Stvo Skateboard

Skateboard Stvo

Nachfolgend haben wir für Sie einen Überblick über die wichtigsten StVO-Auszüge:. Zudem müsste das E-Skateboard nach der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) ausgerüstet sein. Schneller, höher, weiter: Für begeisterte Inline-Skater ein vertrautes Gefühl: Inline-Skater, Skateboarder und Segway-Fahrer kommen an Bikern vorbei. Die STVO für Skateboarder wurde zuletzt geändert:

Neuer StVO für Inline-Skater und Skateboardfahrer

Der neue StVO reguliert das Fahrverhalten von Inline-Skatern und Skateboardfahrern im Fußgängerbereich. Hoch hinaus, schnell, weiter: ein familiäres Gespür für enthusiastische Inline-Skater. Dass dieser Atem der Befreiung und des Abenteuers für das Kind, aber auch für die Familie ein ungeahntes Risiko darstellt, wird von der HUK-COBURG gewarnt: Was sie im Personenverkehr tun müssen, hat der Gesetzgeber in der neuen StVO im Herbst 2009 präzise geregelt:

Wer schnellere Läufer ist und damit einen Schaden verursacht, muss die Verantwortung für die Konsequenzen übernehmen. Der Schlittschuhläufer muss dem Geschädigten neben Entschädigung, Heilungskosten und Lohnausfall auch eine lebenslängliche Pension auszahlen. Die Legislative geht davon aus, dass für ihr Handeln ein Kind ab sieben Jahren aufkommen kann. - Bewegt sich ein Kind im Verkehr, so wird die Altersbegrenzung um drei Jahre verschoben.

Strassenverkehr ist in diesem Kontext ein Verkehrsunfall mit einem Kraftfahrzeuge. - Es hängt nicht nur vom Lebensalter ab, sondern auch von der Fähigkeit zu verstehen, ob ein Kind für einen solchen Fall verantwortlich ist. In diesem Fall müssen die betroffenen Personen auch für alle Haftungsansprüche ihrer Opfer büßen.

Es kann aber auch von den Erziehungsberechtigten verlangt werden, wenn sie ihre Aufsichtspflichten nicht einhalten. - Schlussfolgerung: Ohne eine Privathaftpflichtversicherung, die sowohl für den Schutz der Erziehungsberechtigten als auch ihrer jugendlichen Kleinkinder sorgt, kann ein solcher Schaden sehr kostspielig sein.

Wem ist der Weg erlaubt?

Einige Radwege sind sehr schmal: Inline-Skater, Skateboarder und Segway rasen an Radfahrern vorbei. Für wen sind die Oberflächen geeignet? Auch Menschen mit Skateboard, Inliner oder Mopeds sind auf meinem Fahrradweg regelmässig zu finden - weil es für sie dort einfacher ist als auf der Strasse. Vor allem in den Sommerferien sind Skateboard-, Segway- und Mopedfahrer auf Radwegen zu finden.

Unglücklicherweise ist auch juristisch nicht eindeutig, ob sie alle den Fahrradweg nutzen dürfen. "Der Grund dafür ist die unklare Abgrenzung in der Straßenverkehrsordnung", sagt Claudio La Malfa, Anwalt für Straßenverkehrsrecht in Emmendingen. 2. Die StVO in Abschnitt 2 schreibt prinzipiell vor, dass ein Fahrzeug die Straße befahren muss - es kann jedoch umstritten sein, welche Kraftfahrzeuge davon exakt berührt werden.

"Alle technischen Transportmittel wie Mopeds, Räder, Roller oder Segways sind Fahrzeuge", sagt La Malfa. Die StVO kannte aber auch den Ausdruck "Sonderverkehrsmittel". "Bei diesen Verkehrsmitteln ist das Befahren von Fußwegen und Fussgängerzonen erlaubt, aber sie müssen den Fussgängern immer besondere Aufmerksamkeit schenken", sagt der Rechtsanwalt.

Vereinfacht gesagt: Sie sind nicht auf dem Fahrradweg. Herr Claudio La Malfa hat an den UniversitÃ?ten Trier und Freiburg Jura studiert und besitzt einen Hochschulabschluss in Italien. La Malfa ist seit 2006 als Rechtsanwältin beschäftigt und hat 2011 eine Zusatzausbildung im Bereich des Verkehrsrechts absolviert. Seitdem gilt die Regel des Fussgängerverkehrs auch für Inline-Skater.

"Inliner müssen die Bürgersteige nutzen. Auch in verkehrsarmen Gebieten können sie Autofahrer sein, aber nur im Schritttempo", erklärt La Malfa. Zusätzliche Schilder mit einem Inline-Skater-Symbol können verwendet werden, um Rad- oder Skaterwege zu räumen. Doch ohne solche Schilder dürfen sie den Fahrradweg nicht umgehen, auch wenn sie ebenso flott wie Radfahrer sind.

Die Segways dagegen werden als elektronisches Mobilitätshilfsmittel betrachtet, sind seit 2000 für den Strassenverkehr freigegeben und auf Fahrradwegen und -wegen zulässiger. "Aber auf dem Gehweg zu reiten ist für Segways im Allgemeinen tabu", sagt La Malfa. Auch für das Kind sind besondere Regelungen vorgesehen: Reihe "Law of the Road" Es gibt viele heikle rechtliche Fragen rund um den Strassenverkehr, seien es Ampelanlagen, Verkehrsunfälle oder Streitigkeiten beim Ankauf.

Einer von ihnen wird jede Woche am Donnerstag hier in unserer Reihe Law of the Road beantwortet.

Mehr zum Thema