Anfänger Longboard Titus

Einsteiger Longboard Titus

Sie haben Ihr eigenes Longboard zusammengestellt und wissen nicht, was Sie tun sollen? Ein solches Board ist nichts für Anfänger - Longboards dieser Kategorie sind für den schnellen Abstieg gemacht. Titus.com - Skateboard Nachrichten, Team Nachrichten, Bewertungen..

..

WIE: Der Longboardpivot ist ein Grundtrick im Bereich Kür und Tanz. Um einen Drehpunkt auszulösen, setzen Sie den Vorderfuß direkt vor die Achsbolzen auf die Nase des Brettes und lassen Sie die Fersen leicht nach rückwärts über die Schneide herab. Achten Sie darauf, nicht zu weit auf der Nase zu bleiben, um den Trick nicht unnötigerweise zu erschweren.

Der Hinterfuß sollte etwa eine Schulterbreite von der Nase in der Brettmitte haben. Stellen Sie sich locker auf die Knie und verlagern Sie Ihr Körpergewicht behutsam auf die Nase, so dass die Hinterräder den Bodenkontakt beinahe aufgeben. Beginnen Sie nun die 180°-Drehung, indem Sie den Hinterfuß leicht anheben und zugleich die Hinterschulter im Uhrzeigersinn vorziehen.

Legen Sie Ihr Longboard ins Rasen, damit es nicht unter den Füssen wegrollt und auf der Nase balanciert.

Ein weiterer Longboardführer?

Wir haben Ihnen schon vor einiger Zeit von einem Longboard-Buch berichtet. Nun habe ich wieder ein spannendes Büchlein über das Longboarden in der Hand, einen "Longboard Guide". Als Longboard-Einsteiger können Sie im Grunde genommen viele Infos nutzen. Wer keinen versierten Langboarder im Bekanntenkreis hat, kann oft nur probieren und erlernen.

Oder aber das Netz mit seinen vielen Seiten zum Longboarden. Aber wenn Sie Probleme beim Durchblättern von Webseiten haben oder sich nicht nach einer langen Suche fühlen, könnte dieser Longboard-Guide in Form eines Buches eine gute Wahl sein. Heute möchte ich Ihnen den Longboard Guide vorzustellen.

Der Longboard Guide wurde von einem Schriftsteller verfasst, den einige von Ihnen vielleicht schon aus einem anderen Longboard-Buch kannten. Er hat bereits ein weiteres Werk zu diesem Themenbereich herausgegeben. The Longboard Guide wurde von drei Schriftstellern verfasst, Simon Korte, Gordon A. Timpen und Philipp Renners.

Übrigens: Auf dem Umschlag des Longboard-Buches ist das Titus GmbH-Logo abgebildet. Viele Skateboarder und Longboardfahrer kennen den Firmennamen. Titus wurde von dem Gründer der Skateboard-Szene Deutschlands ins Leben gerufen. Wieso ist das Titus-Logo auf dem Einband? Einer der 3 Schriftsteller ist nicht nur ein passionierter Langstreckenläufer, er ist auch für Titus tätig.

Daher kann davon ausgegangen werden, dass der Auftraggeber von Simon Korte das Potential dieses Leitfadens wahrscheinlich erkannte und dementsprechend an der Erarbeitung dieses Leitfadens mitwirkte. Gehen wir - jetzt möchte ich Ihnen sagen, was Sie von diesem Album über das Longboarden erwartet. Ein weiterer Longboardführer?

Wie bereits erwähnt, gibt es im Netz eine Vielzahl von Longboard-Guides, die jedoch in Form von Büchern veröffentlicht wurden. Der Longboard-Führer wird als " Paperback " verkauft. Nehmt man es jetzt gerade, dann ist es vielleicht eine Sache am Ende, die Grösse der Tasche.

Weil der Longboard Guide nicht in die Tasche paßt. Es ist 169 211 x 15 x 15 Millimeter groß und kann trotzdem mitgenommen werden. Jetzt zur Fragestellung, was Ihnen der Longboard Guide zu bieten hat. Zuallererst ist das Fotobuch kein Fotobuch, sondern ein Leitfaden zum Longboarden.

Sie finden im Handbuch viele hilfreiche Infos, Hintergrundinformationen und viele hilfreiche Instruktionen. 155 S. erklären wirklich viel und das beweist auch, dass dieses Werk "Nachschlagewerke" hat. Das Longboard-Guide kann keine Freunde ersetzten, die mit dir auf eine Rolle gehen. Aber was das Handbuch kann:

Vor allem für Anfänger sieht ich ein großes Potential, denn das Werk beschäftigt sich mit vielen Bereichen, die zwangsläufig, jedenfalls am Beginn, Fragestellungen auslösen.

Mehr zum Thema