Transworld Skateboarding Videos

Skateboarden mit Transworld Videos

Adrien Bulard von Jart Skateboards hat es für diese Rolle abgelegt. Hubschrauber, Doubleflips und viele Kickflip Grind Variationen). Er gewann drei Transworld Skateboarding Awards für seine Leistung: Trotzdem sind die TWS-Videos immer noch ein echter Hingucker. Abonnement GRATUIT au magazine Transworld Skateboarding !

Nachfolge- und Fokusteil von Hereford

Trans-World-Skates - Seit wir angefangen haben, diese Feedback_TS-Episoden zu hosten, haben sich viele von euch gefragt, wer Ted ist. Ist er überhaupt Schlittschuhläufer? Pourquoire, warum hasst er es so sehr? Cecilia, wer ist dieser Typ? Ja, er fährt Schlittschuh. Die Kritik an Ihren Clips kommt von ihm (und vielen anderen), weil er sie lustig findet.

Die Tabellen haben sich in dieser Zeit umgedreht und Ted startet in seinen eigenen Videoteil #Lurkers2[2005], indem er ihn seziert (naja, hauptsächlich seine Clips seziert), während er Ihre Clips macht und nichts dem Zufall überlässt. Celao ist für die einen ein Moment der Klarheit, für die anderen ist es nur ein weiterer Freitag mit @Feedback_TS.

Skateboardgeschichte: Von den Anfängen bis heute - Felix H "lbich

Skateboarden kann nun auf eine 50-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Bei den Vorläufern der modernen Skateboarde wollten sie das Surfgefühl auf der Straße erfahren, wenn die Welle nicht ausreicht, um zu fahren. Die heutige Zeit des modernen Skatens hat wenig mit den Anfängen dieser Sportart zu tun.

Schlittschuhlaufen ist zu einem sehr differenzierten Bereich geworden. In kaum einer anderen Disziplin hat sich in so kurzer Zeit eine so schnelle Weiterentwicklung vollzogen. Da gibt es unzählige schwere Männer und Kunststücke, die mit dem Rollbrett ausgeführt werden. Die Anfänge des Sportes und seine Entstehung bis heute werden in diesem Band geschildert.

Darüber hinaus werden grundlegende Konzepte wie z. B. unterschiedliche Kniffe und Techniken anhand zahlreicher Bilder erläutert. Zum Schluss werden einige der wichtigsten Schlittschuhläufer der Vergangenheit präsentiert. Alles in allem bietet diese Publikation einen umfassenden und präzisen Überblick über das Skateboarden; die Begeisterung für den Sport wird durch die Hauptnutzung von Prim-Literatur und vielen raren Fotografien deutlich.

DVD-Rezension: Transworld - Kein weiteres Transworld-Video

Mehr kann man zu den Transworld-Videos aussprechen. Hauptdarsteller des Films sind Shane O'Neill, Mike Anderson, Wes Kremer, Theotis Beasley und Nestor Judkins.

Nachdem eine schöne Intro-Sektion mit Leo Romero, Willow, David Gravette, Luan Oliveira, Casey Rigney und und......... das neue Theotis Beasley ist da. Mr. Beasley präsentiert nach einem kleinen HipHop-Selbstdarstellungs-Intro, warum er vor nicht allzu langer Zeit von Baker Skateboards zum Profi wurde. Die Theotis bietet das, was man von ihm erwarten kann (z.B. starke Front-Sheelflips, Doppel-Flips und viele Kickflip-Grind-Varianten), großartiges Skateboarding.

Ich freue mich schon auf das neue Baker-Video. Ich denke, er ist der Einzelgänger in diesem Film mit Mike Anderson. Der trifft keinen großen Knaller, sondern beweist, dass man an jeder Stelle, wie schlecht die Verhältnisse auch sein mögen, etwas herausholen kann. Im Nachhinein beweist Jimmy Carlin, dass er nicht nur beim Skateboarden eine gute Figur macht, sondern in seiner Jugend auch im benachbarten Seilsprungkurs mitmischt.........

Der Australier Shane O'Neil, der im letzten Jahr (zu Recht) viele Requisiten in die Presse importiert hat, ist der vollwertige Ersatz. In der ersten Zeile ist Shane in Sicherheit. Ab Shane ist es Zeit für eine Mix-Montage (Kellen James, Jimmy Cao, Chad Tim Tim, Evan Smith und Walker Ryan) Wie immer nette, vielseitige Kunststücke.

Wie schon gesagt, Mike Anderson holt eine gute Prise Individualismus in seine Rolle. Aber auch als krummer Rider muss man beim Skateboarden kreativ sein. Er ist der Mann für No Comply oder Wallride Combos und traut sich mit Kniffen an Stellen, die auf den ersten Blick nicht funktionieren.

Abgerundet wird das Ganze mit einer Vielzahl von Tricks und beweist, dass er sich auch in Übergängen wohl fühlt und dort einige Fähigkeiten besitzt. Zusätzlich gibt es kleine Clips der Sponsoren, Anhänger und zwei Transworld-Reisen. Insgesamt ist "Not Other Transworld Video" ein echtes Transworld-Movie, das uns aufgrund der hervorragenden Auswahl an Fahrern 30 Min. Skateboarding bietet.

In meinen Augen kommt es nicht an Videos wie First Love und A Time To Shine heran, die einen kleinen Bügel hatten und den individuellen Reiter etwas mehr in den Fokus stellten.

Mehr zum Thema