Sns Bindung

Sns-Anleihe

Der SNS Pilot Race Skate verbindet perfekte Kontrolle mit maximaler Kraftübertragung. Kaufempfehlung Langlaufbindung: SNS oder NNN, Rottefella oder Salomon? Atomic Langlaufschuhe passen auch zu SNS-Bindungen. Der SNS Pilot Team Skate ist auf Geschwindigkeit ausgelegt. Wichtig ist, dass Salomon SNS Boots nicht in Salomon Prolink Bindungen verwendet werden können.

Geländebindungen - eine Bindung für alle? Ein einheitlicher Standard für Sohlen und Einbände! - Berg & Senke

Noch in diesem Jahr galt das Prinzip, zuerst den richtigen Fuß zu wählen, denn das Allerwichtigste ist ein komfortabler, gut passender Fuß. Die Auswahl der Bindung war von der Auswahl der Schuhe abhaengig, da es bisher zwei miteinander im Wettbewerb stehende Bindesysteme gab - NNN (New Nordic Norm) und SNS (Salomon Nordic System), und die Bindungshersteller bzw. Schuhhersteller mussten sich fuer eines der beiden Verfahren waehlen.

Vor der Spitze des Schuhes steht eine metallische Achse, um die sich der Gleitschuh in der Bindung rotiert, und diese metallische Achse ist in beiden Bindesystemen verschieden und die Führungsleiste der Bindung und die Vertiefung unter der Sohle ist dementsprechend weit oder eng - kurz: die Bindesysteme sind nicht miteinander verträglich, ein späterer Bindungswechsel oder der Gleitschuh war schon immer mit Problemen behaftet, denn bei Langlaufskiern mit z.

Zum Beispiel ist eine sogenannte NIS Platte sicher am Schi befestigt; die Bindung kann hier verhältnismäßig einfach angebracht werden, aber eine SNS Bindung hat hier natürlich nicht gepasst - es ist ein Ruck! Nahezu alle Skiunternehmen haben sich nun endlich auf einen verbindlichen Standard verständigt oder haben ein durchgängiges Programm im Programm - Salomon und Atomic bezeichnen es als PROLINK-System, bei Rossignol und Fischer als TURNAMIC-System, Rottefella verbleibt mit der Kennzeichnung NNN-System - alle Modelle mit der breiter werdenden Metallspitze, auch der "alte" Fischer, Rossignol usw., fügen sich nun in alle neuen Einbände ein.

Bei den Schuhen, die Teil des NNN-Systems waren, passt der alte Schuh für das SNSSystem nicht. Auch Salomon und Atomic bieten ihre SNS-Standard-Bindungen und -Stiefel an, ebenso die SNSPilot-Bindung - hier gibt es eine zweite Metall-Achse im Mittelfußbereich, mit der der Skilauf mittels einer Stahlzugfeder unter den Fuss zurückgeführt wird.

Für mich selbst ist dieses Gerät besonders für Freizeitskifahrer geeignet, da der Schi besser gelenkt werden kann, besonders in der Kurve beim schnellen Wechsel. Mit Rossignol RACE PRO CLASSIC haben wir bereits eine neue Bindung von Rossignol erprobt. Der neue Einband wird mit einem Drehgriff - Rossignol und Fischer's neue Wendung im Einbandmarkt heisst Turnamic - verschlossen und kann mittels Gummidämpfern unterschiedlicher "Härte" nachgestellt werden.

Die Bindung lässt sich leicht bewegen, so dass Sie den Schi nach oben oder hinten balancieren können. Einfach einen kleinen Schalter auf der Bindeplatte betätigen und Sie sehen die Ziffern 0, oder + oder - 1-3 in einem Blick! Das Binding klappt sehr gut; man steht verhältnismäßig eben über dem Schneefall, die Fersenführung ist sehr gut, Fersenbeweglichkeit, Druck, Bedämpfung über den Gummi-Dämpfer - alles in der gewohnten Güte, sehr gut.

Durch die besondere Fixierung der Bodenplatte am Schi hat die Bindung keinen Einfluß auf die Spannkraft des Schis. Gewöhnen muss man sich nur an den Dreh-Mechanismus zum Schliessen oder Lockern der Bindung; ..... das Beugen nach einem langen / anstrengenden Run ist mitunter schwierig, aber das leichte Entriegeln mit der Polspitze ist mitunter angenehmer?

Andernfalls ist die neue Turnamic-Bindung aber schon jetzt eindrucksvoll und für Freizeit- und Leistungs-Langläufer durchaus zu empfehlen. Fischer und Rossignol haben nicht umsonst auf der ISPO 2017 für ihre LL-Bindung TURNAMIC ROACE PRO CLASSIC einen Goldpreis in der Kategorie Ski/Langlauf gewonnen: Die neuentwickelte Bindung Racing Pro Classic überzeugt mit dem neuartigen TURN LOCK für einfaches Ein- und Aussteigen und dem doppelten Lock-Schieber für die werkzeugfreie Bindepositionierung.

Die Bindung ist vom Schi abgekoppelt, was das Schigefühl deutlich aufwertet. Auf der ISPO 2017 präsentierte Rottefella die sehr komfortable Version der Einfassung: die verstellbare Bindung: Mit Rottefella Electric ist diese Bindung einstellbar, ohne aus der Bindung auszusteigen. Durch die elektromotorische Verstellung der Bindung vorwärts oder rückwärts, die Fernsteuerung liegt auf dem Pol und erlaubt die Abstimmung der Bindung auch bei Rennsportbeanspruchung.

Der Gedanke ist klar: Bindung nach vorn im Aufstieg für mehr Halt, dann nach Hinten in der Wohnung für sorglosen Auftrieb.

Mehr zum Thema