Sls 2016

Els 2016

Im Frühsommer 2016 soll die Serienproduktion beginnen. AMG im Juni 2014. Die GT3 wurde bis 2016 produziert. Illegale Drogen mehr als zwei Drittel der Kunden haben ein Suchtproblem im Zusammenhang mit Crystal Meth (SLS 2016). Bis Mitte 2016 soll die kompakte teilintegrierte Einheit auf den Markt kommen.

Oops, bist du ein Mensch?

Damit Sie fortfahren können, muss Ihr Webbrowser die Verwendung von Plätzchen zulassen und Java-Script aktivieren. Füllen Sie das Formular aus, wenn Ihr Navigator die Annahme von Plätzchen zulässt und kein aktiviertes Java-Script hat. Wenn Sie Probleme haben, kontaktieren Sie uns bitte: Im Problemfall kontaktieren Sie uns bitte: Online Streitschlichtung nach Artikel 14 Absatz 1 ODR-VO: Von der Europäischen Union wird eine Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) bereitgestellt.

Supersportwagen Mercedes AMG: Der neue SLS ab 2016, 2014 mit SLC

Im Jahr 2014 will Mercedes den SLC zwischen SL und SLS platzieren, was dem Porsche 911 das Überleben erschweren wird. Das Nachfolgemodell des für 2016 geplanten SLS wird Ferrari voraussichtlich treffen. AMG entwickelt eine besonders leichte, aluminiumintensive Karosse und eine neue Motorgeneration, um die höhere Position gegenüber dem Heckmotor Evergreen vom anderen Ende der City zu untermauern.

Schwarze Serie: Die schärfsten Versionen des SLS kommen 2013 und 2014 in zwei Etappen für Rennbahn und Strasse. Damit ist die Fertigung bis Ende 2014 abgesichert. Danach wird entweder das SLC übernehmen, oder das SLS wird bis 2016 im Rahmen des Programms bleiben. Seine Carbonverbindung hat der Sportler dem für 2013 geplanten SLS e- Drive mit elektrischem Antrieb zu verdanken, bei dem die wesentlichen Konstruktionselemente aus dem leichtgewichtigen Fasermaterial sind.

Der SLC mit 1450 kg nähert sich dem Porsche 911, das Ziel für den neuen SLS beträgt gar 1350 kg - das wären 270 kg weniger als bisher.

Auto-Mercedes

Der US-Importeur von Mercedes-Benz schlug dem Hersteller in den frühen 1950er Jahren vor, einen Hochleistungssportwagen für die nordamerikanischen Kunden zu entwerfen, und die Schwäbischen betrachteten dies als Gelegenheit, ihnen ein weiteres Marktfeld zu erobern. Technisches Know-how war bereits verfügbar und kam aus dem Motorsport: 1952 gewann das aerodynamisch konstruierte Mercedes-Benz 300 SL Racing-Modell Le Mans, den NÃ?

Bereits zwei Jahre später wurde die Strassenversion des Mercedes-Benz 300 SL vorgestellt. Das Highlight des Coupés: Durch die innovative, besonders stabile und zugleich leichte Rahmenbauweise mussten die Konstrukteure die Tür des Sportcoupés oben in der Mitte des Daches treffen. Der 300 SL, eingebaut in fast 1000 Einheiten, ging als Flügeltürer in die Geschichte des Automobils ein.

Das sagenumwobene Fahrzeug wurde 2010 als Supersportler neu aufgelegt und unter dem Namen Mercedes-Benz SLS auf den Markt gebracht. Die Entwicklungsarbeiten für den Mercedes-Benz SLS wurden von den Ingenieuren des eigenen Tuners AMG geleitet, der ansonsten für die sportliche Umsetzung der Mercedes-Serienmodelle verantwortlich war. Während die Flügeltore des Nachfolgers aus den 1950er Jahren konstruktiv eine Notsituation darstellten, vertrauten die Konstrukteure des Mercedes-Benz SLS ganz gezielt auf die spektakulären Effekte der oben angeschlagenen Tür.

Die Pendeltüren des Mercedes-Benz SLS schwingen wie im alten Fahrzeug mit Teleskop-Federn schonend auf. Weitere Gemeinsamkeiten gab es: Ein Rasterrahmen gewährleistete sowohl Standfestigkeit als auch niedriges Eigengewicht, und die Nutzung von Alu für Gestell und Aufbau sorgten dafür, dass der Mercedes-Benz SLS nicht mehr als 1,6t wiegt.

Der Mercedes-Benz SLS konnte nicht zuletzt dank der leichten Bauweise seine Leistungsfähigkeit als Supersportler vollständig ausbauen. Das Daimler-Tochterunternehmen AMG hat für den Mercedes-Benz SLS einen leistungsstarken V8-Motor entwickelt, der als Mittelfrontmotor eingesetzt wurde. Der 6,2-Liter-Motor brachte dem Cabrio eine Motorleistung von bis zu 420 kW (571 PS).

Entsprechend stark war der Spurt des Mercedes-Benz SLS: Der Doppelsitzer brauchte nur 3,8 Minuten, um aus dem Stehen die 100-Kilometer-Marke zu durchbrechen. Das Mercedes-Benz SLS Cabriolet demonstrierte auch in Sachen Spitzengeschwindigkeit die Eigenschaften eines Supersportwagens: Im Gegensatz zu konventionellen Straßenmodellen wurde der Mercedes-Benz SLS nur mit gut 317 gefahren.

Mehr zum Thema