Slopestyle

Skistil

Der Slopestyle ist vielleicht der spektakulärste Sport in Pyeongchang. Freestyle-Skiing Slopestyle ist Ihre Lieblingssportart? Bei zu viel Wind wird die Slopestyle-Qualifikation abgebrochen. Im Februar wurden sie für den Slopestyle World Cup in Südkorea engagiert. Ein "Slopestyle-Parcours" ist vergleichbar mit einem Skatepark.

mw-headline" id="Unterteilung">Unterteilung="mw-editsection-bracket">[/a > ]

Im Bereich des Freestyles zeigt der Skifahrer seine kreative Seite. Der Begriff Kür steht für "Freestyle". Weil Snowboarden bereits eine Profidisziplin ist, müssen die Jumps in ihrer Konstruktion mehrere Bewertungskriterien erfüllen. In der Kür gibt es die Sportarten Geradespringen (Big Air), Halbpipe, Quaterpipe und Slopestyle. Ein Geradeaussprung (auch Big Air genannt) ist ein großer Sprung, über den die Einzelreiter hüpfen und die schwierigsten Kunststücke ausprobieren.

Dies wird von Richtern in den Bereichen Stil, Schwierigkeitsgrad, Trick und Landen beurteilt. Sie ist wie Skateboarding eine Meister-Disziplin im Bereich Kür. Die Riderinnen und Rider bemühen sich in der Halbwelle um so viel wie möglich Trick in einem Durchgang. Die Richter bewerten die Schwierigkeiten der Kunststücke, die Ausführungsart, den Stil und die Ausführungsreihenfolge.

Seit der Olympiade 1998 in Nagano ist Halbpipe eine Olympiadisziplin. Sie sind in der Halbpipeline dem größten Verletzungsrisiko ausgesetzt. 2. Im Unterschied zur Halbpfeife ist die Viertelpfeife nur einseitig und kann daher nur einmal gesteuert werden. Als Hügel kann man sich die Gestalt denken, nur dass ihr Ende mit einem Neigungswinkel von 90 in die Tiefe vorsteht.

Der Reiter kommt nach dem Absprung wieder auf das gleiche Niveau. In den vergangenen Jahren sind Quarterpipe-Wettbewerbe immer beliebter geworden; die wohl grösste Herausforderung in dieser Sportart ist die Arctic Challenge, die alljährlich in Norwegen stattfindet. Eine Slopestyle-Bahn ist vergleichbar mit einem Skate Park. Die Strecke ist so angelegt, dass die Reiter viele Kombinationsmöglichkeiten der Einzelteile haben.

In einem Wettkampf wird darauf eingegangen, wie der Autofahrer die Einzelelemente einsetzt (Kreativität), welche Kunststücke er macht und wie er sie umsetzt.

Mehr zum Thema