Skateboard Wien

Das Skateboard Wien

Unterwegs bei Falco in Wien. Glücklicherweise haben sich die Dinge in diesem Winter in Wien geändert. Skater und Radfahrer dürfen mitfahren; KEINE SKATEBOARDS, Longboards, Longblades etc. Zum Beispiel Hoverboards und Elektro-Skateboards.

Die Stadt Wien will noch vor dem Sommer eine Einigung mit AirBnB wegen der Ortstaxe erzielen.

Beschreibung Informationen

Wien. Eine Hand voll Schlittschuhläufer haben in einem Kohlekeller in Wien ihre eigene Skateschale erbaut. Für Schlittschuhläufer ein richtiges Eldorado - aber nur für die Besten. ist seit 27 Jahren auf dem Skateboard. Dabei ist er mit der wienerischen Szenerie von der Pike auf vertraut. Der Dokumentarfilm "Ganz Wien", der im Januar im Top Cinema gezeigt wurde, blickt auf 30 Jahre Skategeschichte zurück.

Außerdem baute er zusammen mit befreundeten Personen einen Kohlekeller in Rudolfsheim-Fünfhaus - mangels Skaterhallen in der Landeshauptstadt - zu einem D. I. Y. -Skatebowl um. Nach einem halben Jahr, nachdem ich in meine Ferienwohnung gezogen bin, habe ich mit einem Bekannten - auch einer Skaterin - Sachen mitgebracht. In einem fünf Meter hoch gelegenen, zweigeschossigen unterirdischen Kohlekeller habe ich ihn ein paar Zimmer weiter gefunden.

Beim Betreten des Raumes träumten wir gleich von dem Vorhaben, obwohl es nicht so aussieht, als könnten wir hier je eislaufen. Wir hatten natürlich keine vollständige "Schale" im Kopf, sondern eine kleine Auffahrrampe. Es wurde eine "Schale" aus Beton gewählt. Er beglückwünschte uns zum ersten Mal zu einem "Kunstwerk".

Auf das, was mit dem verfaulten Untergeschoss passiert ist, war er sichtbar stolzer. Das Untergeschoss hat es bis in die Westlichtgalerie geschafft. Von Beginn an war der Photograph und Eiskunstläufer Philipp Schuster am Bau des Kellers beteiligt. So kannte er die Entstehungsgeschichte des "Bowl" von vornherein. Im westlichen Licht ging es nicht nur um den Untergeschoss, sondern auch um die D.I.Y. Skatebewegung in Wien, die Philipp schon lange interessierte.

Besteht in Wien Bedarf an solchen Initiativen? Zur Zeit gibt es in Wien nur eine Skatehall, die auch für BMX, Inlineskates und Roller freigegeben ist. Wie läuft es im Untergeschoss? Der " Bowl " ist extrem schwer zu steuern. Wieder und wieder kriege ich Anfragen von Eisläufern, die sie gerne haben.

Wegen der schmalen Biegeradien und des geschachtelten Charakters ist es sehr aufwendig. In Wien können sie höchstens zehn bis 15 Personen mitfahren. Der Weinkeller ist im Hochsommer wegen der großen Feuchtigkeit nicht befahrbar.

Mehr zum Thema