Tsg Mtb

Mtb Tsg

Die Trailfox Mips ist eine perfekte Kombination aus Schutz und Belüftung, die die Herzen von MTB- und Endurofahrern höher schlagen lässt! MTB-Hosen, die von der TSG schon lange gesucht werden? In Anlehnung an das schlichte Design des TSG Slim Glove kommen hier die neuen Radhandschuhe Track Gloves zum Einsatz. Tsg Trail-MTB Helm suchen. Die TSG denkt auch an junge Fahrer.

Sämtliche Preisangaben inkl. MwSt. zzgl. Porto.

Sämtliche Preisangaben inkl. MwSt. zzgl. Porto. Der durchgestrichene Preis entspricht der UVP des jeweiligen Anbieters. Bis 16.00 Uhr (Mo-Fr, alle Zahlungsarten außer Banküberweisung) werden noch am selben Tag verschickt. 6Kleine Teile ab ? 20,- Auftragswert nach Deutschland. Kostenloser Transport von Fahrrädern und sperrigen Gütern nach Deutschland ab 499,- Euro Warenwert.

MTB-Hose TSG lang " jetzt bei BrÃ?gelmann

Gutscheine bis zum 11.08.2018 auf alle SHIMANO, ELITE und PARK TOOL Waren. Einmalig kündbar, kann nicht mit anderen Angeboten und Ermäßigungen kombiniert werden. Sämtliche Preisangaben enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, zuzüglich Porto. Der durchgestrichene Preis entspricht der UVP des jeweiligen Anbieters. Versanddauer 1-2 Arbeitstage. 10 Newsletter-Gutschein ab einem Bestellwert von 99 . nur ein einzulösen.

Versandkostenfreie Lieferung von Kleinteilen ab 20,- Euro Warenwert. Bei Fahrrädern und sperrigen Gütern ist der Versand ab 499,- Euro Auftragswert kostenlos.

Conçutio - TSG Apparel S2017 - Gravity MTB Magazine

Nach dem Sieg im Big White Invitational Slopestyle und einer FMB-Wildkarte für Red Bull Joyride schaffte es ROSE Radrennfahrer Torquato Testa beim GlemmRide Slopestyle in Saalbach Hinterglemm, Österreich, an die Spitze des Siegers.

Jetzt bin ich nach meinem verhaltenem Saisonstart selbstbewusster", resümiert ToTo sein GlemmRide-Wochenende. "Der Joyride ist das große Saisonfinale und ein wahr gewordener Wunschtraum! Im ersten Lauf erreichte er zwar 77,00 Zähler, doch für einen Sprung in die Top 12 reicht es nicht.

In Andorra geht der Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcup 2018 in die zweite Hälfte der Saison. Bereits nach vier Läufen in der Abfahrt und im Gelände fängt das Spielfeld an, sich in der entsprechenden Gesamtwertung zu ordnen und der Wettkampf um die Meisterschaft an. Die Mercedes-Benz UCI Mountainbike-Weltmeisterschaft mit deutschen und englischen Kommentaren direkt aus dem Hause Wallnord vom 13. und 15. Juni und auf Abruf erhältlich - nur auf Red Bull TV!

Red BullTV wird wie gewohnt den Mercedes-Benz UCI Mountainbike-Weltcup neben dem englischsprachigen Programm auch in deutscher Sprache ausstrahlen. Bei der achten Weltcup-Station der Rennsaison vom 13. -15. Juni begleitet Christopher D. Ryan die Abfahrtsrennen mit dem früheren Europa-Champion und sechsmaligen Österreichischen Landesmeister Markus Pekoll im deutschen Livestream, im Cross-Country-Livestream wird Ryan von dem dreifachen Weltcup-Sieger Mike "The Bike" Kluges unterstützt.

Neben der Abfahrt und dem Cross-Country am Sonnabend und Sonntagabend wird am kommenden Wochenende ab 17:20 Uhr das Short Track (XCC) Lauf von Männern und Damen mit deutschen und englischen Kommentaren auf dem Sender TV ausgestrahlt. Wird er in Wallnord seinen vierten Saisonsieg in Serie mit seinem beeindruckenden fahrerischen Stil gewinnen oder wird der restliche Teil des Spielfeldes in den Gesamtkampf eingreifen?

Nach seinem dritten Rang in Léogang und dem zweiten Rang in Val di Sole wird er alles in seinem lang ersehnten ersten Weltcuperfolg tun und auch Vallnord-Sieger Troy Brosnan (AUS) wird nach einem enttäuschend zehnten Rang in Val di Sole hoch motiviert sein. Danny Hart (GBR), Luca Shaw (USA), Loris Vergier (FRA) und Loic Bruni (FRA) werden auch in Wallnord alles tun, um den Titel nach einer für sie gemischten Spielzeit zu holen.

Die Mercedes-Benz UCI Downhill Mountainbike Weltmeisterschaft mit deutschen und englischen Kommentaren direkt aus dem Hause Wallnord am Samstag, den 13. Juni ab 12:30 Uhr und auf Abruf zu haben. Bei den Damen kam der grösste Schlag beim Fahren in Val di Sole, als die Gesamtführende, Myriam Nicole (FRA), das Qualifying und das Wettrennen nach einem Fall aufgeben musste und auch in Wallnord eine Pause einlegen wird.

Rachel Atherton (GBR) führte in Ermangelung von Nicole mit einem guten zweiten Rang hinter ihr. Doch die grösste überraschung war Monika Hrastnik (SLO), die nach dem ersten Rang in der Quali nur 1,2 Sek. hinter ihrem bisher besten Weltcup-Ergebnis auf Rang drei kam.

Ebenfalls die italienische Veronika Widmann und die frühere Speerwurfspielerin Nina Charlott Hoffmann aus Deutschland erzielten mit einem guten fünften bzw. sechsten Rang ihr bisher höchstes Weltcup-Ergebnis. Können wir den Vorsprung vor Atherton in Wallnord weiter reduzieren? Die bereits aufregende Frauen-Weltmeisterschaft versprechen in Wallnord noch einiges mehr!

Die Cross-Country Short-Track (XCC), die in diesem Jahr in den Gesamtweltcup aufgenommen wurde, hat sich bei den XCO-Fahrern und -Publikum rasch durchgesetzt. Die ersten beiden Startreihen der XCO-Rennen werden in Wallnord zum vierten Mal über den fast einstündigen Vollgas-Sprint auf einer 1 km langen Strecke verlängert.

Mit 125 gesammelten Werten erhält der Gewinner genau die halbe Punktzahl für einen Triumph im XCO, was den XCC zu einem wichtigen Bestandteil der gesamten Cross-Country-Wertung macht. Im Gegensatz zum XCO siegte in dieser Spielzeit noch nicht Nino Schurter, sondern Mathieu van der Poel (NED) und Sam Gaze (NZL) zweifach.

Der Führende in der XCO-Gesamtwertung hat mit einem zweiten und einem dritten Rang weniger als 10 sec. hinter dem Gewinner nicht viel verpasst und so wird er sicher auch für seinen ersten Triumph im XCC in Andorra alles mitgeben. Das Kurzstreckenrennen des Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcups mit deutschen und englischen Kommentaren direkt aus dem Hause Wallnord am Freitag, den 14. und Sonntag, ab 17:20 Uhr und auf Abruf abrufbar - nur bei Red Bull TV!

Langvad hat trotz äußerst knapper Entscheide mit einem Abstand von weniger als fünf Minuten bisher jede Kurzstreckenentscheidung gewonnen. Jolanda Neff (SUI), die Franzosin Pauline Ferrand-Prevot und Anne Tauber (NED) sind Langvad auf den Fersen und werden alles tun, um die dänische Vorherrschaft im XCC am kommenden Wochenende zu durchbrechen.

Aber eines ist schon jetzt sicher: Die Kurzstreckenrennen für Damen und Herren werden wieder eindrucksvoll sein. Obwohl sich die Strecke in Wallnord in technischer Hinsicht nicht vor den meisten anderen Rennstrecken verbergen muss, ist die Höhenlage eine ganz spezielle Aufgabe für die Sportler.

Mit über 1.800 Metern ist der Beginn des XCO-Kurses der mit großem Vorsprung höchste der gesamten Rennsaison und stellt hohe Ansprüche an die Fitness der Fahrer. Nachdem der gebürtige Schwede beim ersten World Cup in Stellenbosch, wo er "nur" den zweiten Rang einnahm, mit drei aufeinanderfolgenden Erfolgen zu seiner alten Vorherrschaft zurückkehrte, führte der Schwede die Weltrangliste an.

Kann der starke neuseeländische Sam Gaze und Anton Cooper, der Holländer Mathieu van der Poel oder Maxime Marotte den XCO-König in Wallnord umstürzen? Die Mercedes-Benz UCI Cross-Country Mountainbike Weltmeisterschaft mit deutschen und englischen Kommentaren direkt aus dem Hause Wallnord am Freitag, 14. Juni ab 12:00 Uhr und auf Abruf erhältlich - nur bei Red Bull TV!

Im Val di Sole musste der Tabellenführer im Gesamtklassement, Herr Lanvad, nach einem Fall das Spiel abbrechen. Obwohl sie in der Gesamtklassement in Ermangelung von Longvad mit einem dritten Rang die Tabellenführung übernahm, setzte sich ihre Mitstreiterin Maja Wloszczowska (POL) durch. Gewinnt er wieder die Führungsposition in Wallnord oder wird er siegen?

Wird es die Deutschen Elisabeth Brandau nach mehreren Top-10-Platzierungen in Wallnord unter die ersten drei schaffen? Die Abfahrt der Damen beginnt am Sonnabend, dem14. Juni um 12:30 Uhr, danach folgt das Herrenrennen um 2 Uhr. Der Damen-Langlauf beginnt am Sonntagabend, also am Freitag, den 16. Juni um 12.00 Uhr, der Herrenlauf um 14.30 Uhr.

Auf redbull.tv/uci sendet das Programm beide Läufe sowohl online als auch zeitversetzt. Neben den DHI- und XCO-Läufen am Sonnabend und Sonntagabend sendet das Unternehmen die XCC-Läufe auch am kommenden Wochenende, also am kommenden Wochenende, ab 17:20 Uhr. Aktuellere Infos, die Wiederholung der aktuellen UCI-Weltcup-Saison, der Spielzeit 2017 und weiteres actionreiches Mountainbike-Entertainment findet man auf dem Bike-Kanal auf redbull.tv/bike.

Auch in diesem Jahr umfasst die Reihe sechs Läufe und ist wieder extrem abwechslungsreich mit ganz unterschiedlichen Charakteristiken der Bahnen. Last but not least soll die Vielfalt innerhalb der Reihe die Nachwuchstalente so gut wie möglich auf eine Sportkarriere vorbereitet werden und so jedes Einzelrennen zur Gesamtrangliste am Ende der Spielzeit beitragen, um die umfassenden Leistungen der Sportler zu zeigen.

Weil auch die dahinter stehenden Akteure bei jedem Lauf tolle Leistungen erbringen. Den zweiten Rang belegte Milan Machacek (GBR - 2:1Racing UK), der seinen zweiten Rang in der Weltrangliste weiter ausbaute. Am Anfang sah es so aus, als ob Niklas Stern das ganze Jahr über gewinnen könnte, aber es gab noch ein paar Spätstarter und einer von ihnen war natürlich lke Claassen (NED - Santa Cruz SA), die ihn sogar um acht Minuten schlagen konnte.

Rokas Sviderskis (LTU - Sviderskis Racing Team) gewann die Jugend U17, also die ohne UCI-Lizenz, die bereits das Laufen in Steiermark gewonnen hat und damit auch die Serienrangliste anführt. Den zweiten Platz belegte Leon Stemmler (GER - CUBE Co-factory Pilots), der sich von Lauf zu Lauf hocharbeitet.

Armin Schölzhorn (ITA - Amateurbike Klub Klausen) vervollständigte als Dritter das Podium. Älteste Männerkategorie war die Offene U 19, in der Christoph Moser den Sprung als Gewinner schaffen konnte. Das atemberaubende Panorama sollte für einige Familien Anlass genug sein, ihre Kleinen zu diesem Lauf zu fahren, wenn die Rennserie hoffentlich im kommenden Jahr wiederkommt.

Sam Hill von Monster Energy gewann einmal mehr die Weltmeisterschaften in Jamnica (Slowenien) und bei den Enduros in Österreich. Die vierte Etappe ist halbzeitlich bei der Weltmeisterschaft 2018 und eine Premierenfahrt bei einem Wettlauf der EWS über die Landesgrenzen. Die Regenfälle zu Beginn der Rennwoche machten den Boden etwas glitschig und zähflüssig.

Eine Gesamtzeit von über 56 Minuten und eine unterirdische Minenanlage versprachen ein Lauf, den niemand so rasch vergessen wird. Der Australier sprach nach der Ziellinie über sein Rennen: "Das war ein unglaubliches Wochenende", sagte Hill. Jetzt will Hill nach Haus zurückkehren und sich vor dem nächsten Lauf im Italiener La Thuile in 2 Wochen ausruhen.

Mehr zum Thema