Fish Surfboard

Fisch Surfbrett

Ihr Online-Shop für RETRO / FISH DAY USE Surfboard Cover von CREATURES OF LEISURE. FISCH - SUPER GROM - +. und Sie wollen ein kleineres Brett, dann ist der Fisch die richtige Wahl. Keine Form hat das Surfen so sehr verändert wie die Fische. Der'Killerfisch' ist wie der Name schon sagt eine Form von Fisch.

Surfboard Einkaufsführer - Surfboard kaufen: Das richtige Surfboard finden

Ob Sie Spass im Meer haben und Ihr Wellenreiten optimieren oder ob Sie enttäuscht werden, hängt von der Auswahl des Brettes ab! Wenn das Surfboard zu schmal ist, macht man am Meer eine gute Figur, aber man bekommt nicht genug Welle im Nass. Wenn das Brett zu groß ist oder die Form des Brettes nicht zu deinem Reitstil paßt, dann ist auch deine Weiterentwicklung beim Wellenreiten nicht hilfreich.

Also wie findet man das passende Surfbrett aus der Vielzahl der unterschiedlichen Bretter, Dessins, Grössen und Formen? Bei der Wahl eines geeigneten Brettes sind wir Ihnen gerne behilflich und suchen das passende Magic Surfboard für Sie aus. Anhand der Selbstbewertung Ihres Surfniveaus, Ihrer Surf-Fitness, Ihres Gewichtes und unseres Volumenrechners sollten Sie eine sehr gute Wahl an geeigneten Surfbrettern treffen.

Folgen Sie den Anweisungen und Sie erhalten eine gute Idee, welches Surfboard zu Ihnen paßt! Hier finden Sie unsere Surfboards in unserer Surfboard-Auswahl! Dieser Kurzüberblick über die verschiedenen Surfboard Shapes und Surfboard Kategorien hilft dir bei der Wahl des Surfboards. Im Folgenden finden Sie eine ausführliche Darstellung der Surfboards.

Grundsätzlich ausschlaggebend für die Wahl der Surfbrettformen oder der Surfbrettkategorie ist Ihr Surfniveau. Surfanfänger: Sie haben noch nie zuvor surfen oder sich im Sommer auf einem Brett ausprobiert? Sie waren schon im Surfcamp und haben die erste Kurswoche hinter sich?

Für Surf-Anfänger empfiehlt sich ein Mini-Malibu oder Funshape/Funboard mit genügend Platz oder gar ein reinrassiges Softeboard für die ersten Tage. Mit diesen Brettern haben Sie eine gute Wellenleistung und genügend Standfestigkeit auf dem Board! Einsteiger bis Intermediate Surfer: Sie haben Ihren ersten Anfängerkurs bereits absolviert und waren mehrmals im Sommer im Ausland?

Ihr habt bereits eure ersten Surfstarts gehabt und jetzt ist es endlich Zeit für euer erstes Surfbrett! Empfehlenswert ist ein kürzerer Mini Minimalibu oder eine Funform. Mit dem verlängerten Mini-Malibus soll die Eskimorolle endlich der Vergangenheit angehören? Nein. Um ein kürzeres Board abseits der Mini Maleibu oder Funform zu erhalten, empfiehlt sich eine Fish Shape, Hybrid Shape oder Eierform.

Das Brett vereint verhältnismäßig viel Inhalt in einem Kurzbrett! Kommen Sie mit verkürzten Brettern wie Fish oder Eggshape gut aus? Sie haben bereits ein Kurzbrett und suchen ein zweites Brett für Ihren Wellenreiter, um bei verschiedenen Bedingungen vielseitiger zu sein? Sie wollen mit verschiedenen Formen, Schwänzen, Flossenaufbauten ausprobieren?

In unserem Volumenrechner sollten Sie ein Kurzbrett, einen Fisch oder eine Hybride suchen, um Ihre Surffähigkeiten auf ein höheres Niveau zu heben! Das Surfboard muss genügend Schwimmfähigkeit haben, damit du bequem paddelst, die Welle starten und beim Start auf dem Board landen kannst. Eine zu kleine Surfbrettgröße macht keinen Spass, wenn man pro Surf-Session nur noch zwei Surfwellen hat.

Das Surfbrett sollte dagegen nicht zu groß für dich sein. Endlich wollen Sie das nächsthöhere Level erreicht haben, Schwünge trainieren oder den Ententauchgang ausprobieren. Eine sehr gute Anzeige, welches Board zu deinem Surfniveau, deinem Körpergewicht, deinem Surf-Erlebnis und deiner Surf-Fitness paßt, ist das in Litern gemessene Surfboardvolumen.

Anhand der nachfolgenden Tabelle können Sie das für Sie geeignete Volume finden: Sie gehen baden oder planschen, um sich auf Ihren neuen Surftrip vorzubereiten. Auch für Surf-Anfänger sind die Mini Maleibu und das Funboard die richtigen Geräte. Das Surfbrett ist sehr leicht zu fahren und gleitet gut, wenn man auf einer Wave paddelt.

Das Board bietet viel Standfestigkeit beim Abheben und Wellenreiten - ideal für Surfanfänger! Die Bretter haben in der Regel Längen zwischen 6,11 und 8,11 und sind aus weichem Material, wie z. B. Epoxy oder Polyamid. Die Hybrid Surfboards, Fish oder Egg Shapes sind für den fortgeschrittenen Wellenreiter sehr gut geeignet!

Sie sind mit einer Gesamtlänge zwischen 5,2 und 6,9 mm wesentlich kleiner als ein Mini-Brett. Die Form ist gekennzeichnet durch verhältnismäßig weite Bretter und eine Nase mit viel Raum. Die Hybriden, Fische und Eierformen kombinieren also viel Lautstärke in einem verhältnismäßig kurzem Surfbrett.

Das macht die Surfboards sehr interessant für erfahrene Wellenreiter, die ein kurzes Snowboard wollen, aber nicht auf die Paddel-Vorteile eines großen Brettes verzichten wollen. Andererseits sind Fisch- und Eierformen eine gute Wahl für gute Wellenreiter an Tagen mit kleinen und leichten Wellengang. Diese Bretter sind optimal als Einstieg vom Mini malibus zum nächsten verkürzten Spielbrett oder als Step-up an Tagen mit kleinen, leichten Wellengang.

Das Surfbrett ist somit sowohl für den fortgeschrittenen als auch für den professionellen Surfsport geeignet! Das Shortboard ist das Surfbrett für erfahrene und sehr gute Surfspieler. Sie sind verhältnismäßig leicht und haben ein kleines Fassungsvermögen. Das macht die Bretter sehr wendig und wendig - für drastische Wendungen auf der Wave sind die Kurzbretter die richtigen Bretter!

Niemand kann während seiner Surferkarriere Funboard und Fischformen vermeiden, bevor er ein Kurzbrett kann. Fortgeschrittene Wellenreiter geniessen mit dieser Form: Nachteil gegenüber Formen mit mehr Volumen: Die Longbretter stellen eine andere Art des Wellenreitens dar: glatterer Surfstyle eines Longbretts mit Rundbewegungen und anderen Bewegungsabläufen wie Cross Steps oder Slope Fives!

Das Longboard ist 9 Fuss lang oder länger und hat viel Durchsatz. Das heißt aber nicht, dass die Bretter auch für Anfänger gut sind. Durch die große Schwungmasse sind die Bretter schwierig zu verschieben und die Überwindung gebrochener Wogen ist eine große Aufgabe, die die Longbretter nicht anfängerfreundlich macht.

Das weiche Brett reduziert das Risiko von Verletzungen erheblich.

Mehr zum Thema