Surfzubehör

Surfaccessoires

Surfeinsteiger fragen sich, welche Art von Surfzubehör es gibt? Was für Surfzubehör soll ich kaufen? wellenreiten Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shop Membership Basic inklusive eines Käuferschutzes von jeweils bis zu 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in Deutschland und Österreich mit dem Trusted Shop-Siegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe bis zu je 20.

000 durch den Käufer geschützt (inkl. Garantie), für 9,90 pro Jahr inkl. MwSt. bei einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die KÃ?uferschutzfrist pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 12.863 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Jahre.

Surfaccessoires: Großartige Dinge, die das Wellenreiten noch mehr Spass machen!

Ich glaube oft, dass wenn ich Menschen mit tollen Surfaccessoires kennenlerne - von denen ich oft nicht einmal wüsste, dass es sie gibt. Wechselhelfer, Sicherheits-Tools zum Gesundheitsschutz und gute Geräte zum Surfen mit dem PKW. Es gibt auch Surfzubehör für Ihr Surfbrett und Neopren-Anzug, die Ihnen helfen werden, diese teueren Gegenstände für längere Zeit zu genießen.

Surfausrüstung ist natürlich teuer und man sollte sich überlegen, was man neben der notwendigen Surfbekleidung und evtl. einem eigenen Surfbrett mitbringt. Ich schaue mir in diesem Artikel an, was Surfzubehör ein sinnvoller Kauf ist und was man sich sicher ersparen kann. Zu den Surf Accessoires gehören Luxusartikel, die nicht zwingend erforderlich sind - die Sie aber nach einem einmaligen Test nicht verpassen wollen.

Der Surfponcho und die Wickelmatte sind für mich ein Teil davon, denn sie machen das Surferlebnis im kalten Nass viel schöner. Der Wellenreitponchoist ist eine Bademantelart, in die man hineinschlüpfen kann. Es ist aus kuschelweichem Frottier, etwa kniehoch und die Antwort auf den wohlbekannten Extremitätenwechsel nach dem Surfing. Den Neopren-Anzug ziehe ich bis zur Hüften, ziehe den Surf-Poncho darüber und kann den feuchten Bikini darunter auf elegante Weise ausziehen.

Surf Ponchos werden am meisten an windreichen Surfspots wie Fuerteventura, Portugal oder an der Nord- und Ostsee verwendet, wo man nach dem Training sehr rasch erstarrt. Wickelauflage: Dein Anzug ist drauf! Sie können nach dem Wellenreiten darauf stehen und den Anzug von Ihrem feuchten Leib verwirren, ohne ihn über den Grund zu ziehen und völlig schmutzig zu machen.

Obwohl Wellenreiten der schönste und schönste Beruf der Erde ist, lohnt es sich immer noch nicht, schwere Krankheiten zu bekommen. Für zwei große Gefahren für Surfer gibt es Surfzubehör, das man sich ansehen sollte. Zugluft und fließendes Gewässer stimulieren das Knochenwachstum im Gehörgang. Kaltwasser-Surfer sind zwar stärker davon betroffen, die Krankheit wird aber auch durch häufiges Wellenreiten in warmem Klima gefördert.

Gute Wahl sind die speziellen Ohrstöpsel Surf Ears, die im Unterschied zu herkömmlichen Ohrstöpseln zwar Lärm, aber fast kein Nass durchlässt. Toilettenpapier im Lauscher oder Ohrstöpsel sind übrigens keine Lösung, da sie sich im Leitungswasser lösen und eine Infektion im Gehörgang aufheizen. Wenn zum Beispiel erst lange nach dem Wellenreiten Feuchtigkeit aus den Ohrmuscheln kommt, kann dies auf bereits vergrösserte Knochenstruktur hinweisen.

Selbstaufblasende Boje, die Big Wave Surfer vor dem Untergang schützt! Grundsätzlich kann sich jeder eine Rast auf einer Röhre leisten, aber solange man nicht an berühmten Plätzen wie z. B. in Hawaii auf große Welle surft oder sich austoben kann, kann man wohl darauf verzichten. Ein schmaler Gurt wird um die Taille gelegt und kann bei Notwendigkeit mit einer Hand gelöst werden (z.B. langer Halt).

Sebastian Steudner beschwört die von Tauchern, Kitern und Rettungsschwimmern genutzte Restaurant. Surfen mit dem PKW und Bullib bedeutet ein ganz spezielles Freiheitsgefühl. Aber was tun Sie, wenn Ihr süßes kleines Mietauto keinen Dachträger für Ihr Surfbrett hat? Wo die Autoschlüssel hinstellen, wenn man im Nass ist?

Wie wird man in dem miesen, warmen Wagen naß? Kein Hindernis mit dem passenden Surfzubehör. Die Surfer tendieren zu seltsamen Verhaltensweisen. Kein wirklich kreatives und sicheres Versteck, zumal man nie allein an berühmten Surfspots ist und meist unter Bewachung steht. Ab FCS heißt die Problemlösung Key Locks (auch "Key Pods" oder "Key Safes" genannt): Die Mini-Tresore werden mit einem Stahlschäkel am Fahrzeug angebracht.

Alles, was Sie sich erinnern müssen, ist die Kombination von Zahlen und Sie können sich in Ruhe ins Meer abspülen. Wer viel mit dem PKW unterwegs ist, wird dieses Surfzubehör trotzdem zu schätzen wissen, denn man muss sich nur um eine Sache weniger Sorgen machen. Vielerorts mit weit verbreiteten Surfspots lohnt es sich, mit dem eigenen Fahrzeug alleine zu fahren.

Aber wohin mit dem Surfbrett? Kurzbretter können problemlos in ein normales Fahrzeug eingebaut werden, aber mit einem langen Fanboard oder Mini Malibu wird es knapp. Die Lieblinge müssen auf dem Dach des Autos aufgesetzt werden. Wenn Sie das Surfbrett ohne Verpackungen auf das Dach Ihres Autos stellen wollen, lohnen sich die etwas teueren wattierten Softracks.

Eindeutiger Kauftipp, wenn Sie oft oder längere Zeit mit Ihrem Fahrzeug oder Surfbrett unterwegs sind. Brrr.... Nach dem Wellenreiten im Kaltwasser kann es sehr rasch eisig werden. Die erste Überlegung ist meist: Steigen Sie ein! Wer auch zu denjenigen gehört, die nach dem Wellenreiten gerne in ihr eigenes Fahrzeug steigen, sollte über den Kauf von wasserdichten Sitzbezügen nachdenken.

Diese Surfzubehörteile schützen die Kissen im Auto, sie sind preiswert und werden im täglichen Leben rasch wieder entfernt. Ein ordentliches Surfmaterial ist nicht ganz billig: Neopren-Anzug und Surfbrett zerreißen ein ziemliches Bargeldloch. Dazu tragen folgende Surfzubehörteile wesentlich bei! Etwas später, als ich im Internet surfte, als ich mein völlig verschlammtes Wax aus meiner Tüte holte und die Packung bereits in den Finger zerbröckelte.

Eine solche Wachsdose aus Kunststoff hat den Waxkamm sozusagen eingebaut, wodurch Ihr Wax vor Verschmutzung und damit Ihr Surfbrett vor Verdrehen geschützt ist. Der Neopren-Anzug muss nach einem Surfreise gesäubert werden, bevor er wieder lange Zeit im hinteren Teil des Schrankes liegt. Besser: Weichen Sie den Neopren mit lauwarmem Salzwasser und einem Spezialreiniger für einige Zeit ein.

Ich bin ein Befürworter der schönen Plastiktasche, um meine persönliche Ausrüstung z.B. am Meer oder während der Fahrt zum Surfspot zu trocknen. Aber es gibt Fälle, die nach dem richtigen Surfzubehör brüllen. Wenn Sie den ganzen Tag in einem Nussschalenboot reisen, um die Welle der äußeren Riffe zu verunsichern, kann Ihr Hab und Gut im Meer auftauchen.

Auf den Philippinen z.B. sind die meisten Surfspots solche Aussenriffe und manchmal wechselt man auch die Boote mit seinem Hab und Gut. Ein guter und günstiger Einkauf für Surfer und andere Wassersportbegeisterte, der wenig Raum im Reisegepäck beansprucht. Es gibt neben wirklich nützlichen Surfaccessoires einige Dinge, von deren Vorhandensein man nicht einmal Gebrauch machen musste.

Wellenreiten verursacht oft Verletzungsgefahr, weil man das Surfbrett beim Abwischen bekommt. Durch den Einsatz eines Surfboardschlosses können Sie sich vor bösen Boarddieben absichern. Ein Ende des Festkabels wird mit einem schwierig zu bewegenden Objekt (z.B. PKW oder Geländer) verbunden und das andere Ende - logischerweise - mit dem Surfbrett verbunden.

Diese Surfaccessoires werden von besonders vorsichtigen Menschen sehr geschätzt. Ist es nicht etwas mühsam, das Surfbrett immer an die Leash zu hängen? Paddle Power ist das A und O beim Wellenreiten, denn ohne sie gibt es keine Welle. Beispielsweise mit speziellen Surfzubehör: Der Paddle Trainer! Surftraining und Surfyoga tragen ebenfalls zum Aufbautraining bei.

Sie benötigen einen festen Dreieckbügel - nicht das traurige Drahtgeflecht aus der Säuberung - und fädeln es durch den Nassanzug. Welche Surfzubehörteile sind für Sie unentbehrlich? Surfaccessoires: Großartige Dinge, die das Wellenreiten noch mehr Spass machen!

Mehr zum Thema