Alle Skateboard Marken

Skateboard Marken

Für das ungeübte Auge sehen alle Skateboards gleich aus. Es sind jedoch die feinen Unterschiede, die Ihr Skateboard perfekt für Sie machen. All Terrainboard: Es ist optisch und technisch eine Mischung aus Skateboard und Snowboard. Schlittschuhläufer, die sich mehr durch ihre Markenbekleidung als durch ihre Leidenschaft für Skateboarding auszeichnen. Schlittschuhgeschäft für alle - von Mini bis Large.

Identitätsbezogener Markenschutz: Konzeption ierung im Rahmen der.... - C. Keller

Auf der Grundlage einer umfangreichen Literaturanalyse und einer großen Anzahl von branchenübergreifenden Fallbeispielen erarbeitet Carsten Keller die Grundlage für eine neue Markenschutz-Theorie. Damit wird erstmals ein ganzheitliches Konzept für einen identitätsstiftenden Markennamen mit konkreter Anwendungsreferenz geschaffen. Das Schützen der Marken vor dem Zugang unbefugter Dritter ist eine Kernaufgabe markenführend. Erst durch eine adäquate Sicherung der Marken können die wirtschaftlichen Vorteile durch den Markeneigentümer gesammelt werden.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Internationalisierung ist die Marken- und Produktepiraterie jedoch zu einer ernsthaften Gefahr geworden. In Anbetracht erheblicher Mängel bei der Geltendmachung von Schutzrechten (einschließlich der Volksrepublik China) scheint die Vorherrschaft einer rechtlichen Interpretation des Markenrechts in Wissenschaft und Anwendung nicht ausreichend zu sein.

Brands in Scene Sports: Die Bedeutung und Strategie der kommerziellen Schauspieler - Cyrill Spale

Die Cyrill Spale beleuchtet die Wichtigkeit von Marken im Breitensport für das Wirken des Sports und weist darauf hin, dass sie sich in Netzwerken mit glaubhaften Spielern vernetzen, um sich in der Community durchzusetzen. Diese formen eine organisatorische Elite, bei der neben den wirtschaftlichen Belangen auch szenengerechte Beweggründe die Einbeziehung prägen. Die Vermarktungsstrategien der kommerziellen Spieler haben damit einen unmittelbaren Einfluß auf die Entstehung des Szenesports.

Die Autorin verdeutlicht, dass die kommerziellen Schauspieler Untergruppen mit ausgesuchten Schauspielern innerhalb des Szenenkerns sind. Der vergleichende Szenenvergleich in der Schweiz und in Neuseeland erweitert das Spektrum der Erkenntnisse und verdeutlicht die Abhängigkeit der Szenenentwicklung von soziokulturellen, wirtschaftlichen und topografischen Gegebenheiten.

Skateboarden: Ethnografie einer städtischen Übung - Christian Peters

Die Beziehung zwischen Skateboard fahren und der City war schon immer ambivalent. Die Skateboardfahrer werden als architektonischer, sozialer und symbolischer Ort bezeichnet, sind aber auch immer wieder Repressionsversuchen unterworfen. Aber warum ist die Beziehung zwischen Skateboarden und der City so mühsam? Welchen Stellenwert hat der Stadtraum für die Ausübung des Skateboardens?

Ist Skateboarden auch für die City relevant? Wo lernen Skateboardfahrer ihre komplizierten Manöver? Ist Skateboarden wirklich so wichtig, wie einige kritische Artikel in der Zeitung vermuten lassen? Basierend auf mehr als sechs Jahren Feldarbeit gibt die Untersuchung Einblick in die Entstehung des Skateboardens in Köln. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Sportgeographie, Weltraumforschung, sportliche Bewegungskultur und Stadtplanung.

Mehr zum Thema