Icetools Evo Shield test

Evo Schildtest von Icetools

Bearbeiten: Ich beziehe mich auf den Icetools Back Belt und Dainese NextWave. Evo Shield Damenschutz Top Evo Shield Women. Die Icetools EVO SHIELD MEN Schwarz/Blau. Evo Shield Protector von Icetools (schwarzer Kalk). Die Dainese Safety Action Short Evo *.

Schutz und Erwärmung

Rückenschützer für den Einsatz im Schneesport sind noch kaum zu finden. Der Test ist nur im Internet und nicht in der Zeitschrift veröffentlicht. Die Rückenschützer und Schutzwesten der folgenden Hersteller haben wir getestet: Ski- und Snowboardfahren wird immer gefährlicher: Skipistenbetreiber sind nicht auf das passende Klima angewiesen, sondern selbstständig. Nicht nur Skihelme, sondern auch Rückenschützer berücksichtigen diesen Sachverhalt.

Rückenschützer haben diesen Zustand noch nicht erlangt. Denn beim Ski- oder Snowboardfahren will man nicht auf Bequemlichkeit und auch nicht auf einen "Feigling" anderer Sportlerinnen und Sportler verzichtet werden. Nachdem eine ganze Woche lang 20 Rückenschützer zwischen 120 und 230 Euros auf der Strecke erprobt wurden, waren die Reservierungen weg. Die folgende Seite dieses Beitrags ist kostenlos.

Wenn Sie ein Teilnehmer sind, loggen Sie sich ein:: Wenn Sie kein Teilnehmer sind, können Sie eine der nachfolgenden Möglichkeiten wählen:

Ratsgeber Protektoren: Sicherheitsausrüstung für Pisten und Pulver

Der Ski- oder Snowboardhelm ist nicht mehr nur ein guter Sound, sondern für die meisten Wintersportler zur Standardausrüstung geworden. Ob auf der Skipiste, im Gelände, beim Freeriding oder auf einer Schitour, der Schutzhelm hat sich vom puren Beschützer zu einem wohldurchdachten, ja gar trendigen Bekleidungsstück mit Schutzfunktion gewandelt.

Aber was ist mit dem restlichen Körper? Diese und andere wichtigen Fragestellungen wollen wir am Beispiel der icetools-Schutzprodukte in einem besonderen Leitfaden beantworten: - Wer benötigt Schoner? - Welche Körperpartien sollten mit einem Protektor geschützt werden?

  • Welche Beschützer gibt es? - Was macht einen Beschützer aus? Sie sollten sich daher immer der Gefahr und Verletzung bewußt sein und sich absichern. Portabler Personenschutz für jedes Alter - wer benötigt denn nun schon Schoner? Eine gewisse Prozentzahl hätte durch das Anziehen von Schutzkleidung sicher verhindert werden können.

Da das Verletzungsrisiko durch den Passivschutz erheblich verringert wird und Beschützer durchaus darüber bestimmen können, ob man mit beleidigtem Hochmut oder doch mit einer schmerzlichen Schädigung nachhause fahren will. Der Protektor bietet nicht nur Sicherheit, sondern gibt dem Benutzer auch mehr Sicherheit beim Boarden oder Skilaufen, was sich auch vorteilhaft auf sein skifahrerisches Können auswirkt.

Auch die Fachleute von Ice Tool Protect, dem Wintersportausrüster, sind davon begeistert. Sicheres Handeln mit Protektion - welche Körperpartien sollen mit einem Protektor geschützt werden? Zur Schonung des Gesäßes und der Oberschenkel wird eine so genannte Crashhose (empfohlen von icetools protection: Unterhose Mann/Dame, oder Armor Pants) empfohlen, die grundsätzlich nicht viel mehr ist als eine enganliegende Hose mit gezielt und anatomisch optimierten Schaumstoffpolstern oder Plastikplättchen.

So genannte Handgelenkschützer (empfohlen von icetools protection: Wristguard unisex) geben dem Gelenk nicht nur den notwendigen Halt, sondern stützen auch die Standfestigkeit unter extremer Belastung. Nicht zuletzt bietet der Knieschoner die Chance, die sensiblen Beine vor schwereren Schäden oder Frakturen zu schonen. Der Knieprotektor ist als verlängerte Version erhältlich, z.B. der Knieschutz (links im Bild) mit einer schützenden Zone vom Oberschenkelanfang bis zum Beginn des Schienbeins.

Ritterrüstungen waren gestrig - welche Beschützer gibt es noch? Man unterscheidet prinzipiell zwei Typen von Protektoren: Jeder einzelne ist sowohl für den Bereich des Rückens, der Hände als auch des Knies in Soft- und Hartschalenausführung erhältlich. Beim Einsatz des Protektors in Sportveranstaltungen mit hoher bis sehr hoher Geschwindigkeit, langen Sprünge und hohem Gefälle muss die Schutzwirkung dementsprechend groß sein, was nur durch einen höheren Dämpfungswert erzielbar ist.

Gemäß der geltenden CE-Norm EN 1621-2 werden zwei Schutzarten (Level) unterschieden: So löst sich die Weizenspreu von der Düppel. Entscheidend für einen optimalen Schutz sind die Passgenauigkeit und der Dämpfungswert. Weil der Protector idealerweise eine Schicht Kleidung ersetzen kann und zum besseren Schutz so nah wie möglich am Leib zu tragen ist, muss er wie eine zweite Schicht passen.

Beim Abstieg und beim Hinsetzen darf der Schutz nicht unerfreulich pressen und die Freizügigkeit nicht beeinträchtigt werden. Für eine optimale Anwendung sollte der Schutz so leicht wie möglich sein und ein ausgeglichenes Gewichts-Schutz-Verhältnis haben. Bei dem S-Lite Rückprotektor von icetools wird dies durch die leichte Integralplatte (SAS-TEC) mit den besten Komfort- und Dämpfungseigenschaften auf dem Weltmarkt erzielt.

Außerdem hat er trotz seines geringen Gewichts einen sehr guten Dämpfungswert gemäß der CE-Norm EN 1621-1. Da der Protector auch als Ersatzschicht für eine Bekleidungsschicht verwendet werden kann, sollte er die gleichen Qualitäten wie die entsprechende Schicht haben. Spezialpolyester und Netzmaterialien mit verschiedenen Gewebestrukturen (z.B. Waben- oder Fischgrätstruktur) gewährleisten ein hervorragendes Körpergefühl.

Sollte das Gewebe diese Aufgabe nicht erfüllen, kann der Schutz rasch zur Wärmefalle werden. Aus hygienischer Sicht sollte ein guter Schutz auch waschbar sein. Klare Verarbeitungsqualität und glatte und standfeste Reißverschlüsse und Klettverschluss sind ein weiteres Muss für einen qualitativ hochstehenden Schoner. Bei der Anschaffung eines Protectors sind die Passgenauigkeit und die Dämpfung die A&O.

Weil ein schlecht passender Schutz - ob zu groß oder zu gering - seine tatsächliche Schutzwirkung gar nicht oder nur eingeschränkt ausfüllen kann. Zur Erleichterung für die Verbraucher bieten viele Produzenten jetzt exakte Messungen ihrer Schützer und ausführliche Anweisungen zur Messung der für die Ermittlung der korrekten Grösse erforderlichen Daten.

Allerdings sollte man nicht völlig arglos in den Shop gehen, sondern sich vorab über die Dämpfungswerte für den/die betreffenden Protektor(en) informieren. Unter dem Menüpunkt Schutz von icetools protectors finden Sie Produktinformationen und Angaben zum entsprechenden Dämmstoff (SAS-TEC) auf der Homepage. Besonders beim Anprobieren des Protectors, ob im Fachgeschäft oder zu Haus, ist es wichtig zu wissen, dass ein Protector eine Bekleidungsschicht austauscht.

Aber nichts ist für die Ewigkeit. Das trifft auch auf die Beschützer zu. Nach Ansicht der Fachleute des DSV "sollte in der Regel jeder Beschützer nach einem gewaltsamen Absturz ausgetauscht werden. "Allerdings keine Ausnahmen: Dies betrifft nur Schutzausrüstungen, deren Material nicht mehr stoßfest ist (z.B. mit Polystyrolplatten, Silicon oder minderwertigem Schaumstoff)!

Sind die Protektoren, wie bei icetools Schutz, mit multi-shock resistant Werkstoffen ausgerüstet, sind sie buchstäblich "multi-shock resistant". So können Kräfte wie Stöße oder hohe Drücke auf ein und dieselbe Fläche den Schutz nicht beschädigen - sie bleiben auch nach einem starken Absturz oder Stoß voll funktionsfähig.

Mit den in unserem Guide aufgeführten Tips soll es Ihnen wenigstens möglich sein, auf einfache Weise einen geeigneten Beschützer zu suchen und Ihren zukünftigen Schneesport mit einem sicheren Sicherheitsplus zu geniessen - sei es nun bei schnellen Starts auf der Startbahn oder im tiefen Schnee in der Mekka.

Mehr zum Thema