Skateladen

Schlittschuhgeschäft

Vor über zehn Jahren veröffentlichte der Anti-Social Skating Store in Vancouver, Kanada, ein Video. Eröffnung des Skateshops in Görlitz In Zittau gibt es nach dem ersten "Fame"-Shop nun einen weiteren in der Berlinstrasse. Die Resonanz der Kundschaft war groß. In Görlitz an der Berlinstrasse 44 wurde mit grossem Erfolg ein neues Geschäft für Graffiti und Skatezubehör in Betrieb genommen. Neben Sprays, Skateboard und Accessoires umfasst das breite Angebot von "Fame" auch Bekleidung, veganes Essen und Wasserrohre, die auf 200 qm erhältlich sind.

Der Gedanke einer Niederlassung in Görlitz wurde zu Beginn dieses Jahrs geboren, da der überwiegende Teil der Kundschaft zuvor von dort in den Laden in Zittau kam, erläutert Ladenbesitzer Tuomo Neumann. "Wir sind sehr froh, dass die Neueröffnung das Angebot in der City erweitert - vor allem für die jungen Kunden", sagt Eva Wittig. 3.

Besonders stark war laut Tuomo Neumann am ersten Tag die Reaktion auf die von vielen Interessenten an der Berlinerstraße getesteten Longbretter. "Das bisherige Echo auf den Shop ist durchgehend positiv", so der Shop-Betreiber. "Wir freuen uns, wie rasch sich unser Leitbild in Görlitz durchsetzen wird", so Tuomo Neumann weiter.

Mitteilung an den Empfänger: Sicherheitsfrage: Tragen Sie die angezeigten Zeichenketten ein: Die mit einem Sternchen markierten Eingabefelder müssen ausgefüllt werden. Familienname *: Postleitzahl, Ort: Straße: Telefon: E-Mail *: Tragen Sie die angezeigten Zeichenketten ein.

Informationsveranstaltung der Freiburgischen Gastronomie im Skateladenlayout Freiburg

Für ist eine Arbeitsgemeinschaft noch auf der Suche nach Mitwirkenden. Der dritte Freiburgische Lebensmittelladen liegt zwischen den Bezirken Haslach und Wauban. Zur Zeit ist die Firma noch in der Aufbau- und Gestaltungsphase, weshalb für die Arbeitskreise noch immer Menschen sind, die sich engagiert einsetzen möchten. Innerhalb weniger Monate soll sich die Firma in der Lage sein, sich mit qualitativ hochwertigen, ökologisch erzeugten, gerecht handelbaren und möglichst lokal kultivierten Nahrungsmitteln auszuliefern.

Für alle Interessenten geben ihm eine Einführungstreffen Auf der Tagung werden die FoodCoop im Allgemeinen, die einzelnen Arbeitsgruppen und alle möglichen Fragestellungen diskutiert.

Mehr zum Thema