Skateboard Szene

Scateboard Szene

"The Quaterly Skateboarder" veröffentlichte ausführliche Berichte und Fotogalerien für die gesamte Skateboard-Szene. Der junge Ösnabrücker macht die Skateboardszene wütend Der junge Osnabrücker Skateboardfahrer Möller soll eine große Zukunftsperspektive haben. Danach will er an den Spiele in Tokio teilhaben. Betrachtet man das Zimmer des 13-jährigen Möller, so zeigt sich: Für ihn gibt es nur Skateboarden. Neben einem Bild des Moderators mit persönlichem Engagement gibt es vor allem Skateboard und Cups.

Als " Extremtalent " wird der kleine Mann aus Osnabrück von den Betrachtern bezeichnet, und er hat ein Ziel: Er will zu den Olympischen Spielen 2020 nach Tokio. Skateboardfahren ist dann zum ersten Mal eine Olympiadisziplin. Ein 13-jähriger Mann ist feinfühlig aufgebaut und groß. Deshalb kann er immer noch keine Skateboard-Tricks machen. Vor sechs Jahren begann er mit dem Schlittschuhlaufen, sagt er.

Am meisten Spass machte ihm das Schlittschuhlaufen. Mit acht Jahren wurde er von einem Skateboardausrüster kontaktiert. "Man hat schon frühzeitig erkannt, dass er überaus begabt ist", sagt Daniel Labude, Leiter der Niederlassung seines Förderers in Osnabrück. Laut Labude, der selbst Schlittschuhläufer ist, werden die Reiter erst ab dem zwölften Lebensjahr mit Brettern oder Bekleidung ausgestattet.

Doch Mika hat sie davon überzeugen können. Die Schlittschuhläufer müssen über ein Hinderniss hüpfen, während ihr Board darunter abrollt. Die Moderatorin der Show, Kai Pflaume, ist ein entspannter Bursche. Vor der Ausstellung besuchte er den 13-Jährigen in Osnabrück und verließ das Bild mit einer Einweihung. In einigen Wettbewerben ist Mika auch in einer höheren Altersgruppe platziert, weil die Peers gegen ihn keine Chancen haben, sagt seine Mama Silke Möller.

Wie Guido Möller sagt, hat er einmal Judo gemacht. Zum ersten Mal sind bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bereiche Basisball, Surfing, Bergsteigen, Carate und Skateboarding vertreten. Im Skateboard-Bereich ist das olympische Schießen kontrovers. Die meisten Leute denken, dass Schlittschuhlaufen auf die Strasse gehören und nicht von Olympic übernommen werden sollte.

Das ist Mika gleichgültig.

Mehr zum Thema