehmend auf Handel, Schifffahrt und Franchise konzentriert. Außerdem hat er Medien- und Event-Agenturen gegründet und Joint Ventures für Logistik und IT-Systeme gegründet.

Im Jahr 2002 betreibt die Titel AG landesweit 30 Märkte,[5] beschäftigt rund 500 Personen und erwirtschaftete einen Umsatz von 75 Mio. EUR. Noch im selben Jahr gerät die Titel AG in eine existenzielle Sackgasse. Mit dem Wechsel von Titel Dittmann und Julius Dittmann wurde im Sommersemester 2009 ein Generationenwechsel bei der titan GmbH abgeschlossen. Seither leitet Julius Dittmann das Geschäft gemeinsam mit Peter Vincent Schulz und Brigitta Dittmann.

Mit der Neuausrichtung auf "Skateboarding" und dem Neustart des Online-Shops im Jahr 2011 hat Julius Dittmann die Themen "Mobile" und "Tablet" mit neuen Filteroptionen, 360-Grad-Ansichten von Schuh- und Achslinien und detaillierten Artikeln berücksichtigt. Druckmedien wie z. B. Titelagalog werden seit der Firmengründung der Firma titan im eigenen Haus hergestellt.

Das Titus Magazin wurde bis zu 9 Mal im Jahr veröffentlicht und das letzte Mal im Jahr. Es beinhaltete einen Einkaufsbereich, in dem die neusten Skateboard-Produkte angesehen und geordert werden konnten und einen Redaktionsbereich, in dem unter anderem die Gossip-Sektion mit aktuellen News aus der Skateboard-Szene, Berichten, Gesprächen und dergleichen zu sehen war.

Darüber hinaus wurden spezielle Magaloge hergestellt, zum Beispiel für die Weihnacht. Die Titus gGmbH erstellt seit Frühling 2013 das viermal im Jahr erscheinende Druckmedium "Brettkollegen". Die weitere Variante des Magazins stammt aus dem Videoformat Youtube und enthält Reiseberichte, Porträts, Interviews und Nachrichten über das Tagesgeschehen in der Skateboardwelt. Außerdem werden wieder die neuesten Entwicklungen aus dem Bereich Skateboard Hardware präsentiert.

Die Zeitschrift wird kostenlos an Skateboardkunden versandt und über die Titus-Shops, Skaterhallen in ganz Deutschland und verschiedene Veranstaltungen vertrieben. Darüber hinaus erstellt die Titus Group regelmässig professionell gestaltete Informations- und Unterhaltungsmedien wie den Skateboardguide und den Longboardguide. Titus agiert als Medienhaus und erstellt Skateboard-Videos - früher auf VHS, später auf dem Titus YouTube-Kanal.

Bekannte Formate sind Tricktipps, Board Mates, Skateboard Guide und Tourvideos vom Typ Mannschaftsführer. Er war Co-Produzent von Lindas Skateboard-Dokumentation "The Journey Of The Beasts". Der Film über die Fahrt der "Bestien" durch Bali wurde 2014 auf dem Youtube-Kanal von Titan und auf Wimeo herausgebracht und wurde gleich zu Vimeo's "Staff Pick".

Bei Titus war es eine TV-Show rund ums Skateboarden. Bei jeder Episode wurden Profiskateboarder eingeführt und über Ereignisse informiert, bei denen typische Skateboardmusik erklingt. Die Show wurde von Titus Versand hergestellt, die Hersteller Thorsten Frank und Michael Rathgeb waren für die Umsetzung der ersten Saison zuständig, die zweite Saison wurde von der Piratenove Fertigungsgemeinschaft und Tonix Pictures inszeniert.

Moderiert wird seit dem 24. September 2006 der langjährig tätige Skateboardjournalist und Presenter David Luther. Die Titus Group betreut auch über 120 weitere Mannschaftsfahrer. Ein Mal im Jahr findet ein großes Meeting aller Teamrider beim "Battle Of The Shops" statt. Aktuell besteht das Lite-Trucks ( "Titus Skateboard-Achsen") aus Martin Huppertz, Justin Sommer, Giorgi Balkhamishvili, Konrad Waldmann und Wanja Bach.

Das Titus Tornados (Titus Kugellager) besteht aus weiteren talentierten Fahrern aus Deutschland und Europa. In regelmässigen Abständen entwickeln wir gemeinsam mit anderen Marken der Skateboardbranche neue Produktlinien oder Kooperationen. Zusätzlich zu den Kooperationen mit adidas Skateboard, Almost Skateboard, Antiskateboard, Bones Wheels, Cliché Skateboard, enjoi Skateboard, C1RCA Shoes, Theeve Truck und Venture-Truck für Gemeinschaftskollektionen oder -Produkten sind auch Exklusivkooperationen mit Bands wie Suicidal Tendencies eingegangen.

Darüber hinaus ist die Firma titan auch auf dem Gebiet der Skateboardwettbewerbe tätig. In Münster fand lange Zeit die Monstermasterschaft (Weltmeisterschaft im Skateboarden) statt und die Firma tituus unterstützte den COS-Cup (offizielle Skateboardmeisterschaft). An allen Standorten von Titan wird die Titelverteidigung (offizielle Meisterschaft der deutschen Amateur-Skateboarder) von den Titan Läden durchgeführt.

Mehr zum Thema