Surfboard Shapes

Wellenreitbrettformen

Die wichtigsten Plattenformen möchten wir Ihnen hier näher erläutern. Mit dem richtigen Surfbrett wird Ihre Session unvergesslich und bringt Sie schnell voran. Es wird geklärt, welche Surfbrettformen für Sie geeignet sind. Surfbretter für Fortgeschrittene: Hybrid, Fish und Egg. Entscheidend für die Wahl der Surfbrettformen oder der Surfbrettkategorie ist grundsätzlich Ihr Surflevel.

name=" Skill-Level"> Wie wir die Fertigkeitsstufen bestimmen

Der FIRST TIMER hat wenig oder gar keine Surferfahrung. Der BEGINNER hat bereits mind. eine Surfwoche oder einen Surfreise absolviert. Auf kleinen Wogen kann er hinter der Bremszone rudern, nach dem Start die Füße direkt hintereinander legen und in gerader Linie bis zum Ende der Wave fahren.

Der INTERMEDIAT E ist nur auf grünen Wogen unterwegs, kann also wählen, ob er nach vorne oder hinten abbricht und in einem Winkel abfahren kann. Auf dem Surfbrett ist ein Intermediär beim Paddeln richtig ausbalanciert und schlägt in der Regel nach dem Start in die richtige Position. Der ERWEITERTE surft und entscheidet, welche Welle für ihn am besten geeignet ist.

Das Surfbrett kann, wenn es das Fassungsvermögen erlaubt, einen Ententauchgang mit einem Surfbrett machen. Fortgeschrittene Wellenreiter schafften einen guten Start in einfache und mittlere Wogen und meisterten Bottom Turns und Cutbacks. Mit EXPERT können alle Wellenarten bewältigt werden, auch hohl, schnell und sehr steil. Je nach Spot kann er die richtige Surfbrettform wählen und kommt mit jeder Form von Surfbrettern zurecht.

Das Fahrverhalten eines Surfbrettes hängt vor allem von der Größe, der Weite, der Dicke und der Schaufellinie ab. Das Surfbrett ist in der Regel in Fuß (1 Fuß = 30,48 cm) und Zoll (1 Zoll = 2,54 cm) ausgedrückt und befindet sich meist auf der Unterlage. Dauer: Je größer ein Surfbrett ist, je kürzer ist es beim Reiten und Plantschen.

Ein Surfbrett wird nur dann mitgenommen, wenn man das Surfbrett vor dem Start auf die gewünschte Drehzahl gebracht hat, so dass man mit einem längeren Surfbrett immer mehr Waves hat. Weite: Je weiter das Surfbrett ist, umso weniger Kraft muss die Wave haben, damit man es fahren kann und umso sicherer ist das Surfbrett beim Surfing.

Für kleine sommerliche Wellen in Europa sind die breiten Fish / Retro oder Hybrid Shapes besser als das schmale Shortbord zu haben. Surfbretter mit einer Baubreite unter 19" sind nur für sehr gute Wellenreiter zu haben. Für sehr gute Wellenreiter mit individuellem Wunsch können wir ein individuelles Surfbrett anfertigen.

Stärke: Je dichter ein Surfbrett ist, um so mehr Lautstärke hat es. Dadurch ist es auch beim Schaufeln schnell, was wiederum die Wellenleistung anhebt. Doch je dichter das Surfbrett ist, umso schwieriger ist es, sich nach oben zu bewegen und radikal ere Kurven zu durchfahren. Rockerschaufel-Linie: Die Rockerschaufel-Linie ist die Krümmung des Surfbrettes, von der Seitenansicht aus gesehen.

Das Surfbrett ist umso kürzer, je schmeichelhafter die Rockerschaufel-Linie ist. Das Surfbrett ist durch eine kräftige Rocker-Scoop-Linie agiler. Bei den schnelleren, hohleren Waves reitest du mit einer kräftigen Linie, bei den kleinen, ebenen Waves lieber mit glatter Linien. Das Surfbrett ist mit einer ebenen Linie in schnellem Wellengang schwer zu kontrollieren und kann schneiden.

Das Surfbrett mit einer kräftigen Leine ist zu lang, um die Welle bei kleinen und schlechten Verhältnissen zu erobern. Für die Auswahl der richtigen Surfbrettform gibt es immer die Faustregel: Besser mehr oder weniger Lautstärke. Wenn du ein Surfbrett kaufst, das zu klein ist, bekommst du normalerweise viel weniger Surfbretter.

Bei den Surfboards wurde lange Zeit zwischen den verschiedenen Formen unterschieden: Malbus und Longboard können problemlos in einer Klasse kombiniert werden. Eine Einteilung in Longboard, Minimalibus, Retro/Fun Shapes, Hybrid, Fisch und Shortboard ist sinnvoller. Zwischen einem Surfbrett als Retro- oder Funform sind die Begrenzungen fließen.

Auf dem Gebiet des Mini Malibus haben wir uns auf eine High-End-Form für die anspruchsvollen Enthusiasten der On-Board-Klasse konzentriert und verzichten auf einen First-Timer-Mini-Malibus. Unter der Kategorie Retro / Fun Shapes finden Sie unsere Shapes Mikro-Ei, Ei, Wombat, Pinnacle, Blunt & Retro Fish. Wenn Sie nicht wissen, welche Form für Sie die passende ist, sprechen Sie uns an.

Die Konstruktion von Surfbrettern ist in erster Linie die Materialbeschaffenheit des Kernes, der in der Regel aus einem Surfbrettrohling geformt wird, und des Laminats, das den Kern einhüllt. Dabei ist es für den Hersteller besonders interessant, dass er qualitativ hochstehende Materialen einsetzt. Abgesehen von diesen Designs gibt es weitere Designs für Surfboards, wie z.B. Schaumstoffplatten oder Kunststoffplatten (z.B. von BIC Surfboards), die sich vor allem an Einsteiger wenden.

Was für ein Surfbrett für Anfänger und Anfänger? Ein Surfbrett mit einer der nachfolgenden Funktionen ist für Anfänger und Anfänger nicht geeignet: Der Klassiker für Anfänger ist eindeutig ein Mini-Malibu. Aufgrund seiner Längen zwischen 7 und 7'8´, seiner größeren Weite, seinem großen Fassungsvermögen und vor allem der runden Nase hat dieses Surfboard einen großen Lift, ist wasserfest und kann verhältnismäßig rasch gepaddelt werden.

So haben auch unerfahrene Windsurfer eine gute Wellenleistung, einen ruhigen Start und eine fehlerverzeihende Form, wenn der Stand nach dem Start noch nicht so genau ist. Talentierten Surfern, die bereits ihren ersten Kurs absolviert haben oder das Surfen bereits ausprobiert haben und relativ einfach sind, kann eine Form wie unser Ei einleuchtend sein.

Welche Surfbretter für Fortgeschrittene und Profis? An dieser Stelle möchten wir Ihnen raten, durch unser Surfboardsortiment zu stöbern und die optimale Form je nach Ihrem Können, Ihren individuellen Präferenzen im Fahrstil und Ihren Ansprüchen zu wählen. Allen, die nichts in unserem Sortiment haben oder ein persönliches, individualisiertes Surfbrett wünschen, stellen wir individuelle Formen zur Verfügung.

Bei einer Lieferfrist von 4-6 wochen kannst Du Dir ein eigenes Surfbrett von uns anfertigen zu lassen.

Mehr zum Thema