Wie Baut man eine Skateboard Rampe

Skateboard-Rampe bauen

Wo bekommen Sie Ihr Material und Werkzeug her? Das kann man in der Entwicklung der Skateparks sehen. Zur Erklärung einer Viertelpfeife ist es am besten, mit der Halbpfeife zu beginnen. Hier wird mit Müll bezahlt. Schuettis Firma ist im Grunde eine Ein-Mann-Show.

IOU-Rampen: Vom Zimmermann zum "Gott der Halfpipe" im 20. Jahrgang | Neuheiten

Es sieht aus wie eine Schreinerei in der Werkstatt von Andreas Schützenberger in Kleiningern bei Passau. Die Rampe befindet sich in mehr als 30 Staaten. "In Dubai, in Mekka, gibt es für mich eine Rampe, wo ich nicht einmal als Christ mitfahren kann. Seit drei Jahren habe ich die Diele, es ist genau so.

Genau genommen kommen die besten Schlittschuhläufer der Welt nach Leisten. Die Tage des aktiven Eislaufens sind zu Ende. Mit 17 Jahren begann die Firma mit der Arbeit. Der studierte Tischler war ein passionierter Schlittschuhläufer. Da es in den 1980er Jahren keine Rampe gab, hat er sie selbst gebaut. Der 47-Jährige plant und baut in der großen Messehalle Großanlagen.

Er errichtete die größte Indoor-Rampe der Welt in Moskau, und seine Halbpipe in Oslo gewann einen Design-Preis. Aber es ist ein weiteres Vorhaben, das ihm besonders am Herzen liegt: Mit einem solchen Spiel kann man viel Gutes erreichen" "Ich hatte ein Vorhaben in Afghanistan, wo ich zusammen mit den Kindern einen eigenen Skate Park aufgebaut habe.

Es war 2009 und ich war drei Mal in Afghanistan, habe zwei Skateparke errichtet, das ist ein äußerst gelungenes Projekt. Mit einem solchen sportlichen Einsatz und einer solchen Passion kann man wirklich viel Gutes ausrichten. Das niederbayerische Unternehmen erwirtschaftet einen Umsatz von rund einer Millionen EUR. In Afghanistan ist die Rampe nicht da.

Keine Gebühr für den Züchter.

Von Skatern für Skater - Yamato Living Ramps

Bei Yamato Living Ramps handelt es sich um eine Skatepark-Firma, die von den Jungs aus Hannover und den Betonhausen-Bauern aus Berlin zusammengekommen ist, also konzentrierte DIY-Erfahrung, die sie bereits in der bolivianischen Bergluft, auf Touren mit dem Yamato Doppeldecker oder bei den CPH Open erprobt haben. Mit Lennie Burmeister und Jan Kliewer kann das Unternehmen zudem auf langjährige Profi-Erfahrung zurückgreifen.

Wo haben Sie Yamato gefunden? Jan: Die ersten Verbindungen waren Eule ( "Daniel May"), und so weiter. Du hast mit der 2er-Serie begonnen und ich und ein oder zwei andere haben hier in Berlin gebastelt und dann wurde es mehr und mehr. Dann kam eine ganze Gruppe von Betonhausen Dudes aus Berlin.

Dort haben wir in der Gesamtkonstellation zusammengearbeitet, in der wir nun auch als Unternehmen sind. Am Anfang waren u. a. Lüneberg (Christian Lüneberg), Jan, Juppi (Johan Diens), und ich. Owl ist praktisch in Lennie's Stall aufgewachsen. Er hat seine Stallung erweitert und da waren wir mit Tjark (Thielker) und Barney (Carsten Beneker) am Anfang.

"Seitdem hat jeder in unserem Vorstand eine Rampe gebaut" Wann haben Sie das Unternehmen gestartet und wer ist an Bord? Yamato wurde 2012 mit den ersten Arbeiten ins Leben gerufen. Allerdings arbeiteten wir dann einige Jahre, in denen die Gesellschaft im Grunde nur aus Eule und mir besteht.

Da rief sie an und sagte: "Wir wollen das auf die nächsthöhere Ebene heben und ein Unternehmen aufmachen. J: Die Begründer von Yamato sind Eule und Max. Ich bin mit von der Partie und habe auch Lust vom Yamato-Dunstkreis Hannover. Zu denjenigen, die damals die 2er-Serie auf ein völlig anderes Niveau gebracht haben, weil er eine Ausbildung zum Maurer gemacht hat und damit auch etwas mehr Materialkenntnis hatte.

Zudem hatte er schon diesen Baustellen-Lebensstil, also musste er ihn vorantreiben. Dabei ist es bei einem Skate Park äußerst notwendig, nicht nur fachkundig zu sein, sondern auch zu wissen, wie die Rampe aussehen muss und wie man die Form genau baut. J: Die Handwerkskunst ist nur eine Sache und ein guter Skateparcours beinhaltet auch sehr viel Skateboard-Erfahrung und das kann nicht jeder mitnehmen.

Seitdem hat jeder auf unserem Brett eine Rampe erbaut. Ich baute meine erste Startrampe mit meinem ersten Brett und Eule, Max, Ventine und alle haben die 2er schon seit langem erbaut. D: Wir denken seit Jahren nur darüber nach, wie eine Rampe arbeitet oder wie ein Garten gut ist.

Gelegentlich arbeitet man mit Menschen, die Super-Skateboards reiten, aber nicht wissen, wie etwas aussehen muss, das sie selbst laufen wollen. Dies ist sicher eine Sache, die uns von anderen Anbietern in Deutschland abhebt. lch nörgele schon lange genug über die Skateparke, dann kannst du es nicht vermasseln.

Wie lautet die Unternehmensphilosophie von Yamato? A: Also wollen wir uns ganz gleich wie geil errichten. Haben Sie eine eindeutige Arbeitsteilung oder macht jeder alles? Und so stellt sich zum Beispiel heraus, dass es sich bei unserem absoluten Design-Snazi um einen echten Snazi handelt. In diesem ganzen "Wie fügt sich etwas zusammen " wohnt er so sehr, dass er die meisten Entwürfe ausführt.

Auch in diesem Zusammenhang ist die Firma Éule für die Organisation der Baustelle usw. mitverantwortlich. "Und dann stellst du dich an die Rampe und denkst: "Geiler Scheiß! Diese Tafelaufsätze von G. B. R. D. A. D. Diese Mittelstücke von G. B. D. B. mit kleinen Bänken und kleinen Schluchten und so, das ist so etwas, dass man gut sehen kann, dass es von uns ist.

Aber was man auf jeden fall behaupten kann: Wenn es einen Bordstein von uns gibt, dann kann man ihn richtig einfahren. Unsere Parkanlagen haben ein stimmiges Konzept, sind gut zu befahren und haben eine bestimmte Betongüte. Es gibt keine Unebenheiten im Übergang, das ist exakt aufgebaut, alle Ecken sind abgerundet und die Kappenabstände stimmen.

Es gibt ein Spa, ein Geländer und eine Viertelpfeife. Mehr wie Street oder Tranny, also hast du eine Anweisung. Dann sagt Lennie: "Diktat. Und wenn die Menschen zwei Jahre lang auf dem Skateboard rumsitzen und dann sagen: "Ich hätte gern ein doppeltes Set. Wir sprachen darüber, unser ganzes bisheriges Lebens damit zu verbringen, über Skateboard-Rampen zu nachdenken.

Aber ich will die zehn km nicht mehr durchfahren. Es gibt oft Werkstattpläne, in denen jeder seine eigene Rampe entwerfen kann, die sich dann auf einer ebenen Fläche befindet und dann haben Sie Ihren eigenen Parkplatz. Man kann so einen Skate Parcours nicht einrichten. Weshalb bauen Sie mit Ortbeton? J: Es ist immer verrückt, wenn du die Wohnung machst, weil du schon die Rampe hast und immer nur 15cm darunter sind.

Und dann kommt ein Tag voller Zement und dann wirkt es auf einmal wie ein Skate Park und davor war es nur eine Großbaustelle. Wenn eine Rampe ganz aus Stahl ist, dann ist es cool. Die erste Fahrt ist natürlich auch ein Mörder. Selbst beim Bauen ist es ganz schön cool, wenn man eine große Rampe gebaut hat, dann kommt der Zement und man schiesst die Scheiße ein.

An der Rampe steht man dann an diesem Tag und denkt: "Geiler Scheiß! "Letzter Punkt: Was bedeutet Yamato überhaupt? Mit dem Judo bei Judosport Yamato Hürth. Wir bauten dann die 2er-Serie und schrien immer "Yamato" als Schlachtruf, wenn wir in den Stein warfen und das blieb stecken.

Wenn wir groß sind, gründen wir eine Kompanie namens Yamato Banger Slides. Bei der Firmengründung haben wir auf die Knallkörper und Living Ramps verzichtet. J: Der Nebeneffekt ist, das Ganze als etwas Großes zu betrachten, als nur auf einer Rampe zu klatschen - organisch und munter.

Mehr zum Thema