Baker has a Deathwish

Bäcker hat einen Todeswunsch.

Wie die Bakerboys bekannt geben, wird das neue Deathwish-Video in einigen Wochen verfügbar sein. Bereits im ersten Jahr veröffentlichte Deathwish das Video "Baker Has A Deathwish". Der Videoclip "Baker Has A Deathwish" wurde im ersten Jahr veröffentlicht. Die Teams haben sich sehr gut geschlagen und es hat viel Spaß gemacht (Link). Das Baker New Video ist ein un désir de mort.

Bäcker ein Video über Todessehnsucht.

Deathwish ist, wie viele bereits gehört haben, die neue Tochtergesellschaft von Baker. Bei dieser Gelegenheit wurde eine Promo-DVD auf den Markt gebracht, die nicht immer von der Güte der Aufzeichnungen zeugt und viele bäckertypisch verwirrende Zwischensequenzen hat.

Die erste ist Lizard King, die von Think weg ist, um den Teufel bei Deathwish richtig rumhängen zu sehen. Théotis Beasley ist viel besser und Ellington geht zum Hop. Die TK posiert wie üblich und treibt die großen Plätze an. Der Braydon Szafranski ist auf jedem Gelände zu Hause und sein Stil ist nicht mehr so sehr an Faschiertes erinnernd.

Auch Slash ist etwas Neues im Schiff und stilisiert schwere Dinge mit einem verwirrten Gesichtsausdruck. Eine Rolle spielen Jeff Lenoce, Furby und Pat, und Furby ist besonders auffällig. Die nächsten Typen fahren skizzenhaft, aber ich mag seinen Stil und die Dinge, die er zum Schlittschuhlaufen wählt:

Und Bryan Herman ist ohnehin mit Stil und Pop dabei. Wenn er Schlittschuh laufen will, hat er kein einziges Hindernis! Was sich ohnehin rechnet und weil es unter "Promo" abläuft, ist auch nicht so kostspielig. Originell statt lutschen ist ohnehin immer lohnenswert.

BÄCKER HAT EINEN TODESWUNSCH

In einer der angesagtesten Kneipen Melbournes hatte Thx Buddy! das Vergnügen, an der Uraufführung des neuen Bäcker-Videos "baker has a deathwish" teilzunehmen. Unter dem freien Sternenhimmel mit angenehmem 20 Grad, einem kühlen Getränk und vielen Leuten macht das Ganze natürlich noch mehr Spaß. die Videoclips im üblichen Bäcker-Stil, die Einleitungen zu den Einzelteilen enthalten wie immer einige lustige Handlungen und dann geht es los! und geht los....auch wenn das Videoclip aus künstlerischer Sicht nicht mit den transworld-Filmen Schritt halten mag (aber welches Videoclip kann es?!), es ist sehr kurzweilig, die Melodie ist vor allem aus gangstallastigem HipHop (auch zu e)!

Das ist nicht notwendigerweise mein Lieblingsstil, war aber auf jeden Falle sehr cool. Nur die Enttäuschung ist der Teil von brydon szafranski, der nur darin liegt, dass sein Namen verblasst ist oder es wirklich ganz cool ist, was mich überholt hat! die teile sind alle verhältnismäßig kurz, aber wie man in den intermediären Sequenzen sehen kann, haben die Jungs auch ein ziemlich "anstrengendes Leben", wenn sie nicht auf dem Brett herumstehen, einschließlich sich selbst aufgeben, unendlich schmieren und anderen Auswüchsen frönen. hier ist eine Kleinigkeit über einige der Teile: und ich denke es war ein wenig baca- was der Kerl ein wenig an Scottbourne erinnerte - nur ein bißchen mehr!

Diese Seite speichert bestimmte User-Agent-Daten. Sie werden für eine persönlichere Nutzung und zur Verfolgung Ihres Besuchs auf unserer Webseite in Übereinstimmung mit den allgemeinen europäischen Datenschutzbestimmungen verwendet. Wenn Sie die zukünftige Verfolgung ablehnen, wird ein Cookie in Ihrem Navigationsgerät installiert, um diese Auswahl für ein Jahr zu speichern.

Mehr zum Thema