Tony Hawk Skater

Toni Hawk Skater

Auch der Namensgeber und alte Skate-Champion! Viele halten Tony Hawk für den besten Skater aller Zeiten - den bekanntesten auf jeden Fall. Die Neuauflage des Skatespiels Tony Hawk's Pro Skater HD wird sich bald von Steam verabschieden. Auf einer Vogelhaus-Tour in München trafen wir Mr. Hawk.

Die neue Tony Hawk's Pro Skater Rolle kommt bald heraus - was können wir erwarten?

mw-headline" id="Leben">Leben[Bearbeiten> | | | edit code]>

Toni Hawk (* May December 1968 in Carlsbad, Kalifornien als Anthony Frank Hawk) ist ein amerikanischer Skateboarder. Er hat mit seiner Skateboard-Marke Birdhouse, dem Extremsport-Event Boom Boom HuckJam, einer Videospiel-Serie und der Tony Hawks Foundation maßgeblich zur Ausbreitung des Sportes beizutragen. Als erster Skater in einer Halbpfeife erreichte er 1999 das 2,5-fache der 900°-Drehung und stieß damit auf großes mediales Interesse.

Tony Hawk hatte in seiner Jugend geistige Schwierigkeiten. Eine Psychologin an seiner Hochschule hatte entdeckt, dass Hawk ein wenig unterfordert war. Deshalb gab ihm sein Väterchen sein erstes Rollbrett. 1982, gerade 14 Jahre jung, begann Tony Hawk als Professional im Powell & Peralta Team, der Knochenbrigade.

Im Alter von 16 Jahren wurde er als der weltbeste Skater bezeichnet. Elf Mal in Folge wurde Tony Hawk Welt-Champion. In dieser Zeit hat er 73 von 103 Wettkämpfen gewonnen (er wurde 19 Mal Zweiter) und erfand über 85 neue Skateboard Tricks wie den Stalefish, den Airwalk, die Madonna, die Gymnaestrada, den Hurrikan oder den 900°.

Der 12-jährige Tom Schaar übertraf am 3. April 2012 erstmals die "900°" abwechselnd mit einer "1080°", aber mit Unterstützung einer sehr hoch gelegenen Auffahrrampe, die eine deutlich verlängerte Flugdauer ermöglichte[1] Tony Hawk war einer der ersten Skateboardfahrer, nach dem ein Schuhmodel getauft wurde. Tony Hawk war 1987 in dem gleichnamigen Kinofilm Police Academy 4 - Und jetzt geht's rund (Originaltitel: Police Academy 4: Citizens on Patrol) zu sehen, in dem er sein Können als Skater unter Beweis stellte.

Zum dritten Mal lässt sich Tony Hawk scheiden. Der älteste Bruder Riley Hawk ist nun auch Profi-Skateboardfahrer. Tony Hawk ist seit 1998 beim Softwareunternehmen Activision tätig, mit dem er bis 2015 einen Auftrag hatte. Das Ergebnis dieser Kooperation ist eine Serie kommerzieller Videospiele mit dem Schwerpunkt auf Skateboardtricks, bekannt als Tony Hawk's Skateboarding.

Im Roman Slam von Nick Hornby, der von dem 16-jährigen Skater in England berichtet, ist Tony Hawk Teil der Geschichte als Plakat, mit dem er je nach Lage seine Problematik diskutiert, indem er die Antwort aus Hawks Autobiographie (Hawk: Occupation: Skateboarder) liest.

Mehr zum Thema