Non Pae Linux

Nicht Pae Linux

solange ich vorsichtig war, es mit dem Nicht-Pae-Kernel zu starten. Installieren Sie Debian auf einem Nicht-PAE-System. Installieren Sie das neueste Lubuntu auf einem alten Thinkpad-Laptop (nonpae). Mit Lubuntu Linux ist ein guter Ersatz für Windows XP möglich. Hi, ich habe ein Problem mit der Installation von Linux mint auf meinem älteren Intel Pentium M Laptop.

PC-Recycling: Die besten Linux-Distributionen für Althardware

Folgende Linux-Distributionen Antix, Puppy Linux und Bodhi Linux sind minimalistisch und für alte Geräte geeignet. Gegenwärtige Linux-Systeme haben einen Kern, der CPUs mit PAE benötigt und ansonsten überhaupt nicht mitfährt. Bei laufendem Linux-System gibt dieser Terminalbefehl die gewünschte Antwort: Wenn der Ausgang leer ist, hat der Rechner keine PAE.

Welpen-Linux: Die Puppy-Systeme stellen mehrere Versionen für alte Computer zur Verfügung, wenn Sie von der Projekt-Seite zu den Download-Seiten gehen und ein Bild mit dem Schlüsselwort "no-pae" auswählen. Die Puppy-Familie ist etwas verwirrend, daher wird auf die Download-Seite von Puppy Terre 6.0.2 auf distro.biblio.org verwiesen. Die Welpenvarianten (Tahr, Quick ie, Slacko) sind äußerst genügsam.

Bei niedriger RAM-Kapazität benötigt das Gerät nur 50 bis 60 MB; ein 400 MHz Takt ist für die CPU ausreicht. Der Welpe beginnt mit einem niedlichen und verspielten Schreibtisch, der aus einem einfachen Start-Menü und vielen Startern für den Schreibtisch zusammengesetzt ist. Die" Installation" auf der Harddisk (Puppy ist auch dort ein Live-System) und das Setup ist komplizierter als das, was Sie von Ubuntu & Co. gewohnt sind.

Doch die englischsprachige Information ist weltweit beispielhaft - sowohl bei der Montage als auch im täglichen Gebrauch. Auch die Nachrüstung der Puppy Package Managers ist denkbar unkompliziert. Trotz seines brüchigen Betriebs hat Puppy Linux mehr als zehn Jahre Entwicklungszeit hinter sich und ist nicht nur der ausgereifteste, sondern auch der schnellste minimalistische.

Antivirensoftware: Die Firma hat sich auf das Recycling von Altcomputern und damit auch auf eine Nicht-PAE-Version spezialisier. Eine Pentium II CPU und 128 MB Arbeitsspeicher genügen theoriemäßig. Antivirus ist kein Livesystem wie Puppy, sondern ein vollständiges Debian-basiertes Betriebssystem mit allen Anpassungsoptionen nach der Erstinstallation. Mit den Windows-Versionen, die auf dieser Art von Geräten ausgeführt werden, kann man immer Schritt halten.

Das Softwareequipment ist für alle alltäglichen Aufgaben ausgestattet, aber das Paketmanagement ist gewöhnungsbedürftig: Die Neuinstallation der Programme mit dem "MX Package Installer" benötigt etwas Einarbeitung. Auf der Sourceforge-Seite von Bodhi findet man ein ISO-Image mit dem Titel "bodhi-3.1.0-legacy.iso". Der Bodhi soll mit 128 MB und einer 300 MHz CPU laufen. Bei unserem Testnetbook mit GB RAM ist Bodhi knapp 100 MB groß, mehr als 150 MB können unter diesen für das pure Gerät vergleichsweise saftigen Verhältnissen auch im Dauereinsatz nicht gemessen werden.

Bei 512 MB oder einem GB RAM hat Bodhi noch echte Anwendungsreserven. Doch Bodhi hat auch Nachteile: Ein gemischtes Sprachsystem muss akzeptiert und die installierte Version der Programme hinzugefügt werden. Dieses außergewöhnliche Gerät ist nur für experimentierfreudige Anwender zu empfehlen. Für den Einsatz in der Praxis ist es nicht geeignet.

Mehr zum Thema