Sup Kinder

Super Kinder

Kids SUP aufblasbare Kids SUP Boards von Fanatic, JP, Mistral und Steuerbord. SUP speziell für Kinder. Wieso ist Stehpaddeln ideal für Kinder? Der Windsurflehrer und SUP-Lehrer Florian Brunner ist langjähriges Mitglied des Lehrerteams von. Die Abkürzung SUP steht für "Stand Up Paddling", erobert Deutschland und ist, wie meine Kinder und ich denken, der ideale Familiensport.

SUP: Wie Sie mit Kinder stehen können!

Liebe....es hat wirklich lange gebraucht, aber heute kommt mein Vorstellungsgespräch mit den Paddlern Jutta und Andreas, mit denen wir im Juni ein großartiges SUP-Wochenende am Ammersee waren. Zum ersten Mal durften die Kinder auf das Board.... sie durften "SUPen". Heute würde ich mich nicht mehr als besorgte Mama bezeichnen, aber ich habe immer Achtung vor den kleinen Kinder und dem Nass.

Mima und Momo müssen in diesem Jahr aufstehen. Mit Momo am Strand saß ich entspannt und sah zu, wie Jutta und Andreas Mima den Umgang mit dem Brett und dem langem Paddeln im kniehohen Gewässer vorführten. Ich muss aber wirklich feststellen, dass es ein großartiger Breitensport ist, der auch als Breitensport mit etwas größeren Kinder ausgeübt werden kann.

Können wir es mal so probieren? Im Gespräch mit den Paddlern Jutta und Andreas erfahren Sie alles über das Stehpaddeln mit Kindern: Warum erzählst du uns nicht etwas über dich, Jutta und Andreas? Jutta: ...das war schon nach einer Staffel zu Ende! Wir haben vor 2 Jahren mit dem Stehpaddeln angefangen.

Jutta: Wir haben Schlauchboote (iSUP) und können die Bretter an jeden Ort einbauen. Blasen Sie sich rasch auf und ab ins Meer, ganz gleich, wo wir sind. Andreas: Die SUP' haben uns seit zwei Jahren im Sommer begleitet. Darf ein Kleinkind auch SUP mitpaddeln? Wie lange dauert es, bis ein Kleinkind das Aufstehen erlernt?

Andreas: Natürlich kann ein Kleinkind "SUPen" erlernen. Jutta: Es gibt zusätzliche Bretter und Schläger für Kinder der großen SUP-Marken. Die Kinder können im Alter von 7-8 Jahren eine Menge Spass haben - ich überlege mir auch die Raceboards. Dürfen Kinder aufstehen, wenn sie nicht baden können, oder ist das zu riskant?

Jutta: Ich glaube nicht, dass man Kinder schon bald die Furcht vor Feuchtigkeit wegnehmen kann. Allerdings würde ich nur Kinder, die nicht im Flachwasser baden können, unter Beaufsichtigung ins Boot einlassen. Es ist am besten, auf dem Spielbrett zu stehen und das zu haben. Andreas: Und nicht zu vergessen: Das Baby sollte immer eine altersgerechte Rettungsweste haben.

Ich stimme Ihnen aber zu: Es ist notwendig, den Gebrauch von Trinkwasser mit Kleinkindern frühzeitig zu praktizieren und ihnen die Angst vor dem Medium zu nehmen. 2. Was ist die Mindestausrüstung, wenn ich mit meinem Baby stehen möchte? Andreas: Board, Paddle, Rettungsweste und Leine sind für mich eine Selbstverständlichkeit.

Jutta: Ja, eine Menge Paddlerbecher, wenn es um den Schutz der Sonne geht. Kopfbedeckungen sind mir auch besonders für Kinder ein wichtiges Anliegen. Jutta: Wir steuern derzeit zwei Allround ISAPs von Starboard (Blend und Drive Modelle). Andreas: Wir tragen immer Rettungswesten. Die richtige Bekleidung - Sie kleiden sich immer für das Meer und nicht für die Lüft.

Ich kann Stand Up Paddeling in verschiedenen Wassern machen. Welche Möglichkeiten gibt es, den Kindersport zum ersten Mal auszuprobieren? Jutta: Ob mit oder ohne Kinder, wenn Sie zum ersten Mal SUP machen wollen, sollte es ruhig und flach sein. Darf ich schon mit so kleinen Kinder mitfahren?

Andreas: Ich glaube nicht. Die Kinder langweilen sich rasch, zumal die Führungen über 2-3 Stunden dauern können. Natürlich kann ich alle Reisen je nach Lebensalter verkürzen oder mehr Aufenthalte an Land planen. Jutta: So seh ich es auch, obwohl man solche Reisen machen kann, wenn es viel zu sehen gibt.

Jutta: Mein Liebling ist die Schlucht des unteren Verdons in der Provence. Sie paddeln am Veron entlang, von oben über die moosigen Steine, über Wasserfälle und unter Ihnen das glasklare, türkisfarbene Nass. Andreas: Ja, der Verton ist großartig. Herzlichen Dank, Jutta und Andreas, dass ihr euch die Zeit nehmt, meine Frage zu beantworten.

Rettungswesten werden die Kinder auf jedenfall bekommen. Hoffentlich kann ich Ihnen "SUPen" mit Kinder etwas mehr nahe bringen.

Mehr zum Thema