Skaterhelm Kinder test

Schlittschuhhelm Kinder-Test

Herzlich willkommen beim Skaterhelm Kinder Ratgeber. Zielpublikum, Kinder, Damen, Erwachsene, Erwachsene, Mädchen, Jungen, Damen. Willkommen bei unserem Fahrradhelmführer für Kinder. Radhelm-Test: Kriterien im Test. Mit einem Fahrradhelm-Test können Sie den richtigen Helm für Ihr Kind finden.

? Fahrradhelm - Test und Gegenüberstellung 2018 ||| Jetzt bestellen

In Deutschland ist das Fahrradhelmen zum Alltag geworden. Natürlich sind die Anforderungen an einen BMX-Helm anders als bei einem Kinderschutzhelm. Egal ob neue einstellbare Kinnbänder oder das ständig weiterentwickelte Material: Die ganze Erde ist in ständiger Bewegung und diese Weiterentwicklung macht auch vor dem Fahrrad nicht halt.

Der Fahrradhelmtest sagt Ihnen alles Wissenswerte über Materialien, Passformen und Co. und gibt Ihnen einen schnellen Einblick in alle Warengruppen. Bei unserem Fahrradhelm-Test haben wir uns die unterschiedlichen Rubriken "Mountainbike-Helm", "Kinderhelm", "BMX-Helm" und Downhill-Helm" näher angesehen und auf besondere Eigenschaften, Materialien, Passgenauigkeit und so weiter geachtet:

Bei unserem Mountainbike-Helmtest haben wir die Sturzhelme auf Herz und Nieren geprüft. Grundsätzlich ist ein MTB-Helm ein spezieller Bikerhelm. In der Regel sind sie etwas grösser und ungeschickter als ein gewöhnlicher Radhelm, ohne viel schwer zu sein. Den MTB-Helmen werden von den Herstellern wieder zwei verschiedene Ausführungen unterschieden:

Der Mountainbikehelm ist mit dem "In-Mould-Verfahren" verschweißt und bietet einen idealen Nackenschutz. Eine verstellbare Blende und Insektenschutzgitter über den Lüftungslöchern sind weitere Ausstattungsmerkmale. Auf dieser Seite geht es zu unserem detaillierten Mountainbike-Helmtest. Däumchen hoch - mit unserem Kompakt-Kinderhelm-Test findet man garantiert den richtigen Schutzhelm!

Bei unserem Kinderhelm-Test haben wir noch mehr Wert auf das Thema Arbeitssicherheit legen. Die Kinderfahrradhelme verfügen über eine Vielzahl von Lüftungsöffnungen und verstellbaren Kinngurten für einen perfekten Sitz. Besonders bei Kinderhelmen ist die Passgenauigkeit ein wichtiges Kriterium. Weil ein Kinderhelm seinen besten Halt nur entfaltet, wenn der Fahrrad-Helm richtig liegt.

Bei unserem Fahrradhelm-Test unterscheidet man prinzipiell zwei Typen von Kinderhelmen: den Hartschalenhelm: Die etwas teuere Version. In unserem umfangreichen Kinderhelm-Test können Sie alles Weitere über Materialien, Passformen und dergleichen nachlesen. Der BMX-Helm unterscheidet sich grundlegend von einem klassischen Fahrrad-Helm und muss es sein. Der BMX-Helm hat eine Reihe von Extras: besseren Schutz vor Verletzungen bei einem Seitenaufprall:

Die unteren Seitenflanken eines BMX-Helms bieten einen besseren Schutz gegen Seitenaufprall im Falle eines Sturzes. Der BMX-Helm muss vielen schweren Fällen standhalten und gleichzeitig kühl sein. In unserem umfangreichen BMX-Helmtest erfahren Sie alles Weitere zum Themenbereich Safety. Coole Optik - der Downhill-Helm!

Wie beim BMX Helm haben wir auch beim Downhill-Helmtest großen Wert auf das Thema Fahrsicherheit gesetzt. Weil auch ein Downhill-Fahrradhelm über weitere Schutzmaßnahmen wie z. B. Halsschutz oder Seitenaufprallschutz verfügt. Selbstverständlich spielen auch die immer höheren Geschwindigkeitsstufen, mit denen Downhiller die Berg- und Hügellandschaft hinunterstürzen, eine wichtige Rolle bei der Helmentwicklung.

In unserem Führer haben wir zwischen den beiden nachfolgenden "Typen" von Sturzhelmen unterschieden: Die Klassiker unter den Downhillhelmen: Am Ende nichts anderes als ein BMX- oder Schmutzhelm. Geringfügig günstiger als Integralhelme, aber mit weniger Schutz-Extras. Die Fullface Downhill-Helm: Bietet optimale "Rundum-Sicherheit" für Gesicht, Hals und Zehen. In unserem detaillierten Downhill-Helmtest können Sie alles Weitere über Paßform, Materialien und dergleichen nachlesen.

Also kommt es auf die Grösse an - jedenfalls mit dem Velohelm. Weil: Nur wenn Ihr Sturzhelm richtig passt, kann er seinen besten Halt haben. Die besten Materialien helfen Ihnen nicht, wenn Ihr Schutzhelm weiterrutscht. Der Radhelm darf nicht zu eng sein, um den Schädel zu "quetschen", aber auch nicht zu locker, damit er immer rutscht.

Das ist dann Ihr Kopfrand, mit dem Sie bei jedem Anbieter die passende Grösse vorfinden. Bei unseren Einzeltests können Sie auch einige Tische vorfinden, die Ihnen bei der Wahl der passenden Grösse behilflich sein können. Mit dem passenden Schutzhelm kann man Menschenleben schützen! Bestenfalls hat Ihr Schutzhelm, wie z.B. ein Integralhelm, einen Rundumschutz für Ihren Schädel.

Allerdings sollte der Schutzhelm über wenigstens ein einstellbares Gesichtsschutzschild und einen Kinngurt zur Detailanpassung verfügen. Denken Sie jedoch daran, dass teuere Sturzhelme in der Regel haltbarer sind als billige und daher auf Dauer nicht viel kosten. Vorsicht: Sie müssen Ihren Schutzhelm nach jedem Absturz erneuern. Selbst wenn die Außenseite des Kopfschutzes noch unversehrt erscheint, hat unser Fahrradhelm-Test ergeben, dass sich im Innern kleine Spalten bilden können.

Radhelme haben je nach Funktionsweise und Kosten eine unterschiedliche Anzahl von Belüftungslöchern, um den Schädel bei höheren Außentemperaturen etwas zu kühlen. Besonders im Mittsommer kann es unter einem Fahrrad-Helm sehr heiss werden. Mountainbikehelme sollten zumindest fünf, dafür aber acht Lüftungslöcher haben, während BMX-Helme wesentlich weniger Durchbrüche haben, da hier sehr viel Wert auf die Kopfsicherheit und den gesamten Nackenbereich gelegt wird.

Tip: Decken Sie Ihre Lüftungslöcher am Schutzhelm mit Insektenschutzgittern ab, um störende Tiere fern zu halten. Vierter Fahrradhelm-Test zeigt: Safety > Form! Wenn wir nach all unseren Prüfungen ein Ergebnis erzielen, kann man vor allem feststellen, ob Mountainbike, BMX, Downhill oder Kinderhelm: sicher und fit sind IMMER eine Frage des Designs!

Auch wenn ein Sturzhelm so kühl wirkt wie er ist, aber unglücklicherweise nicht richtig sitzt oder kaum schützende Extras hat: Wir möchten Sie lediglich darauf hinweisen, dass Sie alle Detailinformationen zu den jeweiligen Schutzhelmen in unseren mehrmals genannten Reiseführern vorfinden. Damit sind Sie in jedem Falle in der besten Position, wenn es um Helme geht!

Mehr zum Thema