Surf Pad

Surf-Pad

Mit dem PocketBook SURFpad profitieren alle, die im Internet zu Hause sind. Anwendungsbereich Surfboard-Pad für eine höhere Rutschfestigkeit (Rückfuß). Surf Freigeist China Wilson hat sich wohl gedacht, als er dieses einfache, aber innovative Surfpad entworfen hat. Willkommen im Surf-Pad! Mein Name ist Vicki, ich bin Illustratorin und Designerin und lanciere meine eigene Surfwear-Marke mit Sitz in Barcelona.

Surf Wachs und Surf Pads

Im Gegensatz zu Wind- oder Kiteboardern, die für den korrekten Griff eine Fußschlaufe am Brett haben, gibt es für uns Surfer nur zwei Wege, den notwendigen Griff am Brett zu erreichen: entweder das Brett richtig einwachsen oder ein Pad aufstecken. Weil die Fläche des Boards sehr eben ist und in Zusammenhang mit Feuchtigkeit sehr glitschig wird, braucht man Surfwachs oder ein Surf-Pad, das für den korrekten Griff sorgen soll.

Wenn du das passende Wax für die Wassertemperaturen deines Surfhauses hast, ist es jetzt wichtig, das Wax auf die passende Art und Weisen auf dein Board zu bringen. Anders als bei Ski oder Snowboard, wo das Wax auf die Unterseite des Boards appliziert wird, um die Friktion zu verringern und das Gleitverhalten zu verbessern, wird Surfwachs auf die Fläche des Surfboards aufgesetzt.

Weil Einsteiger beim Start nicht immer an der selben Position landen, sollten Sie das Brett mit Cerumen über den ganzen Körperbereich reiben und die Hand stützen. Was ist das passende Wellenreitwachs für mich und welches Zubehoer? Bei jedem Wellenreiter wird auf ein anderes Wax geschworen.

Dazu heißt es: Jeder Wellenreiter flucht auf ein anderes Wax und so gibt es auch keine besondere Einkaufsempfehlung. Erhältlich ist das Wax in Blocks von ca. 75g und kosten zwischen ? 2,50 und ? 4. Einige Surf-Shops bieten Ihnen bei jedem Kauf ein Bohnerwachs an.

Aber was Sie beim Einkauf von Surfwax beachten müssen, sind die unterschiedlichen Temperaturen des Wassers. Je nach Temperatur des Wassers gibt es ein eigenes Wax mit einem besonderen Grad an Härte, so dass es auch beim Wellenreiten die nötige "Weichheit" hat und Sie den besten Griff haben. Wenn Sie mit einem für die entsprechende Temperatur nicht geeigneten Wax fahren, wird es entweder zu fest oder zu zart.

Gewöhnlich werden die Temperaturen des Wassers wie folgt klassifiziert: Bei Anfängern ist ein sogenanntes Decklackwachs vollkommen ausreichen. Erfahrene Windsurfer verwenden ein sogenanntes Basecoat-Wachs, das zwar etwas schwerer als der Decklack, aber auch etwas schwerer aufzubringen ist. Hierdurch wird die Lebensdauer des Surfwachses verlängert und das Decklackwachs kann verdünnt werden.

Z. B. das Rotwachs von Mr. Zog's Sex Wax stinkt nach Erdbeere oder das Weiß nach Kokos! Einerseits sollte man sich einen richtigen Kamm zum Aufrauen des Materials zulegen. Diese wird verwendet, wenn Ihr Wax durch die Sonneneinstrahlung auf eine glatte Fläche gelaufen ist und Sie keinen Halt mehr haben.

Sie können das Wax auch vor jeder Surf-Session aufrauen. Die Vorgehensweise, das Board zu entfernen, ohne es zu zerstören, wird später erklärt. Wenn du das passende Wax für die Wassertemperaturen deines Surfhauses hast, ist es jetzt wichtig, das Wax auf die passende Art und Weisen auf dein Board zu bringen.

Wenn Sie ein brandneues Brett haben, können Sie diesen Arbeitsschritt auslassen. Wenn Ihr Surfbrett jedoch bereits einmal gewachst wurde, müssen Sie das neue entfernen, bevor Sie das neue Wax aufbringen können. Siehe unser Tutorial: Wie man alten Wax richtig abträgt. Wer sein Brett fachgerecht einwachsen möchte, kann jetzt Basecoat-Wachs verwenden.

Doch wie schon gesagt, ist Decklackwachs für den Einstieg ausreichen. Beim Wachsen - mit oder ohne Basislack - sollte man sich um das bestmögliche Resultat bemühen und dies sehr sorgfältig tun. Es gibt unterschiedliche Verfahren zum Auftrag der Grundierung (kreisförmig, Schachbrettmuster, schräg gekreuzt oder gemischt).

Prinzipiell sollte das Wax (mit der Kante, nicht mit der ebenen Blockseite ) kräftig und gleichmässig über das Belag gezogen werden, mit zunächst höherem und später niedrigerem Anpressdruck. Wenn Sie eine richtige Primer erstellt haben oder den zweiten Arbeitsschritt weggelassen haben, tragen Sie jetzt Ihr Decklackwachs auf.

Achten Sie auf die Auswahl entsprechend der Temperatur des Wassers, denn ein Kaltwasserwachs wird in den Tropen zu zart, ein Tropenwasserwachs im Eis. Wenn Sie sich oft an anderen Stellen mit unterschiedlicher Temperatur befinden, kann ein Cerumen mit einem großen Temperaturbereich ein Nachteil sein.

Der Wachsauftrag erfolgt entweder in kleinen Ringen oder in einer anderen Methode (siehe Pkt. 2). Wenn Sie einen Basislack verwendet haben, ist es von großem Nutzen, das Decklackwachs in einer anderen Färbung zu verwenden, um keinen Fleck zu verpassen. Zum Schluss das Wax mit dem Waxkamm aufrauen und mit Kaltwasser abspülen.

Tip: Wenn Sie Ihr Brett kurz unter die Wasseroberfläche tauchen, verhärtet sich das von der Sonneneinstrahlung erweichte Bohnerwachs wieder. Mit der Zeit verlierst du dein Ohrenschmalz, wenn etwas an deinem Neopren oder deiner Surfbekleidung klebt. Deshalb sollten Sie das Wax mit dem Waxkamm aufrauen (Kreuzschraffur) oder nach dem Wellenreiten oder vor der folgenden Sitzung eine neue Deckschicht auftragen.

Der Basislack muss nur alle paar Wochen oder bei Änderung der Temperatur des Wassers nachgerüstet werden. Schleifstaub und Schleifstaub werden in das Wachstum eingearbeitet und verwandeln die Lage in Schleifpapier. Durch die Sonneneinstrahlung schmilzt das Cerumen noch leichter und Sie verlieren Ihre aufwändig aufgebrachten Wachsschläge. Wenn die Wachsschicht zu schmutzig ist, du deinen Spot und damit zugleich in andere Gewässertemperaturen wechselst oder du dein Brett für den Abtransport in einer Reisebretttasche vorbereitest, dann musst du das Altwachs abtransportieren.

Erweichen Sie das Brandungswachs, damit Sie es besser abtragen. Ist es nicht geschmeidig, kann es entfernt werden, aber das ist viel aufwendiger. Das erweichte Holz mit dem Wachsentferner, einem Weichplastik- oder Holzspatel oder einer älteren Karte (Plastikkarte) sorgfältig abkratzen. Wax verhilft dir zu mehr Halt auf dem Surfbrett.

Aber es hat auch Nachteile: Nicht jedes Wax ist auch umweltbewusst. Sie wird wie beim Wachsen auf die Stellen aufgetragen, an denen Sie später beim Start stehen werden. Auch für Surfanfänger sind Fußpads sehr gut geeignet, da sie den Rückfuß (über die Bogenstange und den Tailkick) in die gewünschte Stellung führen.

Mehr zum Thema