Skateshops in Deutschland

Schlittschuhläden in Deutschland

Auflistung aller SKateshops in Deutschland. Moin, weiß hier jemand, ob es eine Liste aller Skateshops in Deutschland gibt? Sie wollten sich von Anfang an von anderen Skateshops unterscheiden? Von Anfang an vertrauen uns die wichtigsten und erfolgreichsten Shops aus Deutschland und Österreich. DAS FILAMENT ist in Deutschland angekommen, siehe News vom Montag.

Auflistung aller SKateshops in Deutschland - Anfragen

Moin, weiss jemand hier, ob es eine Auflistung aller Skateshops in Deutschland gibt? danke! was hat dich dazu bewogen, diese erklärung abzugeben? zu verfassen, was dein morgiger stohlgang am gestrigen tag ebenso viel gebracht hat. wollte nur schön sein. weil noch niemand die fragen beantwortete.

Ein anderes Gesprächsthema, ich kann mich nicht mehr daran erinner. Denke nicht, dass es so etwas gibt, aber du kannst es sehr rasch verändern.... warum nicht gleich den Faden in einen Sammelfaden für Skateshops verwandeln und jeder nur den Namen und Link posten!

Schlimmster Skateblog weltweit: Domliebe-Führer " Bestes Geschäft in Deutschland " (englisch)

Schon seit geraumer Zeit hatte ich die Überlegung, eine Form von "Skateshop-Führer für Deutschland" zu entwickeln. Dieser Leitfaden ist natürlich ein subjektiver und reflektiert nicht das gesamte Sortiment an Skateshops in Deutschland, aber das ist nicht das Anliegen dieser Postserie. Ich möchte eher die " guten Geschäfte " in meinen Blicken darstellen und den Schlittschuhläufern Hinweise darauf liefern, wo sie in welcher Großstadt am besten einkaufen können.

Der Startschuss fällt bei THE MOSAIC SHOP in Gießen! Ein DMLB: Das Allerwichtigste im Voraus, damit Sie in den nächsten Jahren jeder so leicht wie möglich wiederfinden kann. DEUTSCHLAND: Haben Sie einen Online-Shop? Der DMLB: Wer steht hinter Ihrem Warenhaus? Ein-Mann-Show, oder ein Aufgebot? Bei uns sind mehrere Personen beschäftigt. Das Geschäft wird von der Firma Schimke betreut, aber auch Oli Müller, Alex Ullmann, Beaver, Marius Alt, Philipp Schäfer und Hans Hackradt sind zu bestimmten Zeitpunkten im Geschäft tätig.

Außerdem sind wir bestrebt, den Ankauf als " Mannschaft " zu konzipieren und unsere Entscheide zu koordinieren. Der DMLB: Wie lange gibt es Ihren Laden schon und wie sind Sie auf die Idee zur Eröffnung eines Skate-Shops gestoßen? Der große Wunsch nach größtmöglicher Umsetzung kann es beim Stichwort Skateshops nicht sein. Am 2. März hat das Geschäft seinen zweiten Jahrestag.

Wir haben die Vorstellung, einen Laden zu bauen. Aber da es den GREEN HILL Laden von Frank Lang in Giessen seit einigen Jahren gab und wir keine innerstädtische Wettbewerbssituation haben wollten, haben wir die Vorstellung nicht realisiert. Wenn Frank beschloss, den Laden zu schließen und zu H. H. zu gehen, war sofort deutlich, dass es für uns an der Zeit sein würde, die Ideen mit dem Laden durchzusetzen.

Mit Frank haben wir einen Termin vereinbart und einen nahtlosen Wechsel geschafft. Mit einem BBQ verabschiedete sich Frank von seinen Gästen und wir begrüßten unsere Gäste am selben Tag mit Kaffe und Torte. Mit dem Gießener Laden der Branche sind wir glücklich, eine Kontaktstelle zu haben und viele Artikel zu vertreiben, die uns auch gut gefällt.

Da wir auch in den Vertrieb von u. a. 5boro, Island, Lakai, Huf, Quiet Life, WKND und anderen Brands involviert sind, ist der Laden für uns auch eine Form von "Testfeld" - wir können hier etwas probieren, das wir dann später unseren anderen Handelskunden nach Bewährung bieten können.

Umgekehrt erkennen wir natürlich, woran die Unternehmen Interesse haben und können ihnen Rückmeldungen zukommen lassen, damit sie ihre Erzeugnisse entsprechend entwerfen und vielleicht auch weiterentwickeln können. Es hat sich herausgestellt, dass es toll ist, dass wir viele Dinge anbieten können, hinter denen wir auch stecken und die wir auch selbst ausnutzen.

Es gibt nichts Glaubwürdigeres, als wenn ein Schlittschuhläufer einem anderen von seinen eigenen Produkterfahrungen erzählt. Die''Dichte'' der Menschen, die in unserem Laden tätig sind und einen 360-Flip machen, ist wenigstens sichtbar - es ist vielmehr die einzige Möglichkeit, wenn man keine ernsthaften Erlebnisse mit und auf dem Board zeigen kann.

Der DMLB: Jeder Schlittschuhladen ist etwas Besonderes für sich und hat seine eigene Firmenphilosophie. Wodurch wird Ihr Geschäft zu dem, was es ist? Es ist unsere Firmenphilosophie, das, was wir gut und bedeutungsvoll empfinden, zu vertreiben und den Käufer vielleicht auch an einen anderen Fachhändler zu senden, wenn wir das jeweilige Angebot nicht anbieten können oder wollen.

In einer Universitätsstadt wie der 80T Universitätsstadt muss man natürlich immer einen Kompromiss eingehen und kann nicht nur die Ware anbieten, die man für das einzige echte Produkt halten würde. Ich bin jedoch der Ansicht, dass jeder, der in unserem Geschäft tätig ist, die für seinen Bedarf benötigten Artikel in unserem Geschäft vorfinden wird.

Das DMLB: Jetzt zu Ihren Waren. Es gab/gibt derzeit keine anderen Geschäfte, die diese Artikel anbieten - deshalb haben wir sie in unser Programm mitaufgenommen. Der DMLB: Haben Sie neben den Artikeln der Skate-Firmen auch eigene Shopprodukte? Wieviel kann ein Trailer Ihres Ladens bei Ihnen einkaufen?

Ein DMLB: Nun, Sie haben bereits über die entsprechenden Sachen gesprochen. Es gibt ein eigenes Gespann - alle Leute, die mit dem Laden in Verbindung stehen, auch ohne sie im Gespann. Wir sind nicht dabei, ein komplettes Videomaterial zu erstellen, aber ein oder zwei Clips - wie in der Vergangenheit auch - werden sicherlich im nächsten Jahr wiederkommen.

Ein Gedanke, den wir noch nicht verwirklicht haben, ist ein Tischtennisturnier. Den nächsten im nun'befreiten' Landesgartenschau-Park, sobald das Klima wieder an Attraktivität gewinnt...hier könnte eine Demonstration erfolgen, wenn sich ein Verein nach Giessen verliert. Der DMLB: Was kann die Eislaufwelt in nächster Zeit von Ihnen verlangen?

Guter Collabos, jede Menge SKATE im und um den Store - weiter so, würde ich meinen.... Es gibt 3 Lieblingsseiten: 3 Lieblings-Kopfbedeckungen: 3 Lieblingsseiten: 3 Lieblingsessen im Shop: 3 Sachen, die Sie nie in Ihrem Geschäft einkaufen werden: 3 Dinge:

Mehr zum Thema