Skateboardverein Berlin

Rollbrettclub Berlin

Mitglied werden - 1st Berliner Skateboardverein e.V. Schlittschuhlaufen ist kein Klassiker, es gibt Straßen, Beton und gute Böden in der ganzen City - warum also der älteste Skateboardclub Berlins? Die Vereinigung sieht sich als Interessensvertretung der Schlittschuhläufer in Berlin gegenüber den zuständigen Stellen und der Allgemeinheit. Darüber hinaus bemühen wir uns, unseren Mitglieder an speziellen Plätzen vorteilhafte Bedingungen für das Schlittschuhlaufen zu bieten.

Weil es in Berlin keine öffentlichen Säle gibt, in denen man auch bei Schlechtwetter laufen kann, haben wir eine spezielle Kooperation mit der Berliner Skihalle in der Revalerstraße. Sie erhalten als Mitglied des Vereins eine Vielzahl von Vergünstigungen in der Berliner S-Klasse. Bei rechtzeitiger Benachrichtigung des Schatzmeisters über die vorgesehene Beteiligung an einem Skateboard-Wettbewerb, später eine Spendenquittung und die Starterliste, auf der Ihr Namen steht, wird Ihnen der erste BSV das Nenngeld zurückerstatten.

Mit einem monatlichen Mitgliedsbeitrag von 5 für alle unter 18 Jahren rechnet sich die Teilnahme für alle, die die Scatehalle mehr als einmal im Monat aufsuchen! Für eine Aufnahme müssen Sie den vollständigen Mitgliedsantrag zusammen mit einem Passfoto an Hans-Jürgen Kuhn, Gleditschstraße 37 in 10781 schicken oder im Barrio des Skateshops in der Simon-Dach-Straße in der Nähe unserer Halle abgeben.

Außerdem arbeiten wir mit dem Regenbogenhaus (in der Kadinerstraße) und dem Statthaus Böcklerpark (Prinzenstraße Kreuzberg) im Rahmen von sportorientierten Angeboten für Kinder- und Jugendhilfe zusammen und organisieren Wochenendausflüge zu anderen Skaterparks in Deutschland, gelegentlich einen Wettbewerb und verbessern die Skatemöglichkeiten in der City.

1st Berlin Skateboard Verband

BSV schreibt: "Überall in der Großstadt wohnen Flüchtlingskinder und junge Menschen in Notsituationen und benötigen unsere Mithilfe! Wir wollen bei gutem Klima in einigen der Notunterkünfte Skateboardangebote anbieten. Momentan überprüfen wir, in welchen Räumlichkeiten passende Räumlichkeiten zum Schlittschuhlaufen zur Verfügung stehen, holen die gebrauchten Rollbretter ab und leiten erste Absprachen.

Geben Sie uns Auskunft, bei welchen Notunterkünften gute Skate-Möglichkeiten vorhanden sind, spenden Sie uns benutzte Bretter, Segelschoner, Sturzhelme usw., sagen Sie uns, ob Sie Zeit haben, als Trainingsleiter ein- oder zwei Mal an einer Notrufunterkunft teilzunehmen, ca. 90min.

Mehr zum Thema