Long Island Wiki

Das Long Island Wiki

Der blonde Strandjunge und Clubber Steve aus Long Island hängt gelegentlich mit den Bewohnern von Drawn Together ab. Jedoch ist Wikipedia an manchen Stellen überhaupt nicht mehr verfügbar: Der Long Island Iced Tea ist ein sehr beliebter Cocktail aus Wodka, Gin, leichtem Rum, Tequila, Triple Sec, Zitronensaft, Zuckersirup und Cola. Einen lang gehegten Traum erfüllen sich die Brüder Rick und Marty Lagina: Sie wollen den Schatz von Oak Island finden und atomar geladene Marschflugkörper in Europa stationieren, sogenannte Langstreckenabstandswaffen.

mw-headline" id="Zubereitung">Zubereitung[Bearbeiten | | | | Quellcode editieren]>

Die Long Island Ice Tea (auch: Long Island Ice Tea) ist ein weit verbreitetes Getränk, das auf mehreren hochprozentigen Branntweinen basiert. Obgleich sein Namen dies impliziert, beinhaltet er keinen Tees, aber wegen der Kola wirkt er wie Eis. Das Getränk ist aufgrund seines Alkoholgehaltes ein Longdrink.

Andere Fassungen besagen, dass es von einer wohlhabenden, langweiligen Frau auf Long Island im Bundesstaat New York entwickelt wurde. Um sie zu decken, füllte sie den Trank mit Cola. Sicher ist, dass das Getränk aus den USA stammt, wo in der Regel kein Eis-, sondern eher Eis- als vielmehr Kaltgetränk auftaucht.

Es gibt zahlreiche Variationen für den Long Island Iced Tea. Cranberry-Saft wird anstelle von Cola für Long Beach Iced Tea benutzt. Bei Red Bull statt Cola erhalten Sie eine Long Island Energy, bei Champagner statt Cola einen Beverly Hills Iced Tea. Nordrhein-Westfalen, 2008, ISBN 978-0-307-40573-9, S. 84f. Drei Torri, Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-941641-41-9, S. 337. So Charles Schumann im Geleitwort zu: American Bar.

MÜNCHEN 1991, ISBN 3-89910-006-9, die das Getränk dementsprechend nicht in ihr Standardgetränk mit 500 Stk. Ausgabe, Sammlung Rolf Heyne, München 2011, ISBN 978-3-89910-416-5), weist der Verfasser Kombinationen von Gin und Wodka explizit zurück (S. 263), hat aber trotzdem ein solches Rezept für Long Island Iced Tea in den Rezeptbereich eingefügt.

Der Long Island Iced Tea wird nicht einmal von Uwe Voigt erwähnt: Das große Lehrwerk der Barrakologie. Stuttgart 2007, ISBN 978-3-87515-018-6. ? IBA Offizielle Cocktails.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[

Mehr zum Thema