Skateboard Trick Tipps

Tipps zum Skateboard-Trick

Verschiedene Flatland Skateboard Tricks werden hier vorgestellt. Die dreijährige Ryden ist hoch motiviert, endlich ein paar Skateboardtricks zu lernen. Schlittschuhläufer und Arzt Dr. Alf über das richtige Verhalten bei akuten Skateverletzungen. Demgegenüber stehen die Tricks des Skateboards im Vordergrund.

Tips und Tricks mit dem Skateboard.

Skateboard-News, Vidoes und mehr

Im Tutorial zum Thema "Backside 180 Trick Tip" erfährst du alles, was du benötigst, um den Trick zu erlernen. Die Rückseite 180 Kick-Flip ist und bleibt ein klassischer Flip-Trick. Der Kick-Flip macht an jeder Stelle eine gute Figur. Natürlich mit dem Brett. Sie können viel Spass haben mit dem Flip in der Wohnung, auf Bänken oder Hüften, sowie auf Step-Sets.

Es besteht aus dem Rückteil 180 0llie und dem Trittbrett. Wir sagen dir in unserem Rückseitiges 180 Tutorium alles, was du wissen musst, um den Kick-Flip zu erlernen. Da es sich beim Kick-Flip auf der Rückseite nicht um einen der leichtesten Kick handelt, handelt es sich bereits um einen fortgeschrittenen Skateboard-Trick.

Doch der Aufwand und die Zeit lohnt sich, denn ein guter Kick-Flip macht fast jeden mit geöffnetem Munde aus.

Welchen Fuss gibt es auf dem Skateboard vorn und welchen auf dem Rücken?

Seitdem ich immer mit meinem Skateboard fahre, dachte ich, ich zeig dir heute ein paar Kniffe. Aber für Bewegungskünstler wie Sie sind die Kunststücke kein Hindernis! Ich möchte, dass Sie, bevor wir zu den einzelnen Kniffen des Skateboardens kommen, alle Ihre Körperbereiche so gut wie möglich schützen.

Eine der bedeutendsten Errungenschaften des Skateboardens ist der so genannte "Ollie". In diesem Trick erlernte Bewegungsabläufe werden in vielen anderen Kunststücken verwendet. Welchen Fuss gibt es auf dem Skateboard vorn und welchen auf dem Rücken? In der Skatersprache gibt es zwei Grundpositionen, "Regular" und "Goofy" heißen sie. Wenn Ihr linker Fuss vor Ihnen steht, fahren Sie "Regular".

Wer "Goofy" auf dem Skateboard ist, hat den rechten Fuss vor sich. Um herauszufinden, welcher Fuss vor Ihnen steht, können Sie den nachfolgenden Versuch durchführen: Jetzt lassen Sie Ihren Kopf ganz allmählich nach vorn sinken. Sie werden mit einem Bein nach vorn aus dem Spiegel kommen, um nicht auf den Grund zu gehen.

Das ist vermutlich Ihr Vorfuß beim Schlittschuhlaufen. Was macht ein "Ollie" aus? Am Anfang steht der Hinterfuß am Ende (Schwanz) und der Frontfuß in der Skateboardmitte. Sind Sie in der korrekten Stellung, hocken Sie sich hin und drücken Sie das Ende des Brettes mit dem Rücken nach unten.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie das Körpergewicht vom Vorderfuß nehmen und anheben. Dabei sollte man das so genannte "Popping" des Skateboard hinterher mitbekommen. Zur Zeit wird das Brett in die Lüfte getragen. Heben Sie zugleich Ihren Rückfuß an und ziehen Sie mit der Aussenseite des anderen Fusses nach vorn über die Fahrbahn.

Sie sollten sich keine Gedanken machen, wenn Ihnen dieser Trick am Beginn nicht immer gelingt. Ein professioneller Trainer erklärt Ihnen in diesem Film, wie Sie diesen Trick anwenden können: Wer den "Ollie" kennt, kann natürlich auch andere Kunststücke probieren. Der Trick hat viele Gemeinsamkeiten mit dem "Ollie" wenigstens am Beginn.

Wie beim " 0llie " ist darauf zu achten, dass sich der hintere Fuss am Schwanz und der Vorderfuss in der Brettmitte befindet. Drücken Sie das Ende des Brettes fest nach hinten, während Sie das Vorderfußgewicht wegnehmen, damit sich das Brett vom Untergrund abhebt.

Sie sehen also, dass alle bisher durchgeführten Arbeitsschritte die gleichen sind wie beim "Ollie". Man schiebt das Brett nicht nur nach hinten, sondern gibt ihm auch eine kleine Drehung. Der vordere Fuss ist vergleichbar. Nicht nur, dass man wie beim "Ollie" den Fuss nach vorn zieht, sondern man gibt dem Brett hier auch eine kleine Drehung.

Jetzt sollte sich Ihr Skateboard um 180 Grade umdrehen. Nun, wie bei allen anderen Kunststücken, ist es auch hier sehr hilfreich, sich auf die Anlandung zu konzentrieren. Es wäre gut, wenn Sie versuchen würden, so bald wie möglich wieder mit dem Forum in Verbindung zu treten. Ein professioneller Trainer erklärt Ihnen in diesem Film, wie Sie diesen Trick anwenden können:

Der Trick ist nur für erfahrene Skater. Hier gibt es ebenfalls viele Gemeinsamkeiten mit dem "Ollie" am Beginn. Als erstes stellen Sie Ihren Hinterfuß am Ende und den Vorderfuß in die Brettmitte. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der Vorderfuß etwas in Laufrichtung gedreht wird und die Fersen über das Brett hinausragen.

Jetzt geht man genauso vor wie bei vielen anderen Dingen. Dabei wird das Ende des Brettes wieder heruntergedrückt und zugleich das Vorderfußgewicht abgenommen. Nun wird die Aussenseite des Vorderfußes diagonal zur Seite geschoben, nicht wie beim "Ollie" nach vorn. Danach dreht sich Ihr Brett um die eigene Längsachse.

Zunächst müssen Sie Ihr Brett zum rechten Moment wieder mit den Füssen einfangen. Anschließend ist, wie bei den anderen Kniffen, eine gute Ausgewogenheit erforderlich. Natürlich ist auch hier wieder "üben, trainieren, üben" angesagt, um diesen Trick optimal durchführen zu können. Wer das aber kann, sollte noch viele weitere Kniffe erproben.

Der Kick-Flip ist die Basis für viele komplexe Kunststücke. Ein professioneller Trainer erklärt Ihnen in diesem Film, wie Sie diesen Trick anwenden können:

Mehr zum Thema